fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
  Österreich | 4.9.2007 | 15:17   

 
 
Richard Yates - "Zeiten des Aufruhrs"
  von Martina Bauer

1961 erschien Richard Yates Debütroman "Revolutionary Road" - zu deutsch: "Zeiten des Aufruhrs" - und er brachte tatsächlich einiges an Aufruhr.

Dann allerdings wurde es stiller um Yates. Er selbst sagte einmal in einem Interview, dass es sein Pech gewesen wäre, seinen besten Roman als ersten geschrieben zu haben.

Der große Ruhm bleibt ihm zu Lebzeiten also verwehrt.
Um die 2000er Jahre setzt eine Wiederentdeckung des Autors ein. Mit ein Grund dafür, scheint ein oft zitierter Artikel des Schriftstellerkollegen Stewart O'Nan gewesen zu sein.

Yates wird in Folge neuübersetzt und wiederaufgelegt: "Zeiten des Aufruhrs", "Elf Arten der Einsamkeit" sowie "Easter Parade", erscheinen bei der Deutschen Verlagsgesellschaft.
 
 
 
Auf CD gepresst
  Nun liegt Yates "Zeiten des Aufruhrs" erstmals als Hörbuch in deutscher Sprache vor, gelesen von Christian Brückner, der Synchronstimme von etwa Harvey Keitel oder Robert De Niro.

Was er uns erzählt, ist die Geschichte von Frank und April Wheeler, einem jungen Paar in den USA der 1950er Jahre. Die erste Schwangerschaft kommt zu früh. Doch man fügt sich, heiratet, zieht in eine schmücke Vorortsiedlung im Umland von New York und baut sich in dem kleinen Häuschen - gelegen an der titelgebenden Revolutionary Road - das auf, was als vermeintlich perfekter Lebensentwurf dieser Zeit gilt.

Doch hinter der schönen Fassade brodelt es. Die Beziehung von April und Frank ist von Beginn an gezeichnet von Missverständnissen, gegenseitigem Nicht-Verstehen. Dass das Scheitern nicht fern ist, zeigen schon die ersten Seiten des Romans.

April nimmt an einer Laienaufführung des Theaterstücks "Der versteinerte Wald" teil. Der erste Akt läuft gut, doch durch Widrigkeiten, wie sie das Leben nunmal bereit hält, geht langsam alles den Bach hinunter. Die Theatervorstellung verkommt zur Farce, in der jeder nur mehr bemüht ist, seine Maske aufrechtzuerhalten.

 
 
Messerscharf
  Richard Yates ist ein Chirurg des amerikanischen Lebens seiner Zeit, vielleicht auch, weil er dessen Abgründe nur allzu gut kannte. Ein Leben geprägt vom Auf und Nieder: Geboren 1926. Scheidungskind. Mit 17 Jahren muss Yates noch zum Kriegsdienst, von dem er ein lebenslanges Lungenleiden mitbringt. Zur Bilanz seines Leben gehören außerdem: gescheiterte Ehen - und da der große Durchbruch zeitlebens ausbleibt, durchwegs auch miese Jobs. Alkohol und Zigaretten - von beiden eine große Menge - dürften seinen frühen Tod 1992 mitbedingt haben.

 Richard Yates
 
 
Auf der Leinwand
  "Zeiten des Aufruhrs" wird derzeit von Sam Mendes ("American Beauty") verfilmt und soll 2008 in die Kinos kommen. Frank und April werden von Kate Winslet und Leonardo DiCaprio gespielt.
Man wird sehen.

Hören kann man aber jetzt schon.
Das einzige, was ich der Hörbuchfassung eventuell vorwerfen könnte, ist, dass von den Kürzungen vor allem jene Passagen betroffen sind, die ein noch besseres Licht auf das Innenleben der Personen werfen, den einen oder anderen Ausbruch noch besser verständlich machen würden.

Der Sprecher Christian Brückner intoniert dieses Buch jedenfalls in einer unaufgeregt aufregenden Art. Wie ein Familienchronist, der im Grunde zwar objektiv auf die Ereignisse blickt, sich einer kleinen emotionalen Verwicklung aber dennoch nicht entziehen kann. Die verschiedenen, handelnden Personen weiß er dabei durch wunderbare kleine Nuancen unverwechselbar zu machen.

 Kate Winslet in "Revolutionary Road"
 
 
  Richard Yates : "Zeiten des Aufruhrs"
in der Übersetzung von Hans Wolf
gelesen von Christan Brückner
gekürzte Fassung
Deutsche Grammophon, 2007
 

 
audio
 
title: Hörprobe aus 'Zeites des Aufruhrs'
length: 2:57
MP3 (2.839MB) | WMA
   
 
 
  Weitere kurze Hörproben gibt es auf www.universal-music.de
 
fm4 links
  fm4.orf.at/lesestoff
Mehr Lesestoff auf FM4.
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick