fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
  Österreich | 4.12.2004 | 16:24   

 
 
Gilles 2004
  von Kristian Davidek

Wer in letzter Zeit wenig Kontakt zu Menschen hatte, kann heute, Samstag, im Flex einiges nachholen: G.Stone lädt zu einem bereits im Vorverkauf fast sold-out Auftritt seiner Protagonisten Richard "Richie Rich" D. und Peter K. Der Headliner allerdings hört auf den klingenden Namen Gilles Peterson und muss auch zweieinhalb Jahre nach seinem letzten persönlichen FM4-Besuch als einer der sympathischsten Menschen der (Musik)Welt bezeichnet werden.
 
 
  Grade eben hat der WorldWide Host in den Redaktionsräumen von FM4 mit größtmöglicher Gelassenheit mehrere Interviews über sich ergehen lassen, eins davon für die "Sendung ohne Namen". Wir haben ihm vor dem Interview versucht zu erklären, was die SON ausmacht: "An innovative tv-thing that is getting from one topic into the other by freely associating in a stream of conciousness style. They have one main topic per program and that is what they are going to ask you about." Es ist für einen Künstler oft nicht leicht zu verstehen, warum er alles gefragt wird, nur zu seiner Arbeit nicht, so wie das eben in der SON geschieht. Gilles Antwort: "Aha, let's see what we can do." Und lieferte einmal mehr ein eloquentes Interview ab.
 
 
 
Peterson News
  Zwei Kinder sind am Start, beide noch unter 10, er beeinflusst sie absichtlich musikalisch überhaupt nicht, weil's eh keinen Sinn hat. Aber "der beste Freund von meinem jüngeren Sohn hat begonnen, Jazz zu hören, deshalb hört mein jüngerer Sohn jetzt auch Jazz". Talkin' Loud ist für ihn Geschichte, kommendes Jahr möchte es Gilles mit einem neuen Label probieren. Ansonsten: zwei Radioshows pro Woche (WorldWide gibt es in einer internationalen und in einer angeblich noch verschärften britischen Version), viel Produzieren (nein, kein eigenes Album) und Remixes.

 
 
  Wer Gilles letztes Jahr bei Spring 03 im Grazer Dom im Berg gesehen hat, kann sich ausrechnen, wie es heute Abend beim den G.Stones im Flex abgehen wird. "Ich beginne als DJ immer gaaanz schlecht, um die Erwartungen zu senken und im Verlauf des Abends eine Steigerungsmöglichkeit zu haben", augenzwinkert der Mann. Er hat als DJ außerdem die Fähigkeit, immer wieder beruhigende Phasen in seine Sets einzubauen und wirken zu lassen, um dann mit der Rückkehr der Beats die Stimmung explodieren zu lassen. Dazwischen die eine oder andere Wortspende, das Mikro ist immer griffbereit, das Publikum bei GP-Auftritten ist in alter Ravetradition mit dem Gesicht dem Meister zugewandt.
Gilles Peterson transportiert auf den Beats und Breaks seiner seiner Musik das, was ihn ausmacht: Sympathie, Smartness, Neugier, Down-To-Earth, Freude. Heute abend wieder mal in Österreich, das ist schön. Geht hin und tut brav Popschwackeln, ihr werdet nicht alleine sein!

Samstag, 4. Dezember, Flex Wien:
G-Stone Worldwide Session: Gilles Peterson, Peter Kruder, Richard Dorfmeister; MC Earl Zinger
 
fm4 links
  Gilles Peterson at BBC One

g-stone records
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick