fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 13.5.2008 | 15:00 
Geschichten aus dem wirklichen Leben.

Rotifer, Andreas

 
 
EM-Journal '08. Hundertvierunddreißigster Eintrag.
 
 
 
 
Ein kurzer Eintrag zum Thema 11 gegen 11.
 
Das ist aber lustig.
Seit einiger Zeit, seit ich meine Verwunderung drüber geäußert habe, dass das ÖFB-Team mit einem 20-Mann-Kader ins sardische Trainingslager geht - und dergestalt also keine internen Trainingsmatcherl in voller Stärke bestreiten kann - versuchen mir diverse Auskenner einzureden, dass das zum einen gar nicht wichtig wäre und zum zweiten auch gar nicht vorgesehen wäre in diesem Camp, bei dem es doch um Fitness und nicht um Testspielchen gehen würde.

Nun, am zweiten Tag in Sardinien, kommt die Botschaft, dass das Team ein internes Testspiel (hier unter "Testmatch als Wasserschlacht" Details dazu) bestritten hat, samt Aufstellung. Es spielten 10 gegen 10, weil glücklicherweise alle Kicker fit waren.

Niemand kann mir einreden, dass es nicht besser und effektiver gewesen wäre, da gleich 11 gegen 11 zu spielen.

Das geht natürlich nicht, weil eine krause ÖFB-Einladungs-Politik das verhindert. Ein simpler 35-Mann-Kader anstellle eines 31er-Teams, das 11 noch nicht zur Verfügung stehende Legionäre enthält, hätte hier, wie xfach besprochen, Abhilfe geliefert.

Aber: Warum bereits im Vorfeld eine sinnmachende Lösung, wenn man auf Lobbyisten zurückgreifen kann, die dieselbe für blöd und unnötig erklären? Dieselben Fachleute werden jetzt natürlich auch eine tolle Erklärung haben, warum sich unser Nationalteam mit 10 gegen 10-Tests abmühen muss, wo sie ohne Probleme auch einen 11 gegen 11-Test abhalten hätten können.

Das wird dann auch wieder lustig.

fm4 links
  fm4.orf.at/emjournal08
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick