fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Berlin | 31.10.2008 | 13:08 
Aus dem Leben der Lo-Fi Boheme

LisaRank, Sonja, Marc

 
 
Halloween
  Christiane Rösinger ist Musikerin ("Lassie Singers", "Britta"), Songschreiberin und Autorin und lebt in Berlin. Sie schreibt eine wöchentliche Kolumne über ihren Alltag.

Eigentlich hat man ja gedacht die unselige Halloween-Mode würde so langsam abklingen. Aber die letzten Tage haben gezeigt; es wird immer schlimmer: Vampir-Amerikaner beim Bäcker, der Internetprovider macht "Schaurig-schöne Angebote" und in der Metzgerei gibt's Halloween-Wurst. Auch im Clubleben wirbt man mit Grusel-Sex-Splatter-Shows und der "schaurigsten Nacht des Jahres".
 
 
 
Wurst Saisonartikel Halloween
 
 
  Als ob es nicht reicht, dass am 31.Oktober immer mehr blöde Kinder durch die Straßen ziehen und "Süßes oder Saures" vor sich hin greinen! Man kann es den kleinen Kröten nicht ganz verdenken, dass dieses Rumrennen in der Dunkelheit Spaß macht, dass ein kleiner süßer Duft von Anarchie dabei aufkommt. Viel schlimmer ist, dass die Kommerzialisierung von Kürbissen und Amerikanisierung unserer Geselllschaft in immer weitere Bereiche vordringt! Und ohne kulturpessimistisch oder antiamerikanisch sein zu wollen: Wurden nicht schon genug unnötige Dinge aus den Vereinigten Staaten importiert: Jogging, Junggesellenabschiede, Casual Friday, Rauchverbot, After -Work-Partys?

Kulturwissenschaftler fanden heraus, dass der Import von Halloween in eine gesellschaftliche Zeit des Umbruchs in der Bunderepublik fiel. Warum ist er dann aber ein rein westdeutsches Phänomen? Vielleicht weil der im 19. Jahrhundert von irischen Einwanderern nach Amerika mitgebrachte Brauch doch tief im Katholizismus verankert ist, der wiederum dem atheistischen Osten fremd ist? Man weiß es nicht.

 Halloween, nein danke!
 
 
  Aber vielleicht muss man an die Halloween-Mode viel lockerer herangehen, muss den Kürbiserzeugern, der Süßwaren- und Dekoindustrie ihre Gewinne gönnen und schauen wie dieser etwa um 1995 bei uns eingeführte Brauch auf hiesige Verhältnisse umcodiert werden kann.
So ist dieses Jahr zu Halloween in den USA das Sarah - Palin Gruselkostüm der Verkaufsschlager. In den deutschen Zeitungen wiederum hat man einen neuen Umgang mit Halloween gefunden: Mit deutscher Gründlichkeit wird in den Tageszeitungen aufgelistet, was an Halloween alles verboten ist, und wie weit die Eltern für ihre marodierenden Kinder haften müssen.
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick