fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  3.12.2002 | 18:48 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Mittwoch, 4. Dezember
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Stuart Freeman

Ertappt?! - Hast du schon mal gelogen?
 
 
 
Update (10-12)
  with Hal Rock

Close Up: Birthday Girl
Der Bankangestellte John Buckingham (Ben Chaplin) bestellt sich über das Internet eine Russin. Doch die potenzielle Ehefrau Nadia (Nicole Kidman) kann kein Wort Englisch. Zuerst will er sie 'umtauschen', dann verliebt er sich in sie, danach ist er in betrügerische russische Geschäfte verwickelt. Eine Mischung aus Drama und Komödie von Jez Butterworth. (Pamela Rußmann)

Termine | Webtip | Prime Cuts: Suicide - 'American Supreme'
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the day with Steve Crilley

You Can't Tell the People: The Definitive Account of the Rendlesham Forest UFO

An evening in late December 1980, US military men based in Suffolk in eastern England saw a brightly lit UFO land in the forest close to their base. There were other witnesses to the phenomenon but the information has been kept Top Secret - until now.
The mysterious craft was spotted two nights in a row and the case became one of England's most famous unsolved sightings of a UFO. Known as The Rendlesham File, it has been locked away with countless other paranormal events in England.

Until now, only 20 members of the public have set eyes on the file, one of them is author & investigative journalist Georgina Bruni. Her research to get at what the government knew about this X-file event took years.
Margaret Thatcher, Britain's Prime Minister at the time of the Rendlesham Incident reportedly told Georgina Bruni "You can't tell the people!". Georgini was reluctant to heed the advice of Britain's Iron Lady so she wrote a book covering her investigations which she called 'You Can't Tell the People: The Definitive Account of the Rendlesham Forest UFO'.

Hear Georgini Bruni and her 20 year quest to get at the truth of Britain's most infamous UFO X-File on Wednesday's Reality Check.
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Claudia Unterweger

Internetsucht: Eine neue Studie untersucht das Phänomen der Internetsucht in Deutschland und Österreich. Einer der wichtigsten Punkte der Untersuchung: Nicht wie lange man im Netz hängt ist entscheidend, sondern der damit einhergehende Kontrollverlust. (Christoph Weiss)

Digital Underground: E-Living Teil 2: Christoph Weiss über die neuen Tablet PCs.
 
 
 
Update (17-19)
  mit Heinz Reich

Close Up: Bowling for Columbine
Amerikas wohl sozialkritischster und zynischster Dokumentarfilmer Michael Moore nahm das Highschool-Massaker in Littleton zum Anlass das Verhältnis seiner Landsleute zum Recht auf Waffenbesitz zu hinterfragen. In den USA sterben pro Jahr rund 11.000 Menschen durch Schusswaffengebrauch. Man bekommt Gewehre als Willkommensgeschenk bei Eröffnung eines Bankkontos oder Patronen als Zugabe zum Haarschnitt beim Friseur. Momentan kursieren rund 250 Millionen Schusswaffen in den Vereinigten Staaten. Gewaltverherrlichende Medien, böse Rock-Parolen und Filme als blutige Inspiration? Michael Moore glaubt nicht an solche scheinheiligen Spekulationen mit denen das Volk, die Behörden und Psychologen die Morde durch Schusswaffen zu rechtfertigen versucht. Thesenhaft, satirisch und ernüchternd deutet alles mehr in Richtung US-Regierung und deren Ideologie-Maschinerie, die eine Sicherheits-Paranoia der US-Bürger schürt. Höhepunkte sind u.a. die Auftritte von Schauspieler Charlton Heston als Vorsitzenden der National Riffle Association, von 'Pop-Satan' Marilyn Manson als Opfer von medialen Schuldweisungen und 'South Park'-Zeichner Matt Stone. (Petra Erdmann)

Termine | Prime Cuts: Suicide - 'American Supreme'
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Natalie Brunner

Close Up: Etre et Avoir/Sein und Haben: Der Eröffnungsfilm der Viennale, die Dokumentation 'Etre et Avoir' startet nun regulär. Der französische Filmemacher Nicolas Philibert hat eine Schulklasse bestehend aus 12 Kindern aller Altersklassen besucht und so deren Fortkommen, Streitereien, Mit- und Gegeneinander beobachtet. Seit 20 Jahren unterrichtet der Dorfschullehrer George Lopez in dieser Schule. (Petra Erdmann)

Audioslave: Chris Cornell (Ex-Soundgarden) und der versprengte Rest von Rage Against The Machine machen gemeinsame Sache. Christian Fuchs stellt das erste Album der neuen 'Supergroup' vor.

Metro Area: Das Neo-Disco Projekt aus New York hat eine der schönsten Referenzen an den fast vergessenen Underground-Disco Sound der 80er Jahre gemacht. (Roman Schilhart)

Fair Trade: Konsum gegen Globalisierung? Jenny Blochberger über den bisherigen Erfolg des Projekts 'Fair Trade' anlässlich einer Aktionswoche.

Prime Cuts: Suicide - 'American Supreme'
 
 
 
House Of Pain (22-00)
  mit Christian Fuchs und Robert Zikmund

Ein kleiner Hardcore-Schwerpunkt steht im Mittelpunkt der heutigen Sendung, was nicht nur an FM4-Punkspezialist Rainer Springenschmid liegt, der mit neuen Platten vorbeischaut. Sondern vor allem an der heimischen Band Valina, die als Studiogäste ihr neues Album 'Vagabond' (Trost Records) vorstellen. Den Musikern aus Linz und Wien gelang es als erster heimischer Band die US-Noise-Legende Steve Albini (Shellac, Big Black) als Produzent zu gewinnen, einen Mann der unter anderem auch schon bei den Pixies oder Nirvana hinterm Mischpult stand.
 
 
 
Bonustrack (00-01)
  mit Martin Blumenau
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee

03-05: Wiederholung der World Wide Show vom vergangenen Sonntag
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick