fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  27.4.2004 | 18:14 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Mittwoch, 28. April
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with John Megill
 
 
 
Update (10-12)
  with Dave Dempsey

Close Up: Dirty Dancing 2
1987 sorgten Patrick Swayze und Jennifer Grey in 'Dirty Dancing' für Tanzfieber. Jetzt folgt 'Dirty Dancing 2' mit einem neuen Liebes-Tanzpaar. Die 18-jährige Katey zieht mit ihren Eltern im Jahr 1958 nach Havanna. Ihre Eltern erwarten von ihr, dass sie sich in den gehobenen Kreisen der Gesellschaft einen Namen macht, aber der Teenager verliebt sich in den heißblütigen Kellner Javier, der auch ein begnadeter Tänzer ist. (Erika Koriska)

Webtip | Termine | Prime Cuts: Rodney Hunter - Hunter Files
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the Day with Steve Crilley

Berlin: A major conference on anti-Semitism
"It is sad event to hold such a conference .. but it is a part of reality in our societies it's also important to hold it in Berlin, the city where the Nazi Holocaust of the Jews was planned". German Foreign Minister Joschka Fischer is in no doubt about the importance of such a conference. But what can it do to stop the rise in attacks on Jewish people across Europe?

Athens: The Olympics - how secure will things be?
Security at the Athens Olympics - or the apparent lack of it - has prompted the UK's Times Newspaper to ask the question "Greek tragedy, or farce?" It claims that building delays will mean anti-terrorist measures will be dangerously compromised. Will the athletes be safe? We have a special report.

Fallujah: The Last Stand?
Falujah, the sunni stronghold. If ever there was place that was loyal to Saddam it was Fallujah. Have the Americans given up on negotiating? Has Washington given the order to bombard the city until the militants give-up or are killed? Chris Lincoln Jones (who fought in Iraq & Kuwait) gives us his thoughts.

 Joschka Fischer
 
 
Connected (14-17)
  mit Claudia Unterweger

Künstler auf Jobsuche:
An die 50 Künstler haben gestern die AMS Zentrale in Wien besetzt. Sie protestieren gegen die geplante Ausgliederung der Künstlerbetreuung aus dem Wiener Arbeitsmarktservice. Wie wurden bis jetzt arbeitslose Künstler via AMS vermittelt? Und wie soll sich das in Zukunft ändern? (Karl Schmoll)

Gast im Studio: Petsch Moser

IT-News (Robert Glashüttner)
 
 
 
Update (17-19)
  mit Kristian Davidek

Close Up: Zelary
Im Frühsommer 1943 muss Eliska nach einer misslungenen Widerstandsaktion Prag verlassen. Ausgestattet mit einer neuen Identität, findet sie Unterschlupf im abgelegenen Dorf Zelary. Aus Tarngründen heiratet sie den Waldarbeiter Joza, verliebt sich sogar in ihn. Aber dann marschieren die Russen ins Dorf ein. Die tschechisch-österreichische Koproduktion war für den Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film 2004 nominiert. (Pamela Rußmann)

Termine | Luna-News | Prime Cuts: Rodney Hunter - Hunter Files
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Natalie Brunner

Schwerpunkt Osterweiterung
In den 1910'ern noch ein 20 Millionen Einwohner zählender, fortschrittlich industrialisierter Großstaat mit glänzenden Zukunftsperspektiven, tauchte Ungarn mit seiner Hauptstadt Budapest in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Rahmen der globalen Kulturproduktion nur noch hin und wieder als angedeuteter Umschlagplatz sowjetischer Spione in amerikanischen Geheimdienstthrillern auf. Die reiche, distinkte ungarische Kultur, die auch auf Grund der einzigartigen Sprache dazu prädestiniert wäre, intensiv erforscht zu werden, geriet wegen der aufgezwungenen ideologischen Abgeschiedenheit immer mehr in Vergessenheit. Diese Vernachlässigung durch die Welt, insbesondere auch durch den ehemaligen "großen Bruder" Österreich, konnte in Folge des '89er Mauerfalls nur mühsam überwunden werden, und so sehen auch heutzutage ebenso wenige Ungarn über den nationalen Tellerrand wie internationale Kulturträger nach Budapest. Einen langersehnten sichtbaren Schlussstrich unter ein Jahrhundert der politischen Enttäuschungen und der Isolation sollte das "Ja" der Ungarn zum EU-Beitritt (das anlässlich des diesbezüglichen Referendums mit 83,76 höher ausfiel als in allen anderen Beitrittsstaaten) symbolisieren. In Budapest geben Redakteure des unabhängigen Radiosenders ( und kulturellen Katalysators) Tilos, Betreiber des Kulturzentrums Tráfo sowie Musiker aus den Bereichen Rock und Elektronik Zeugnis über die mühsamen Annäherungsversuche Ungarns an den Rest Europas.

 
 
 
  Amadeus 2003
Andreas Gstettner und Hosea Ratschiller melden sich von der Amadeus Verleihung.

Kochen für Rockstars
Eva Umbauer über das Kochbuch der 'Roten Gourmet Fraktion'

Ein Jahr Führerschein Neu
Karl Schmoll hat sich erkundigt, was sich seitdem verändert hat

FM 3000
Hey, hey, Wickie, hey, Wickie, hey.
Die Angst vorm Wolf macht ihn nicht froh und beim Taifun ist's ebenso. Dabei, wenn man ein wenig nachdenkt, vieles hat der oberschlaue Wickinger erlebt, aber einen Taifun sicher nicht. Weil ein Taifun ist ein tropischer Wirbelsturm im West-Pazifik und Ostasien, und da war der Angeber aus Flake ganz bestimmt nie. Rudi Schöllerbacher und Martin Puntigam wissen mehr.

Prime Cuts: Rodney Hunter - Hunter Files
 
 
 
House of Pain (22-00)
  mit Christian Fuchs und Robert Zikmund

Der wöchentliche Streifzug durch die Welt der schweren Riffs und grollenden Bässe, düsteren Elektronik und metallischen Sounds. Heute mit der FM4-Punkerecke featuring Rainer Springenschmid, der neue Punkrock- und Hardcore-Releases vorstellt.
 
 
 
Bonustrack (00-01)
  mit Martin Blumenau
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm

fm4.orf.at/trackservice
   
 
 
Tipp:
  In "25 - Das Magazin" (18.30-19.00) wird es heute neben einem Porträt über Zeronic (die ja unter den Nominierten für den FM4 Alternative Act beim Amadeus-Award sind) einen Beitrag über Christian Lehner, unseren DJ Smash in New York geben.
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick