fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  19.5.2003 | 17:59 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Dienstag, 20. Mai
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Stuart Freeman
 
 
 
Update (10-12)
  with Dave Dempsey

Close Up: Punch-Drunk Love
'Boogie Nights' und 'Magnolia' Regisseur P.T. Anderson überrascht in dieser surreal-komischen Liebesgeschichte mit Adam Sandler in der Hauptrolle. Abseits des für ihn typischen großen Klamauks spielt Sandler den einsamen Kauz Barry Egan, einen emotional labilen Kleinunternehmer. Seine 7 nervigen Schwestern sind ihm keine Hilfe, seine unkontrollierten Wutausbrüche in den Griff zu bekommen. Als er an einem einsamen Abend eine Telefonsex-Hotline anruft, gerät sein Leben völlig aus den Fugen: der dubiose Betreiber der Hotline (Philip Seymour Hoffman) will ihn erpressen. Gerade jetzt aber hat Barry endlich Glück in der Liebe: Lena (Emily Watson), die Arbeitskollegin einer Schwester, verliebt sich in den verkorksten Barry. Ein Meisterwerk voller verrückter Einfälle und exzentrischer Charaktere, das letztes Jahr in Cannes den Preis für die beste Regie erhalten hat. (Erika Koriska)

Termine | Webtip | Prime Cuts: The Dandy Warhols - 'Welcome to the Monkeyhouse'
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the day with Steve Crilley
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Claudia Unterweger

ÖH-Wahl 2003:
Wie wählen? Bei der ÖH-Wahl können auf vier Stimmzetteln insgesamt bis zu acht Kreuzerln gemacht werden - keine Wahlempfehlung, aber eine Wahlanleitung von Johanna Zechner.

Das Innovation Lab geht in die Schlussphase. Projektleiterin Karin Hofmann ist live im Studio zu Gast und berichtet über die bisherigen Ergebnisse.

IT-News (Christoph Weiss)
 
 
 
Update (17-19)
  mit Martin Pieper

Close Up: Rivers & Tides
Über einen Zeitraum von fast vier Jahren begleitete Filmemacher Thomas Riedelsheimer den schottischen Einzelgänger Andy Goldsworthy bei seiner Arbeit. Der schottische Künstler Andy Goldsworthy arbeitet ausschließlich mit Naturmaterialien und benutzt Eis, Blätter und Steine für seine meist vergänglichen Kunstwerke. (Patricia Mussi)

Termine | Prime Cuts: The Dandy Warhols - 'Welcome to the Monkeyhouse' | Gerlinde's Glamorous
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Heinz Reich

Live zu Gast: Angie Reed

The Quiet American
Basierend auf dem gleichnamigen Graham Greene Klassiker ist 'Der stille Amerikaner' ('The Quiet American') Politthriller und Dreiecksliebesgeschichte zugleich. 1952: Vietnam kämpft um die Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Frankreich, und die USA plant heimlich Maßnahmen, da das Land droht, kommunistisch zu werden. Zu dieser Zeit lernen sich Times-Reporter Thomas Fowler (Michael Caine) und der Amerikaner Alden Pyle in Saigon kennen. Pyle spannt Fowler die Geliebte aus und führt auch sonst noch so einiges im Schilde. (Erika Koriska)

Portrait: Phillip Noyce
Mit Thrillern wie 'Die Stunde der Patrioten', 'Das Kartell' und 'Der Knochenjäger' hat sich der australische Regisseur Phillip Noyce in Hollywood einen Namen gemacht. Mit seinen letzten beiden Filmen, die jetzt innerhalb weniger Wochen auch in Österreich starten, bewegt sich Noyce von den großen Blockbustern weg. In 'The Quiet American' lässt Noyce seine kritische Haltung gegenüber der USA und deren Handlungen im Vietnam der frühen 50er durchblicken. 'Long Walk Home', sein erster australischer Film seit 1989, erzählt die wahre Geschichte dreier Aborigines-Mädchen, denen 1931 die Flucht aus einem Erziehungslager der Regierung glückt. Wegen der ungeschönten Darstellung der australischen Rassenpolitik in den 30ern sorgte der Film in Australien für heftige Diskussionen. Erika Koriska hat sich mit Phillip Noyce getroffen und über seine beiden letzten Filme unterhalten.

 
 
 
  Prefuse 73
Prefuse 73 ist eines von etlichen Pseudonymen des Beatbastlers, Multi-Instrumentalisten und HipHop Erneuerers Scott Herren. Sein 'Prefuse 73'-Debüt 'Vocal Studies And Uprock Narratives' (Warp) ist nicht weniger als ein Meilenstein in Sachen HipHop-trifft-Eletrco und läßt auch heute noch große Producer in punkto Einfallsreichtum, Sound-Witz und Eigenständigkeit ziemlich alt aussehen. Vielleicht ist das auch der Grund weshalb sich Herr Prefuse nicht genötigt sah, noch einen Gang zuzulegen. Sein neues Album 'One Word Extinguisher' geht demnach durchaus als 'Vocal Studies, Part 2' durch. Schlecht? Nein, im Gegenteil! Andreas Schindler stellt euch Herrn Herren und seine herrliche Platte vor.
 
 
 
High Spirits (22-00)
  mit BTO Spider

Nach Amsterdam kommen die Besucher bekanntlich aus den verschiedensten "touristischen" Motivationen. Mit dem "kindred spirits" Club gibt es seit einiger Zeit auch für groove und party globetrotter ein sehr gewichtiges
Argument in die Stadt der Grachten zu reisen. Deeper soul, heavy latin und funk, boogie und disco, hip hop und house sowie futuristische beats - das Programm steht nicht nur für die Veranstaltungen, die kindred spirts manifestieren sich auch als Label und Netzwerk der guten vibes kid sublime (Jacob Otten) and Steven de Peven (Steven van Hulle) gehören zur Stamm dj crew der Partys, nennen sich als Producer "red nose distrikt" und haben gleich mit ihren ersten Maxis für viel Interesse und Begeisterung gesorgt. Mittlerweile gastieren wie selbstverständlich hochkarätige Gäste aus Philadelphia (Alma Horton und DJ Spinna) auf den Platten der beiden Amsterdamer Nasen. Höchste Zeit für eine CD, die das alles und noch viel mehr auf den Punkt bringt. Das rednose distrikt debut album nennt sich übrigens: Iller Dan Je Ouders.

[playlists]
 
 
 
Chez Hermes (00-01)
  mit Hermes
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee

03-04: Wiederholung: High Spirits Mix
04-05: Guest Mix Of The Week
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm

fm4.orf.at/trackservice
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick