fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  10.2.2005 | 18:13 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Freitag, 11. Februar
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Duncan Larkin and Esther Csapo

Ein Ausblick auf das Protessongcontest-Finale und neue Tracks zum Download in Manuvas Musikladen: Stereo Total - I am naked und Elefant - Misfits
 
 
 
Update (10-12)
  with John Megill

Winter-Contests:
Am 13. 2. findet auf der "Schlick 2000" im Stubaital der Retro-Boardathlon der UDSSR, der "Union der Stubaitaler SnowboardeR" statt. Neben der besten Laufzeit werden auch die originellsten Retro-Looks durch eine Jury ermittelt. Zwei weitere Contests finden bereits davor im Zillertal statt: freitags der New School Skier Contest und der Big Air Snowboardcontest am Samstag. Infos dazu auf whild-devils.com

Termine | Webtip | Movie Update | Prime Cuts: Bloc Party - Silent Alarms (Albert Farkas)
 
 
 
Reality Check (12-14)
  with Steve Crilley

Howard "The Scream" Dean
Still trying to recover from losing the election to President Bush, U.S. Democrats are trying hard to regroup and go on the offensive. This weekend the Democratic Party will choose a new Chairman to lead the Democratic National Committe into 2008 when the next presidential election will be held.. And, the man who seems certain to get the job is Howard Dean. But remember the scream cost the former Vermont governor his party's nomination? And because he was considered so radical and uncontrollable afterwards, other Democrats tried in recent weeks to get enough support to take the DNC job from Dean. But, it didn't work and on Sunday Howard Dean will most certainly be appointed. To find out why he's the only game in town we speak with American University political scientist Alan Lichtman.

 "...and we're gonna go to Washington .... yeeeeeargh!!!"

 
audio
 
title: The Scream
length: 0:19
MP3 (309KB) | WMA
   
 
 
Connected (14-17)
  mit Gerlinde Lang

Jugendarbeitslosigkeit:
Die Arbeitslosenzahlen sind die höchsten der 2. Republik - wie es dabei für die Jugendlichen aussieht, berichtet AMS Expertin Maria Hofstätter, die auch Tipps gibt, in welchen Branchen es Möglichkeiten gibt, unterzukommen. (Veronika Weidinger)

IT News
Link zum abschrecken von p2p-Usern
Ehemals: lokitorrent. Jetzt MPAA (Astrid Schwarz)

Protestsongcontest: Vorstellung der Finalisten (Robert Glashüttner / Albert Farkas)
 
 
 
Update (17-19)
  mit Fred Schreiber

The Thrills
Eva Umbauer hat die Band, die heute im Vorprogramm von REM in Wien spielt, zum Interview getroffen

Protestsongcontest: Vorstellung der Finalisten (Robert Glashüttner / Albert Farkas)

Termine | Prime Cuts: Bloc Party - Silent Alarms (Albert Farkas) | PopNews
 
 
 
Jugendzimmer (19-20.15)
  mit Elisabeth Scharang
 
 
 
Salon Helga (20.15-21.30)
  mit Stermann und Grissemann
 
 
 
La Boum de Luxe (21.30-06)
  mit Patrick Pulsinger, Heinz Reich und Erdem Tunakan

21.45
Die österreichweit schönsten Tanzveranstaltungen der nächsten Woche, handselektiert von Pulsinger und Reich, den zwei alten La boum de Lüchsen des Tanzflurs.

22.15
Cheap Entertainment presents: Buka
Eine "elektronische Band" (Eigendefinition) mit türkisch-serbischen Wurzeln. Einer hat Komposition und elektroakustische Musik in Istanbul studiert, der andere in Belgrad, getroffen haben sie sich dann am Mozarteum in Salzburg. Jetzt haben sie "composer, electronic music performer und DJ" auf der Visitenkarte stehen. Und müssen saugut sein, sonst wären sie wohl nicht von den A&R-Schergen des Plattenladens des Teufels für ihre große Fete in der Fluc Mensa (Sa. 12.2.) verpflichtet worden.

22.40
Feature dich selbst wie die Hölle gilt auch für die Everrangers: Im Sommer 2004 verbrachten drei Musiker eine Woche auf einer Insel bei Istanbul, wo - unter starkem Einfluss von Sonne, Meer und Raki - die Idee der Everrangers geboren wurde. Seitdem glauben E. Tunakan, Ph. Haffner und S. Schlachter an ihre Superkräfte. Die drei Superhelden entschlossen sich, ihre Masken abzunehmen und sich unauffällig unter die Normalsterblichen zu begeben, um ihre düsteren, schwer halluzinogenen Klänge an der Species Mensch zu testen. Die einzige Chance, den Kräften der Everrangers zu entkommen: Verlassen Sie das Universum!
 
 
 
  22.50
Zanshin (Motor Club) im Gespräch
Zanshin ist ein Bastard reinster Güte - die Kompassnadel zuckt nervös und dreht ein paar Extrarunden auf der Suche nach einer eindeutigen Verortung (in welcher Hin- und Weltsicht auch immer): den Spagat von U nach E pflegt er immer wieder durch kurze Pogo-Attacken zu unterbrechen, um den Auerbach ins flache Wasser zu wagen. Musik ist für Zanshin die Mitte, das Zentrum am Rand der Räder, die da so ko(s)misch vor sich hinturnen. Seine Einflüsse ziehen sich wurm- und wurzelförmig durch den Humus der musikalischen Substanz, immer wieder brav das Supperl auslöffelnd auf dem er dahergeschwommen ist, auf dass hie und da etwas hängenbleibe, und sei es nur die Nadel.

Was hier so nach geschwollenen und gebrannten Mandeln klingt ist ein einfacher und doch Wollknäuelvektor: punk-rock-metal-gitarre-indie-gesang-progrock-keyboard-electronica-hiphop-jazz-improv-drums-bass-drumandbass-sequenzer-rompler-rechner-explosion-konzentration-frequenzen... Zanshin spielt oft Reise nach Jerusalem mit sich selbst, weil er sich nicht so gern zwischen die Stühle, sondern am liebsten auf alle gleichzeitig setzen möchte, was er mit seinem Partner in crime - Leonhard Lass - als depart auch immer wieder in die Tat umsetzt.
 
 
 
  23.00
Zanshin (Motor Club) live an den Decks mit Final Scratch aber ohne Netz
Als Teil - und gemeinsam mit der Bande Selected Headz veranstaltet Zanshin seit Oktober im Roxy/Wien jeden Donnerstag den Club Motor, ein Antischeuklappenprogramm von Livekonzerten eigener Formationen im Bereich hiphop/spokenword/dub/funk/techno/electro bis zu reinen Dj-Abenden (bisher z.B. internationale Acts wie Tes, Modeselektor oder Stacs of Stamina, wie auch lokale übliche Verdächtige). Die Dj-Sets von Zanshin sind meist "cut them up like regular chicken" mit eher feiner Klinge, die aber durchaus mit Widerhaken versehen sein darf.
 
 23.15 playlist Zanshin (motor club) 
 
artist title label
 lusine iclblindhymen
 john tejadaand many morescape
 brothomstatesmdrmxwarp
 autechrevose inwarp
 richard devinefloccusschematic
 nautilis888µ-ziq
 eogcim shiftdub
 adam johnsonfour squaresmerck
 robag wruhmemensurmusik krause
 [a]pendics.shuffleplop skoporac
 l'usineflatisophlux
 ricardo villaloboshireklonperlon
 bruno pronsatoread meorac
 stenback fourdial
 john tejadachorgspalette
 doctor rockitcameras and rocksclear
 quanttryinecco chamber
 gescomtangle illskam
 orphxremote controlhymen
 lusine icllullabyhymen
 lopazzmigracion (villalobos rmx)get physical
   
 
 
  00.00
Fuck the Türsteher - sei unsympathisch und arrogant! Hol dir dein V.I.P.-Gästelistenticket bei uns

00.30
Der ultimative Rewind:
Jahrelang hat sich Heinz Reich davor gedrückt danach zu suchen, aus Angst das Tonband könnte gar nicht existieren. Die Gewissheit des Verlusts wäre zermürbend gewesen - umso euphorischer können wir jetzt mit Pauken und Trompeten ankündigen:
Die erste La boum de Luxe Sendung in der Geschichte von FM4 ist knitterfrei erhalten. Am 20. Jänner 1995 ertönte zum ersten Mal die von Christopher Just produzierte Signation. Moderiert hat Mirjam Unger. Regie führten Martin Pieper und Hans Wu. Die Resident Djs waren Dan Lodig und Tankred. Und die Gäste der ersten Sendung waren.... Dj Glow und Pulsinger & Tunakan!

04.00
Acid Scout und The Advent live @ Danube Rave Mai 1997
Rewind auf Wunsch von Sepp-out-of-Niederbayern und Alex aus Kärnten:
"des war vielleicht ein geiles Set. Treibend und schön aufgebaut. Hatte es auch auf Kassette und zig mal ankhört bis mei Autokassettendeck sie gfressen hat :-( picken hat nit viel bracht, bei meim hungrigen Autotapedeck. bitte umbedingt spiiieeelen. und da ja heut alles besser is wird die minidisc dann auch sicher nit reissen ;-)"
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm

fm4.orf.at/trackservice

fm4.orf.at/stream
   
fm4 links
  Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe in Südostasien unter:

nachbarinnot.orf.at
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick