fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  20.11.2003 | 18:49 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Freitag, 21. November
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Stuart Freeman
 
 
 
Update (10-12)
  with John Megill

Movie Update | Termine | Prime Cuts: Belle & Sebastian - "Dear Catastrophe Waitress" | Webtip
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the day with Hal Rock
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Gerlinde Lang

Livegäste: Zeronic
Das zweite Album von Zeronic heißt 'Feel the Nothing' - in Connected stellen sie es vor.

Diagonale:
Veronika Weidinger berichtet aus Graz über die neuesten Entwicklungen im Streit rund um das Filmfestival.

Digital Underground:
Pro Evolution Soccer 3 vs. FIFA Soccer 2004 (beide PS2)
Kann Konamis Herausforderer dem alljährlichen Platzhirschen unter den Fußballgames etwas entgegensetzen? Ja, ein gutes Spiel zum Beispiel. Stefan Trischler vergleicht.
 
 
 
Update (17-19)
  mit Fred Schreiber

Movie Update | Luna News | Termine | Prime Cuts: Belle & Sebastian - "Dear Catastrophe Waitress"
 
 
 
Jugendzimmer (19-20.15)
  mit Elisabeth Scharang
 
 
 
Salon Helga (20.15-21.30)
  mit Stermann und Grissemann
 
 
 
La Boum de Luxe (21.30-06)
  Mit Natalie Brunner und DJ Soulglo


21h30
Wir stoßen an, und zwar mit der Deephousemafia. Diese suhlt sich am kommenden Mittwoch wieder einmal ganz in ihrer
Leidenschaft, dem Hedonismus, und Veranstaltet zum 7. Mal ihren Genussmarathon 'Music&Wine' im Wein&Co am Naschmarkt. Freier Eintritt und alle Mafiosis hinterm Plattenspieler. Und weil es auch schon Ritual ist, freitags davor bei La Boum de Luxe vorbeizuschauen, wird auch dieses Mal die versammelte Sippe mit gutem
Traubensaft versorgt bis das Funkhaus wackelt.

21h50
Termine zum Arschwackeln
 
 
 
  22h10
Uwe Walkner - der umtriebige Linzer Kosmopolit und DJ, welchen man bereits durch seine Veröffentlichungen auf G-Stone und als Sonolucce bei Ecco Chamber kennt.
Die neuestes Veröffentlichung 'Pinrose EP' gemeinsam mit Partner Frederic Hintenaus ist vor kurzem auf dem britischen Label Simple Rec. erschienen und findet sich unter anderem auf den Playlists von größen wie Laurent Garnier, Layo & Bushwacka, sowie in den Plattentaschen aller heimischen DJs, denen er gefällt. Nach Gastspielen in der Fabric/London sowie in der Schweiz ist er endlich wieder einmal in Wien mit seinen funkigen Tunes zu hören. Unterstützt wird Uwe heute Abend im Electric Ballroom (Lehargasse/Wien) von Tom Wieland (Compost Rec).
 
 
 
  22h40
Die "Private Dancer" shaken bei uns mit:
Seelenluft ist Beat Solèr. Mit 7 Jahren began die musikalische Laufbahn des Schweizers. Solèr ist durch seine experimentelle elektronischischen Musik a la Soundscapes für Performances in der Züricher Kunst- und Filmszene schon lange ein Begriff. Seit 10 Jahren veröffentlicht er eifrig Produktionen als Seelenluft.
'The Rise And Fall Of Silvercity-Bob' ist sein erster Release auf dem österreichischen Label Klein Records.
Durch diese erkennt man besonders die Liebe zu seiner 50s Easy Listening Plattensammlung. Es folgte 2001 'synchronschwimmer-ep / silvercity-bob
meets acapulco 11', 2002 sein letztes Album 'Out Of The Woods'. Sein größter Hit ist 'Manila', auf der ein 12 Jähriger vom Tanzen singt. Solèr, der sich selbst eher als "hard disk freeform orchester" und nicht als Musiker bezeichnet, bei uns am Runden Tisch. Wer ist eigentlich Silvercity-Bob, und die "Private Dancers"?

 
 
 
  23h00
Beat Solèr aka Seelenluft in the mix

24h00
"und wir hätten da 2 mal 2 Karten für .."

00h30
NOKIA Newcomer:
Jörg Tutschner aka Rhythm Junkee in the mix
Geboren: August vor 25 Jahren
Ort: 88239 Leutkirch im Allgäu
"Mit 17 das erste Mal auf der Streetparade in CH, wurde auf Anhieb von der elektronischen Musik erfasst, und hörte nun ab diesem zeitpunkt nur noch Elektronik.
War dann viel in der Münchner Techno Szene unterwegs (Ultraschall /Nachtwerk Club). Wo ich dann aber letztendlich meine Liebe zur House Musik bzw. zum DJing gefunden habe, war die "Flokati"-Zeit. Der Club Flokati in München war DER HOUSE CLUB schlechthin. (Deep House + Progressive House) jedes Wochenende zelebrierten wir die Musik im Club Flokati. Mein Vorbild war damals Tobi Neuman ( jetzt Cocoon Ibiza). Mit 21 Jahren habe ich mir meinen 1. Relopp 4000 MK2 zugelegt, der mich nun schon seit 5 Jahren begleitet, und mich nie im Stich gelassen hat. .."
 
 
 
  Jailhouse Rock ( Produzent )
"Nebenbei habe ich mit einigen Freunden und Kollegen ein Partykonzept entworfen und entwickelt, das sich Jailhouse Rock nennt. Die Jailhouse Rock wurde vor 3 Jahren gegründet. Einmal im Sommer und einmal im Winter
veranstalteten wir zunächst kleine Private Elektonic Veranstalltungen (Deep House + Progressicv House + evtl. Techno ). Immer mit neuen unbekannten DJs. Bei der ersten Party hatten wir ungefähr 40-50 Gäste.
Schon bei der 2. Party im Sommer hatten wir schon um die100 Leute. Bei der 3. Party waren es schon 400 zahlende Gäste, und der Ansturm wurde immer größer.
 
 
 
  Mit diesem Konzept wollte ich ein besoners Event ins Leben rufen, ohne besondere komerziellen Hintergedanke, da alles Dekos, Aufbauarbeiten privat aus eigender Tasche finanziert wurden. Und der Ansturm auf die nächsten Partys bleiben sicher net aus....
Seit 2 Jahren wohne ich wieder in meine alte Heimat. Arbreite in Friedrichshafen in einer großen internationalen Spedition. Möchte mich aber mehr und mehr auf meine Musik und Produktionen konzentrieren. Produktionen sind soweit in der Arbeit, aber bis dato noch nichts veröffentlicht. Privat verbringe ich viel in Zürich. Nach dem Club Flokati in München hat mich dann die Region Zürich sehr gefesselt. Nach der Rückkehr in meine alte Heimat war nun das Schweizer Land sehr aktuell. Dort haben mich Namen, wie: MasRicardo / Dani König / Sir Colin und Mr. Mike sehr fasziniert. Inbegriffen waren diese DJ aus dem OXA Club. (geniale Deep und Progressiv House DJs) Da meine Freundin zufällig auch aus Zürich kommt, lässt mich diese pulsierende Stadt momentan nicht mehr los.
Die meiste Zeit verbringen wir am Wochenende in unserem Party Keller. Ob daheim oder in Zürich im Keller, wo wir Nächte lang unsere Platten schwingen und neue Events planen. Unter der Woche habe ich leider sehr wenig Zeit, mich auf das wesentliche Auflegen zu konzentrieren, da
ich mit meinem speditionellem Job sehr ausgelastet bin. Da ich aber in einem Büro arbeite, kann ich die Logistik für neue Planungen für die Jailhouse Rock gut organisieren.
 
 
 
  Aufgelegt wurde soweit:
2001 Jailhouse Rock - 88353 Kisslegg (House - Techno Open Air)
2002 Jailhouse Rock - 88239 Wangen (House - Techno Open Air)
2003 Jailhouse Rock - 88316 Leutkirch (House - Techno Open Air)
2003 Summer Vibes - Obergünzburg (House - Techno Open Air / Kempten)
Diverse Private Partys und Veranstalltungen
Eigenproduktionen sind entworfen, bzw. müssen noch 'gerannt werden'."

Nächste Woche, 28.11.03 wird Rhythm Junkee auch auf dem La boum de luxe Auswärtsspiel im Treibhaus / Innsbruck zu hören sein.

Ab 02h30
DJ Rupture(Tigerbeat 6/Oakland/USA) Interview und in the mix

Ab 03h30
REEEEEEEEEEEEWIND!
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm

fm4.orf.at/trackservice
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick