fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  30.8.2000 | 18:26 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Donnerstag 31.8.
 
 
 
 
Update (10-12)
  Close Up: 'Taxi, Taxi' (Regie: Gérard Krawczyk, Buch & Produktion: Luc Besson) - Mit rasanter Geschwindigkeit fährt der Taxifahrer Daniel (Sami Naceri) seine Kundschaft durch Marseille. Damit erreicht er nicht nur, dass seinen Fahrgästen schlecht wird, sondern er erhält auch einen Arbeitsauftrag des französischen Geheimdienstes.
 
 
 
Reality Check (12-14)
  Kolumbien: Bei seinem Besuch in Kolumbien sicherte Präsident Clinton der kolumbianischen Regierung eine Unterstützung von 1,3 Billionen Dollar im Kampf gegen das Drogenkartell zu. Die Frage ist, ob zusätzlich zur finanziellen Unterstützung auch die amerikanische Armee involviert sein wird. FM4 im Interview mit dem Journalisten Colin Harding.

NPD: Kanzler Gerhard Schröder unterstützt ein Verbot der NPD, sobald eine Arbeitsgruppe festgestellt hat, dass die NPD eindeutig antidemokratisch ist. FM4 spricht mit Prof. Peter Loesche (Universität Göttingen) und fragt nach derzeitigen Hintergründen der NPD und ob ein Verbot absehbar ist. Sofern ein Verbot der NPD beschlossen wird, liegt der Gedanke nahe, dass die NDP versuchen wird, aus dem umliegenden Ausland aus zu agieren. Bereits vier deutsche Banken haben Konten der NPD geschlossen und laut Insiderinformationen versucht die NPD gerade Konten in Österreich zu eröffnen. FM4 spricht mit dem Juristen Markus Haidinger (Wolf, Theiss und Partners).

 
 
 
  Norwegen: Laut aktuellen Umfragen ist die "Progress Partei" stimmenmäßig auf dem Vorsprung. Der Aufstieg der norwegischen Rechten ist vor allem einem rhetorisch hochbegabten Außenseiter namens Carl Hagen zuzuschreiben. Die nächste Wahl in Norwegen ist für 2001 ist angesetzt - wird die "Progress Partei" als Sieger hervorgehen? Ein Gespräch mit Haralz Stanhjelle (Redakteur von "Dagbladet Newspaper" ).

Big Brother: Mohammed al Fayed (der Vater von Dodi al Fayed) klagt die amerikanische Regierung an, in den Unfall von Dodi und Princess Diana maßgeblich involviert zu sein und diesbezügliche Beweismittel zurückzuhalten.

Der unsichtbare Mensch? In Texas haben Wissenschafter die Haut von Ratten und Mäusen für bis zu zwanzig Minuten unsichtbar gemacht. Die nächsten Experimente werden mit menschlicher Haut gemacht, gibt es den unsichtbaren Menschen bald wirklich? Für diagnostische Zwecke wäre dies ein großer Schritt. Zu Wort kommt Gracey Vargas (Universität Texas).
 
 
 
Connected (14-17)
  Im Digital Underground geht's wieder um ein Computerspiel - diesmal: 'Age of Empires Expansion'.

eJay Finale: 2 Monate lang haben wir die am Computer selbstproduzierten Tracks der FM4 Hörer gesammmelt, heute präsentieren wir euch die Finalisten. Die Gewinner haben die Chance auf ihr eigenes Musikvideo + Airplay auf MTV!
 
 
 
Update (17-19)
  Ein neues Marylin Manson Album ist auf dem Weg und Herr Manson hat einige kryptische Rätsel für Fans mit Zeit und Geduld eingebaut. Luna Luce hat sich das Ganze von ihm erklären lassen. Und: in Bälde erscheint eine Soloplatte von Ex-Pavement Sänger Steven Malkmus.
 
 
 
Homebase (19-21)
  Skizze sind die Geschwister Ina und Max Freudenschuß. Auf ihrem zweiten Album Imitation von Konsens wird vieles zitiert und dekonstruiert, vor allem wird mit Pop als identitätsstiftendem Konzept und dem romantischen Verklären von Vergangenheit aufgeräumt. So kommt es auch, dass die Musik von Skizze einige merkbare Veränderungen vollzogen hat, weniger ist jetzt öfter mehr: klare Sounds, minimale Beats, dynamische Rhythmen und die Melodien - in bekannter Manier - Pop wie Sahnehäubchen. Skizze bewegen sich in einem Referenzsystem aus Pop, Techno, House, elektronischem Knarzen - verschiedene Stile, die sie parallel eben so hören, wenn sie heute ausgehen.

 Skizze (A)
 
 
FM4 live vom '2 Days A Week' Festival (21-00)
  FM4 überträgt auch heuer wieder die besten Konzerte des Two Days A Week Festivals in Wiesen. Am Donnerstag, 31. August, 21.00 bis 00.00 Uhr und Freitag, 1. September, 19.00 bis ca. 0.00 Uhr gibt es Liveauftritte und Interviews von unter anderem: Blink 182, Limp Bizkit, Deftones, Ween, Chumbawamba oder Muse zu hören. Durch das Programm führen Martin Blumenau, Gerlinde Lang und Florian Horwath.

'Two Days A Week' bildet den Abschluss einer erfolgreichen Festivalsaison in Wiesen. Nach einem Sommer voller Jazz, Reggae, Kuba-Sounds und Hip Hop lässt es Wiesen noch einmal krachen. Mit den Headlinern Limp Bizkit, die mit ihrer Version des Mission Impossible Soundtracks derzeit die Charts der Welt regieren, ist den Veranstaltern ein echter Coup gelungen. Die kontroversielle Band rund um Fred Durst hält wenig von guten Manieren und wird von einigen als die Zukunft des Stadionrocks bezeichnet. Die vorderen Reihen des Wiesener Festivalgeländes sollten beim Auftritt von Limp Bizkit jedenfalls nur Hüpf- und Headbangtaugliche Menschen aufsuchen. Die Show von Limp Bizkit ist am Freitag ab ca. 23.00 Uhr auf FM4 zu hören.

 Blink 182
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick