fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  18.9.2000 | 18:25 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Dienstag, 19.9.
 
 
 
 
Update (10-12)
  mit Julie McCarthy

Close Up: Le petit voleur: Ein Bäckerlehrling aus Marseille rutscht in die Kriminalität ab. Regisseur Erick Zonca ("La vie revée des anges") schafft es meisterhaft die Sprachlosigkeit und Unsicherheit seines jugendlichen Helden zu inszenieren. "Le petit voleur" ist authentisch, bedrückend und verstörend brutal.
 
 
 
Reality Check (12-14)
  mit Hal Rock

Big Brother: IWF: Das Gipfeltreffen der Weltbank wird heute eröffnet; wofür steht der IWF, wie effektiv ist der IWF und warum werden Tausende protestieren?

Ministerrat: Es gibt Gerüchte, dass der Ministerrat heute Studiengebühren beschließen wird. Er sollte eigentlich den neuen Sozialtreffsicherheitsbericht diskutieren. FM4 diskutiert über die neuen Studiengebühren und fragt, wie sozial treffsicher die vorgeschlagenen Maßnahmen sind.

Sudan: Nach 17 Jahren Bürgerkrieg hofft der Sudan als eines der ärmsten Länder der Welt auf eine Verbesserung seines Bildungssystems. Ein Gespräch mit Bildungsminister El Zubier Bashir Taha.

HIV Übertragung durch Injektionsnadeln: FM4 berichtet über eine fünfjährige Untersuchung der Havard School of Public Health. Die Studie zeigt, wie lange HIV in Injektionsnadeln aktiv bleibt und wie man mit bestimmten Vorsichtsmaßnahmen gebrauchte Nadeln nochmals verwenden kann (obwohl dies keine ideale Lösung ist, aber in ärmeren Ländern oft praktiziert wird). Ein Gespräch mit Dr. Robert Heimer (Havard School of Public Health).

Manchester England: FM4 stellt das Buch "The story of the pop cult city" vor. Ein Portrait über Manchester. Ein Gespräch mit dem Autor Dave Haslam.
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Gerald Votava und Martina Bauer

Virtuelle Dichterakademie: Dichten lernen kann man nicht nur in Wien bei der "Schule für Dichtung", sondern auch auch im Internet. In zehn Onlineklassen, die von H.C. Artmann und Künstlern der Internetgeneration geleitet werden, kann man zum Beispiel Asterix und Obelix ins Wienerische übersetzen, MP3-Poetry erlernen oder Texte für Popsongs oder Online-Hörspiele schreiben. Man schickt seinen Beitrag, die Lehrer wählt die besten aus und kommentiert sie. Rankings und Wertungen sind dann für alle Klassenteilnehmer abrufbar. Als Offline-Aktion gibt es diese Woche in der 'Alten Schmiede' ergänzende Vorträge zu den Themen der Onlineklasse. Im Connected-Studio sind Curd Duca und zwei Mitarbeiter von ADM zu Gast.
 
 
 
Update (17-19)
  mit Heinz Reich

Close Up: Familie Klumps und der verrückte Professor / Nutty Professor II - The Klumps: Der übergewichtige Professor Sherman Klumps (Eddie Murphy) versucht das Herz seiner reizenden Kollegin Denise (Janet Jackson) zu erobern. Sein unausstehliches altes Ego Buddy (erneut Murphy) funkt ihm jedoch mit unflätigen Bemerkungen wiederholt dazwischen. Ohne nennenswerte Änderung des Rezeptes von "Der verrückte Professor" passt sich die Fortsetzung mit verbesserten Computereffekten und drastisch-derbem Humor dem Original an.
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Mirjam Unger

Kino: Saving Grace/Grasgeflüster: Was Regiedebütant Nigel Cole hier an haarsträubendem Humor auftischt, übertrifft an manchen Stellen gar die geniale Monthy Python-Truppe. Das Herz des Films ist Brenda Blethyn ('Little Voice') - und das nicht nur, wenn sie mit der Ex-Rivalin die Sexpraktiken des Verstorbenen diskutiert: Grace (Brenda Blethyn) steht vor dem Nichts. Dass sie ihr Gatte mit einer Anderen betrog, wusste sie längst. Dass er Haus und Hof verpfändet hat, und auch sonst zeitlebens nichts als eine Unmenge Schulden produziert hat, bringt jedoch erst die Testamentsverkündung an den Tag.

Walkner & Möstl: Mit ihrem Label G-Stone sorgen Kruder & Dorfmeister dafür, daß in Österreich der elegante Downtempo-Dub keine Nachwuchsprobleme hat. Soeben fertig und wieder äußerst entspannt geraten: Walkner & Möstl - 'Heaven or hell'.

Kelis: Zum ersten Mal ist sie als Background-Sängerin von Ol' Dirty Bastard im letzten Sommer aufgetaucht. Auf 'Kaleidoscope', ihrem im letzten Winter erschienenen Debütalbum, hat Kelis alle gängigen Frauenbilder und Klischees des Hiphops links liegen gelassen und so etwas wie Authentizität und Ehrlichkeit in ein permanent im Zuckerrausch liegendes Genre gerbacht. Eine zornige Dame, die ihr Handwerk beherrscht, im Interview mit Natalie Brunner.
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick