fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  10.3.2003 | 18:17 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Dienstag, 11. März
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Stuart Freeman

Erik Rathmeyer und Andreas Stockklauser präsentieren C-tube der Morning-Show. Mit C-tube sollen Getränkedosen stundenlang kalt gehalten werden - das System wurde aus einem ehemaligen Taucheranzug entwickelt - den letzten Prototyp könnt ihr gewinnen. Mit C-tube ist den beiden eine preisgekrönte Innovation gelungen.

Beim Innovation Lab 2003 könnt auch ihr für eure Ideen, Arbeiten und Projekte 5000 Euro Forschungsförderung erhalten.
 
 
 
Update (10-12)
  with Dave 'DaddyD' Dempsey

Close Up: Pinocchio
In Italien war Roberto Benignis Verfilmung des Kinderbuchs 'Pinocchio' ein Kassenmagnet. Pinocchio nimmt Reißaus und ein sorgenreicher Gepetto mit orangefarbenem Toupet macht sich auf die Suche nach dem naiven Abenteurer. Ob sich Benignis übertriebenes Spiel als unartige Holzpuppe bei uns durchsetzen wird, sei dahingestellt. (Patricia Mussi)

Termine | Webtip | Prime Cuts: King Britt - 'Adventures in Lo-Fi'
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the day with Hal Rock

 
 
 
Connected (14-17)
  mit Gerald Votava

Alles muss raus!
Animiert vom schönen Wetter haben wir uns entschlossen, unseren alljährlichen Frühjahrsputz in Angriff zu nehmen. das heisst: raus mit all dem Zeug, das sich während eines langen, kalten Winters auf den Redaktionstischen angesammelt hat. Also wenn wer was braucht...

IT-News (Gerlinde Lang)
 
 
 
Update (17-19)
  mit Claudia Czesch

Close Up: The life of David Gale
"Todesstrafen-kritischer" Thriller von Alan Parker. David Gale (Kevin Spacey) sitzt als Starjurist und vehementer Aktivist gegen die Todesstrafe plötzlich selbst in der Todeszelle. Der Tatbestand: Mord und Vergewaltigung. Kurz vor seiner Exekution überredet er die Journalistin Bitsey Bloom (Kate Winslet), seinen Fall nochmals aufzurollen. Ist Gale schuldig oder Opfer einer Verschwörungen...? (Erika Koriska)

Termine | Prime Cuts: King Britt - 'Adventures in Lo-Fi' | Gerlindes Glamorous | Betthupferl
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Heinz Reich

Close Up: Far From Heaven/Dem Himmel so fern
'Velvet Goldmine'-Regisseur Todd Haynes hat eine überwältigendes Melodram im 50er Stil inszeniert: Eine US-Kleinstadt im Jahr 1957. Die Whitakers sind eine Bilderbuchfamilie: Vater Frank (Dennis Quaid) ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, Mutter Cathy (Julianne Moore) hütet die zwei Kinder und das repräsentative Heim. Dann beginnt die Fassade zu bröckeln und mit ihr zerbricht qualvoll das Leben der handelnden Personen: Cathy erwischt Frank beim Büro-Sex mit einem Mann. In den 50ern ist man - auch Cathy - noch davon überzeugt, dass Homosexualität therapierbar ist. Genauso wenig können rassistischen Nachbarn Cathys Zuneigung zu ihrem afroamerikanischen Gärtner (Dennis Haysbert) nur als als gesellschaftlichen Tabubruch goutieren. Ohne in Retro-Kitsch zu verfallen, hat Todd Haynes mit 'Far From Heaven' dem bedeutendsten Meldodramen-Regisseur Hollywoods, Douglas Sirk eine umwerfende Hommage gewidmet. Die Kameraarbeit des Ed Lachman ('Ken Park', 'Virgin') genauso wie das Farben überbordende Set ist fulminant. (Petra Erdmann)

 
 
 
  Far From Heaven - eine Hommage an Douglas Sirk
Petra Erdmann hat Ed Lachman getroffen, der von der Einzigartigkeit der Sirk- Filme schwärmt und erklärt, wie ein bestimmter visueller Stil und Kameraausschnitt und gewisse Lichtsetzung - eine bunte frische Märchenwelt skizzieren und trotzdem der blanke Horror beklemmend auf das Publikum übergeht.

Uniräte: Marianne Lang hat bei einem Verfassungsrechtler und der Studierendenvertretung nachgefragt, wie sie die neuen, von Bildungsministerin Gehrer eingesetzten Uniräte beurteilen, da einigen von ihnen Verbindungen zu rechtsextremen Burschenschaften vorgeworfen werden. Wie aussichtsreich sind rechtliche Schritte gegen diese umstrittene Entscheidung der Minsterin? Auf der Website der ÖH kann man via Mail an einer Protestaktion zur Bestellung der Uniräte teilnehmen.

Up Bustle and Out (Andreas Gstettner) | Prime Cuts: King Britt - 'Adventures in Lo-Fi'
 
 
 
High Spirits (22-00)
  mit BTO Spider

Die Jungs von Nuspirit Helsinki sind alle mit Electro, Techno und House aufgewachsen. Als sie in den späten neunziger Jahren immer stärker auf Soul, Funk und Jazz reinkippen, kommt es zu etwas, was sie selbst scherzhaft als "on going mess" bezeichnen. Gemeint ist ein mittlerweile ins Unübersichtliche angewachsenes Kollektiv von Musikern, Sänger/innen und DJs.

Stilistische Offenheit, breite Basis, gemeinsame Plattform für verschiedene Projekte - in Wesen und Struktur der finnischen Posse, drängt sich ein Vergleich mit Jazzanova auf. (Naja mit viel mehr Affinität zu House und weniger Designbessenheit, aber in Sachen Omnipräsenz bereits durchaus vergleichbar.) Zur Zeit gibt's dutzendweise Remixarbeit von Yoko Ono bis Manu Dibango, diverseste Produktionsaufgaben, eine Live-Tour in England und die nette Mix CD auf ecco.chamber.

Eine halbe Stunde haben sie für uns abgezwickt, etliche Fragen beantwortet und in ihrem Studio in Helsinki sogar ganz spontan einen Jingle für FM4 gebastelt.

playlists
 
 
 
Chez Hermes (00-01)
  mit Hermes
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee

03-04: Wiederholung: High Spirits Mix
04-05: Guest Mix Of The Week
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm

fm4.orf.at/trackservice
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick