fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Österreich | 1.9.2002 | 15:21 
Soundpark. Your Place for Homegrown Music.

 
 
Die Big Brother Awards suchen eine Hymne
  Die Big Brother Awards sind ein langfristiges Projekt von Datenschutz- und Bürgerrechts-Plattformen, die jährlich in unterschiedlichen Bereichen wie Telekommunikation, Politik, Behörden sowie Business- und Finanzen Schwächung der Privatsphäre orten und die Verantwortlichen an den Pranger stellen. Das passiert nun seit 1998 in den USA sowie in vielen europäischen Ländern wie Deutschland, Schweiz oder England in regelmäßigen Abständen. Seit 1999 hat auch Österreich seine Awards, die jährlich am 26. Oktober (Erscheinungstag von George Orwell's "1984") im Wiener Flex im Rahmen einer Big-Brother-Party vergeben werden. Als "Trophäe" dienen dabei lebende Kakerlaken im Glas.
 
 
Sie wissen was du gestern getan hast
  Die Jahre 2001 und 2002 haben ihren fixen Platz in der Geschichte jetzt schon sicher. In keiner Periode zuvor seit Weltkrieg II haben demokratisch gewählte Regierungen jeder Coleur so dreist und systematisch die Grundrechte Ihrer Bürger/innen beschnitten. Noch nie zuvor hat sich die Spirale staatlicher und privater Überwachung so aberwitzig schnell gedreht. Nie war es nötiger als heute, sich dagegen zu wehren.

Die Großen der Telekom-Industrie verwenden zur Durchleuchtung ihrer Kunden Technologien und Methoden, die noch vor kurzem den Nachrichtendiensten vorbehalten waren. Ihr Ziel ist "Customer Profiling", zum Zweck des Marketing wird das komplette individuelle Kommunikationsverhalten aller Kunden - Handy, Festnetz aber auch schon Internet - laufend analysiert und nach Mustern Gruppen zugeordnet.

 
 
  1999 hatten die Forderungen im berüchtigten ENFOPOL-Papier der EU-Ratsarbeitsgruppe "Polizeiliche Zusammenarbeit" zur Überwachung aller digitaler Netze bei ihrem Bekanntwerden noch Bestürzung und Empörung augelöst. 2002 sind diese Vorgaben in den Überwachungsverordungen in Österreich, Deutschland wie ím übrigen EU-Europa weitgehend umgesetzt.

Polizei und Nachrichtendienste haben über normierte Schnittstellen an die Handynetze angedockt. Dass sie dort über jede/n Bürger/in auch genügend Daten finden können, dafür wurde im EU-Parlament kurz vo der Sommerpause gesorgt. Die seit 1997 gültige EU- Datenschutzdirektive wurde von Sozialdemokraten und Konservativen mit überwältigender Mehrheit de facto außer Kraft gesetzt. Als nächstes droht eine Europaweite Datenspeicherpflicht, durchgesetzt auf nationaler Regelung.

Wenn sie wissen, was du gestern und vorgestern getan hast, werden sie bald wissen, was du morgen wahrscheinlich tust.

 
 
"Hymne" gesucht
  Die Big Brother Parties waren in den letzten Jahren dank Gästen wie DJ Hell, Brenda Russell, Tok Tok oder der Detroiter Random Noise Generation immer von einem extrem vollen Flex gekennzeichnet. Dieses Jahr haben die Veranstalter das Ziel gesetzt das musikalische Programm der Awards näher an die Inhalte der Veranstaltung zu bringen. Und deshalb wollen sie eine oder mehrere "Hymnen" haben, Songs oder Tracks, die sich in irgendeiner Weise (textlich, musikalisch...) mit den Themen Überwachung, Lauschangriff etc. auseinandersetzen. Die Form ist egal, zwischen klassischem Protestsong mit Gitarre, politischem Hardcore-Rap oder samplegeladenem Techno-Brett ist alles erlaubt. Als Plattform für die Suche nach dieser "Big Brother Awards Hymne" dient der Soundpark.

 
 
Die Regeln
  Es funktioniert im Prinzip alles wie bei den bisherigen Remixcontests. Fertige Stücke (pro Band/Projekt bitte nur eines) bis zum 7. Oktober unter dem eigenen Namen in den Soundpark uploaden und uns unter soundpark.fm4@orf.at Bescheid geben. Kurz nach dem Einsendeschluss wird eine Jury den oder die Gewinner bestimmen, die dann bei den Big Brother Awards auf der Bühne stehen werden.

fm4 links
  fm4.orf.at/soundpark

bigbrotherawards.at
Mehr Informationen zum Thema

Die Sieger!
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick