fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  14.3.2006 | 18:24 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Mittwoch, 15. März
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Stuart Freeman and Judith Gruber

Because of the unusual freezing weather we want to check on what you wear and we have concert-tickets to give away for "Blackmail" and "When the Music's over". And as Stereo Total leave for their China-Tour today we talk to Françoise Cactus about her preparations and expectations for the trip.
 
 
 
Update (10-12)
  with Michael Ho

Close Up: Transamerica
"Desperate Housewife" Felicity Huffman in der Rolle des Transsexuellen Bree, der kurz vor seiner Operation zur Frau erfährt, dass in seiner Vergangenheit einen Sohn gezeugt hat, der ihn jetzt sucht. (Erika Koriska)

Termine | Webtip | Prime Cuts: Placebo - "Meds"
 
 
 
Reality Check (12-14)
  with Steve Crilley

* Middle east - Jericho jail raid

* Google v. US Government

* Italy - presidential candidates' TV debate

* China removes Mao from bank notes
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Fred Schreiber

Live zu Gast: Tomte
Die Band tourt dieser Tage durch Österreich und spielt heute abend im Wiener Flex. Sänger Thees Uhlmann ist Gast im Connected-Studio.
 
 
 
Tomte-Sänger Thees Uhlmann zu Gast im FM4 Studio
 
 
  Bullshit
Harry G. Frankfurt schreibt über Bullshit-Reden
 
 
 
Klein und handlich, passt auf jede Fensterbank. Harry G. Frankfurts "Bullshit" mit einem Größenreferenz-Euro
 
 
  Der Ausdämpfer mit Clemens Haipl

IT News (Christoph Weiss)
 
 
 
Update (17-19)
  mit Martin Pieper

Trashrecycled FEMtronics bei herposition in transition

Close Up: Film in Südafrika
Mit Filmen aus dem Jahr 1949 bis 2005 präsentiert die Schau des Filmmuseums bis 27. März ein aufregendes und teilweise unbekanntes Schaffen aus Südafrika. Darunter auch der frisch auslandoscargekrönte "Tsotsi" von Gavin Hood. (Anna Katharina Laggner)

Termine | PopNews | Prime Cuts: Placebo - "Meds"
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Heinz Reich

Livegäste: Gods of Blitz aus Berlin

Knallhart
Eine Mutter und ihr Teenager Sohn Polischka ziehen vom Berliner Villenviertel Zehlendorf nach Neukölln. Dort ändern sich die Realiäten. Polischka wird von einer türkischen Gang brutal zur Zahlung von Schutzgeld gezwungen. Der Schauspieler und Regisseur Detlev Buck macht den oft herbeizitierten "Kulturkampf" in deutschen Vierteln zum Thema seines Films. (Thomas Edlinger)

Interview Detlev Buck
Der Schauspieler und Regisseur Detlev Buck hat nach rund 6 Jahren wieder einen Film inszeniert. Mit "Knallhart" hat er sich von der Komödie abgewandt und verfolgt aktuellen Alltag in seiner Heimat Deutschland. Detlev Buck, ist auch gern gesehener Gast in diversen österreichischen Produktionen wie Michael Glawoggers "Nacktschnecken" und Andrea Dusls "Blue Moon". Thomas Edlinger hat Detlev Buck zum Interview getroffen.

Jugend Konzentrationslager
Ab 15. März bis 7. April gibt es in der Wiener Urania eine Ausstellung über zwei "Jugend KZs" zu sehen. Sie wurden unter dem Titel "Jugendschutzlager", als "Umerziehungslager", geführt. Michael Fiedler hat mit einem der Überlebenden gesprochen.
 
 
 
  The Rosebuds
Über The Rosebuds aus North Carolina existiert laut Indymedia.org folgender Gründungsmythos: In der Woche nachdem Ivan Howard und Kelly Crisp geheiratet hatten, rief jemand aus einem örtlichen Club an, um Ivan zu fragen, ob er einen Ersatz für die ausgefallene Vorband wüsste. Ivan legte den Hörer auf und sagte zu seiner Frau: "We're in a band and we have a show tonight." Zwei Alben später sind die zwischen Südstaaten-Gothic, Indie-Rock und Singer/Songwriter Liedgut pendelnden The Rosebuds noch immer ein Geheimtipp. Ein Portrait von Christian Lehner.

Prime Cuts: Placebo - "Meds"
 
 
 
House of Pain (22-00)
  mit Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom

Drei hochinteressante Neuvorstellungen stehen im Mittelpunkt des heutigen Streifzugs durch die Welt der metallischen Sounds und düsteren Elektronik.
Die Band Witch begeistert mit erdigem 70ies-Sound und dröhnenden Riffs im Black Sabbath-Style und hat mit Dinosaur Jr.-Mastermind J.Mascis einen echten Indiestar in ihren Reihen. Hyper aus England begeben sich auf ihrem Debüt "We Control" auf die Spuren von 90er-Electro-Rockern wie The Prodigy und Pitch Shifter (inkl. Exmitgliedern beider Bands im Gepäck) und lassen den Heavy Metal aus dem Sampler kommen. Und das US-Duo She Wants Revenge begeistert mit militanter Melancholie Marke Joy Division/Bauhaus/Sisters Of Mercy und lässt Interpol und die Editors wie liebliche Optimisten wirken.
Schließlich hat Rainer Springenschmid noch zuhause bei Mudhoney angerufen und befragt die Seattlerocker nach ihrem brandneuen Album.
 
 
 
Bonustrack (00-01)
  mit Martin Blumenau
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee

03-05: Wiederholung der World Wide Show vom vergangenen Sonntag
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm

fm4.orf.at/trackservice

fm4.orf.at/stream
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick