fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  14.3.2005 | 18:35 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Dienstag, 15. März
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  mit Duncan Larkin und Esther Csapo

...und einem Bericht von der Diagonale-Eröffnung, Neuigkeiten aus dem Hause Supergrass und einem Frühstück mit 'Wir sind Helden', die ihr neues Album "Von hier an blind" vorstellen.
 
 
 
Update (10-12)
  with Julie McCarthy

Close Up: Rhythm is it!
250 Schüler aus Berlin, die meisten ohne jede Erfahrung mit klassischer Musik, proben Strawinskys Le Sacre du Printemps. 'Rhythm is it! dokumentiert dieses erste große Education Projekt der Berliner Philharmoniker und stellt die Jugendlichen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. (Anna Katharina Laggner)

Termine | Webtip | Prime Cuts: Arcade Fire - 'Funeral' (Christian Lehner)
 
 
 
Reality Check (12-14)
  with Hal Rock

"It's nice travelling around the world talking about your book!" Andrew Sean Greer admitted to Chris Cummins in the FM4 studios, when talking about the upside of becoming the new literary sensation of the United States of America. The downside of being a bestseller and critic's darling, whilst still in his early 30's, is more obvious - the pressure of expectation, after Greer's book ""he Confessions of Max Tivoli" saw him compared to Nabokov and Proust!
Max is the story of a man who is born looking like a miniature 70 year old and who ages backwards- getting younger not older. The pretext sounds like a literary gimmick, but the delivery is mesmerising. It is touchingly melancholic piece of story-telling as a 58 year old Max, in the body of a 12 year-old writes his memoirs of lost love and social exclusion from the loneliness of a sandpit.
His book comes out, in Uda Strätling's translation, as "Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli" this week. You can hear Andrew Sean Greer speaking to Chris on today's Reality Check, where he admits to a love for the music of the Magnetic Fields: a man with taste and talent! And we also have two signed copies of his book (in German) to give away.

 
 
Connected (14-17)
  mit Natalie Brunner

Diagonale 2005 in Graz: 'Volver la Vista - der umgekehrte Blick' von Fridolin Schönwiese. Regisseur Fridolin Schönwiese wirft mit seiner kunstvollen Dokumentation 'Volver la Vista - der umgekehrte Blick' Fragen über Länder/Heimatklischees und das (Selbst)Verständnis von Emigranten auf. Schönwiese hat in 5-jähriger Arbeit österreichische Auswanderer in Mexiko besucht und Mexikaner in Österreich befragt - und diese jeweils nicht in ihrer Muttersprache interviewt sondern in der Sprache des Gastlandes. (Di, 15.3., 18.30, Augartenkino Kiz; Fr, 18.3. 21.00, Augartenkino Kiz)

The Sound Of Football
'Ballesterer' - Österreichs einziges Fußballmagazin mit Herz und Hirn widmet seine neue Ausgabe dem "sound of football". Popstars als Club-Präsidenten, ein Fan-Hymnen Vergleich und Interviews mit bekennenden Fußball-Wahnsinnigen wie Texta oder den Sportfreunden Stiller gibt's im 'Ballesterer' Nr. 16 nachzulesen. Bei der Release-Party heute Abend im BACH wird WSC und FC St.Pauli Fan DJ DSL auflegen, schon am Nachmittag erzählen 'Ballesterer'-Redakteure bei uns über die zahlreichen Querverbindungen zwischen Pop und Fußball.

IT News (Robert Glashüttner):
* Apple hat sich gegen Blogger durchsetzen können: [1], [2]
* Die Ergebnisse der Samsung Euro Championship (organisiert von der WCG) stehen fest: Dreimal Silber für Österreich!
* Wer an intelligentes Leben außerhalb unseres Planeten glaubt, kann auf TalkToAliens.com Nachrichten nach außen schicken
 
 
 
Update (17-19)
  mit Gerlinde Lang

Close Up: Die Tiefseetaucher
Vor drei Jahren hat Regisseur Wes Anderson uns die Familie Tenenbaum ans Herz gelegt. Nun kommt Andersons 'The Life Aquatic with Steve Zissou' in die Kinos - darin ist Bill Murray der Forscher, Taucher und Dokumentarfilmemacher Steve Zissou, der mit seinem Team einen Hai ausfindig machen will, der seinen besten Freund getötet hat. Mit an Bord der 'Belafonte' sind u.a. Geldgeberin und Ehefrau (Angelica Houston), eine hochschwangere Journalistin (Cate Blanchett) und eine rotbemützte Crew. (Christian Fuchs)

Termine | Gerlinde's Glamorous | Prime Cuts: Arcade Fire - 'Funeral' (Christian Lehner)
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Heinz Reich

Blood Arm
Franz Ferdinand haben eine neue Lieblingsband. Das ist aber längst nicht alles, was Blood Arm aus Los Angeles interessant macht. Robert Rotifer hat die Newcomer getroffen.

Frauenrechte quo vadis?
Einstimmig beschlossen die UN-Staaten vor 10 Jahren auf der Weltfrauenkonferenz in Peking Maßnahmen zur Beendigung der Diskriminierung von Frauen ('Platform for Action').Letzte Woche ging die Sitzung der UNO-Frauenrechtskommission zu Ende. Dort wurde überprüft, wie viel seit Peking umgesetzt wurde und was in Zukunft zu tun ist. Erst nach heftigen Kontroversen wichen die USA und andere Staaten von ihrer Forderung für die Schlusserklärung ab, dass Abtreibung explizit kein allgemeines Frauenrecht sei. Welches Resümmee kann vom UNO Frauentreffen in New York gezogen werden? Martina Steiner von WAVE (Women Against Violence Europe) war auf der Konferenz in New York. Claus Pirschner hat mit ihr gesprochen.

Brendan Benson
'The Alternative to Love' nennt der US-Musiker Brendan Benson sein neues Album, das jetzt, zwei Jahre nach seinem Achtungserfolg 'Lapalco', erscheint. Brendan Benson kommt aus Detroit, spielt Powerpop mit Folk-Einschlägen und ist ein guter Freund von White Stripes Star Jack White, mit dem er auch ein gemeinsames Album aufgenommen hat, das aber erst später in diesem Jahr erscheinen wird. Bis dahin hören wir eben 'The Alternative to Love'. - Eva Umbauer hat mit Brendan Benson gesprochen
 
 
 
  Film Noir - Retrospektive im Filmmuseum
Bis zum 20. April steht das österreichische Filmmuseum ganz im Zeichen des Film Noir. Die düsteren amerikanischen Kriminalfilme der 40er und 50er Jahre, inszeniert von Regisseuren wie Lang, Wilder, Welles oder Preminger haben längst Kultstatus erreicht. Anlässlich dieser Filmschau gibt Christian Fuchs einen Überblick über seine persönlichen Film Noir Favourites.

FM 3000

Prime Cuts: Arcade Fire - 'Funeral' (Christian Lehner)
 
 
 
High Spirits (22-00)
  mit BTO Spider

MIT VERVE!

Das elegante V Wort wird im Dictionary mit Schwung, Begeisterung, Feuer und Ausdruckskraft übersetzt, hat aber seit 1956 vor allem eine gigantische musikalische Bedeutung. In dem Jahr rief Norman Granz nämlich sein Verve Label ins Leben, und weil der ehemalige Film-Cutter schon seit den 40er Jahren an spektakulären neuen Konzepten zur Musikpräsentation arbeitete, etablierte sich seine Plattform mit der Einführung der LP auf Anhieb als eine der innovatisvsten Kräfte am damaligen Musikmarkt. Coleman Hawkins, Charlie Parker, Count Basie, Duke Ellington, Oscar Peterson, Duzzy Gillespie, das ist nur ein ganz kurzer Auszug aus dem damaligen Repertoire mittlerweile zu Legenden gewordener Künstler. Später kamen noch Ella Fitzgerald hinzu, Nina Simone und Jimmy Smith. Noch später Velvet Underground und Frank Zappa. Da das Labelkonzept schon vor Jahrzehnten Offenheit und musikalischen Austausch repräsentierte, war die Remixed Idee so gut wie aufg'legt . Mit Hilfe von DJs und Producern aus den verschiedensten Bereichen der Clubkultur gab's eine neue Erfolgstory zu vermelden. Im April erscheint der 3. Teil von Verve Remixed, bei uns gibt's schon heute im Free Flow Forum einen "Best of" Mix mit den Highlights aus allen drei Alben.

 
 
Chez Hermes (00-01)
  mit Hermes und Rudi

Heute zu Gast bei Chez Hermes ein Privatdetektiv und Sicherheitsbeauftragter der UNO.

Berichte und Schnurren aus erster Hand über betrogene Eheleute, Krankenstandsschwindler, Gucklöcher in Zeitungen, hochgeschlagene Kragen, Josef Matula und Pistoleros.

 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm

fm4.orf.at/trackservice

fm4.orf.at/stream
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick