fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Köln | 30.10.2001 | 10:55 
Alles für die junge Dame von heute: Pop, TV-Kultur, Style, Klatsch und Diskurs. Auch für den aufgeschlossenen jungen Herrn geeignet.

Pfister

 
 
Prime Cuts: Louie Austen - 'Only Tonight'
  "Hi, I'm Louie Austen and I tell you that music keeps me staying alive".
Was der Grand Entertainer da im Opener seines neuen Albums "Only Tonight" über bombastischer Orchestrierung, euphorisch gekreischten Vocals und 60er-Jahre-Krimi-Atmosphäre zu seinem Publikum spricht, könnte wohl wahrer nicht sein. Den 50er hat der langjährige Barsänger des Hilton und Marriott Hotels in Wien schon seit einigen Jahren überschritten, doch eben jetzt ist er auf dem richtigen Weg, als Popstar für Clubkids noch einmal wiedergeboren zu werden.
Louie in white
 Louie Austen ganz offensichtlich in Gewinnerlaune
 
 
  Nachdem Mario Neugebauer aus der Cheap-Posse von den stimmlichen Qualitäten des häufig als "österreichischer Frank Sinatra" apostrophierten Barsängers so angetan war, dass er mit ihm 1999 das eher düstere Album "Consequences" produzierte, kam kurz drauf Patrick Pulsinger mit ins Spiel und fügte der Symbiose von amerikanischen Schlagern und vertrackter Elektronik eine ganz neue Variante hinzu: Auf dem Sommer-Smashhit "Hoping" standen nun nicht mehr die Abgründe und Schattenseiten der Entertainer-Einsamkeit im Vordergrund, sondern da war auf einmal luftig-leichter Sehnsuchtsgesang, in schwingende Beats und süße 70ies Streicher gebettet. Ein Hit, um den es kein Herumkommen gab.

düster, down and out
 Record Image von Consequences
 
 
  Auf einmal standen die Labels bei Cheap Schlange, um den ungewöhnten Popappeal des eleganten Gentlemans für sich zu nutzen. Weise entschied man sich jedoch für das hippe kleine Berliner Label Kitty-Yo, wo Louie nicht einer von tausenden Hitlieferanten ist, der auf Teufel komm raus den Überraschungserfolg von "Hoping" wiederholen muss, sondern wo man sich gleichzeitig intensiv kümmert und genügend Freiraum lässt. Daher zeigt sich Louie Austen völlig begeistert von der neuen Zusammenarbeit zwischen Cheap und den Berlinern - sowie er insgesamt enthusiastisch ist über seine zweite Karriere und in charmant-bescheidener Weise nie müde wird, auf die Genialität seiner Produzenten hinzuweisen, die sich Nächte für seine Platte im Studio um die Ohren geschlagen hätten.

luxury...
 Die neue Single Amore
 
 
  Das Ergebnis auf "Only Tonight" kann sich tatsächlich sehen lassen: Neben einer extended und reworked Version der schon bekannten Tracks "Hoping" und "Hear My Song!", das unter Mithilfe des Sängers Ken Cesar 2-steppend und R'n'B-end höchst interessant neu interpretiert wurde (wunderschön der Kontrast zwischen Louies sonorer abgehanger Gentleman-Stimme und Kens ekstatischem Gesang in den höchsten Tonlagen), ist dem Album mit den neuen Stücken eine Symbiose aus Marios Düsterkeit und Patricks Tanzflur-Orientiertheit geglückt. Neben schwelgerischen oder klassisch discoiden, Latin-isierten Songs wie der Single "Amore", "Only You" oder "One Night in Rio", wirft "Same Again" tiefschwarze Elektro-Schatten über Louies verzweifelten Gesang, und das bös-aggressive (und nicht ganz jugendfreie) "Grab My Shaft" mit der offensiven Peaches ist ein ganz fieser, reduzierter und unwiderstehlicher Stomper, der sicherlich über so einige Tanzflächen gewittern wird.

I think not
 Kann man diesem Herrn widerstehen?
 
 
  Ach ja, und da gibt es ja noch diesen Bonustrack, ein Cover: Jeanie von einem gewissen Herrn Falco. In höchstem Maße kurios und ein würdiger Abschluss für eine verdammt eingängige und trotzdem variantenreiche Platte von einem äußerst sympathischen Entertainer. Äh, Popstar.
 

 
audio
 
title: Only Tonight
artist: Louie Austen
length: 1:12
MP3 (867KB) | WMA
   
 
 
  "Only Tonight" von Louie Austen ist bereits auf Cheap (LP) und Kitty-Yo (CD) erschienen.

 
 
Tipp
  Louie Austen live im audioroom, am 10.11. in der Wiener Meierei
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick