fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  28.1.2003 | 18:48 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Mittwoch, 29. Jänner
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Stuart Freeman
 
 
 
Update (10-12)
  with John Megill

Close Up: Catch me if you can
Leonardo DiCaprio unter der Regie von Steven Spielberg. In 'Catch me if you can' spielt er den talentierten Hochstapler Frank Abagnale Jr, der als 16jähriger Mitte der 60er Jahre mit dem FBI Katz und Maus spielt. Er schmeißt die Schule, reißt von zuhause aus und prellt die Banken binnen weniger Monate um mehrere Millionen US-Dollar. Die Polizeibehörde setzt ihn auf die Liste der 10 meistgesuchten Verbrecher der USA und an seine Fersen heftet sich der eifrige Agent Carl Hanratty (Tom Hanks). (Erika Koriska)


Termine | Webtip | Prime Cuts: Groove Armada - 'Love Box'
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the day with Steve Crilley
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Claudia Unterweger

Humanitäre Organisationen
Sie denken nicht über die Rollenverteilung zwischen Tätern oder Opfern nach, auch wenn sie tagtäglich hautnah mit ihnen zu tun haben: Die Mitarbeiter von humanitären Organsiationen. Parallel zum in seiner Wirkung allseits als prophylaktisch bezeichneten Truppenzusammenzugs am Persischen Golf müssen auch die Hilfsorganisationen vorbeugend ihre Arbeitsabläufe stark umstellen. Freiwillige müssen auf die schauplatzspezifischen Bedingungen hin trainiert werden, Verpflegungspackete müssen in Eile gesammelt werden, insgesamt beschleunigt sich der Rhythmus mit dem vermeintlichen Voranschreiten der Kriegserklärung. Albert Farkas war vor Ort bei der Depandance des Internationalen Roten Kreuzes in Wien. Im Anschluss an seinen Lokalaugenschein kommt in Connected ein Live-Gast von einer humanitären Organisation zu Wort.

Digital Underground
Kazaa klagt die amerikanische Plattenindustrie zurück. (Christoph Weiss)
 
 
 
Update (17-19)
  mit Matthias 'functionist' Schönauer

FM4 Premiere Ken Park
"Kids"-Regisseur Larry Clark schockiert mit seinem neuen Film "Ken Park". Co-Regie und Co-Kamera mit ihm führte der renommierte Kameramann Ed Lachman, der bei Filmen wie "Virgin Suicides" für eine fantastische Bildsprache sorgte. "Ken Park" lief bis jetzt bei diversen Festivals, die Premiere für den ersten regulären Kinostart weltweit hat sich FM4 für seine Hörer gesichert! In "Ken Park" stehen vier befreundete Teenager im Mittelpunkt. Neben Gewalt, elterlichen Demütigungen und fanatischer Religiosität zeigt "Ken Park" in ungewöhnlich expliziten Szenen das Sexleben der Teenager. Shawn erlebt seinen besten Sex mit seiner Stiefmutter und Peaches reißt aus vor der strengen Religiosität ihres Vaters und flüchtet sich in befreienden Sex zu Dritt mit ihren High-School Freunden. Die unaufdringlich konventionelle Bildsprache verleiht jeder Einstellung Nähe, Intimität, Fiebrigkeit und Rauheit - zeigt die frustrierten Teenager in US-Suburbia hautnah. (Erika Koriska)

Hier gibts mehr zu 'Ken Park' und Karten zur Premiere zu gewinnen.

Betthupferl:
Auch wenn es ein Buffet gibt im Anschluss, sind Podiumsdiskussionen zumeist ein Zeitvertreib für Menschen, die mit ihrer Zeit nicht viel anzufangen wissen. Auch für Experten, die in derartigen Biotopen aufblühen wie eine Rose von Jericho bei Hochwasser, nehmen daran nicht immer gerne teil, wissen Martin Puntigam, Fred Schreiber und Hosea Ratschiller - im Betthupferl
 
 
 
  Beangrowers: Die Band aus Malta rund um Sängerin Alison Galea beginnt heute ihre kleine Österreich-Tour mit einem Konzert im Wiener Chelsea. Zuvor geben sie uns noch ein Akustikständchen.

Weitere Tourtermine:
31.1: Cselley-Mühle, Oslip
30.1. Posthof, Linz
1.2.: Kikas, Aigen/Mühlkreis
2.2: CultureXClub, Tulln
4.2.: Shelter, Wien

Termine | Prime Cuts: Groove Armada - 'Love Box' | Luna News
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Natalie Brunner

Asylpolitik im neuen Europa (Teil 3 von 3)
Ferosz aus Afghanistan hat eine abenteuerliche Flucht hinter sich. Sein Ziel ist England, die neue Heimat seines Bruders und ein Land dessen Sprache er spricht. Wo Asylsuchende schlußendlich landen ist EU-weit geregelt und erstmals gibt es Sanktionen für Staaten die nicht kooperativ sind. Ferosz war schon in London. Warum er jetzt wieder in Wien ist hat er Karl Schmoll erzählt

FM4 Soundpark: Robert Glashüttner hat mit Michael Dörfler von Tripbox die Frage erörtert: Wie bringt man Elektronik live gut und innovativ auf die Bühne?

Writers Block
Ein Seminar für angehende Diplomanden und Dissertanden soll Schreibblockaden beseitigen. Wie das geht, hat Pamela Russmann recherchiert.

The Ark: Portät der schwedischen Glamrocker. Camp as camp can.

Prime Cuts: Groove Armada - 'Love Box'
 
 
 
House Of Pain (22-00)
  mit Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom

Zweiter Teil der Live-Serie im FM4-Haus der Schmerzen: Die Godfather des Nü-Metal treffen auf die innovativste britische Band an der Schnittstelle von Rawk'N'Roll und Electronica. Anders gesagt: Korn live beim Two Days A Week-Festival in Wiesen letzten Sommer. Und Primal Scream on stage beim spanischen Benicassim-Open Air.
 
 
 
Bonustrack (00-01)
  mit Martin Blumenau
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee

03-05: Wiederholung der World Wide Show vom vergangenen Sonntag
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick