fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  25.10.2006 | 18:38 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Donnerstag, 26. Oktober
  Der FM4 Soundpark feiert 5. Geburtstag
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Stuart Freeman
 
 
 
Sunny Side Up (10-13)
  with John Megill

Louie Austen
In gewohnt blitzblankem weißen Anzug mit Hut präsentiert sich Louie Austen auf dem Cover seines neuen Albums. Doch irgend etwas ist seltsam. Beim zweiten Hinsehen wird es deutlich: Louie Austens Kinn zeigt schlangenartige Schuppen und sein rechtes Auge ist zu dem eines Leguans mutiert. "Ich fühle mich ja schon seit Jahren mit den Leguanen ident", meint der Wiener Paradecrooner leichtfertig und fügt in seiner sympathisch ironischen Understatement-Art hinzu: "Also hässlich aber interessant". Auch sein neues Album "Iguana" (auf Deutsch: Leguan) gewinnt durch die Reduziertheit erst beim zweiten Hinhören. Trotz vier verschiedener Produzenten, darunter DJ Friction und der Kanadische DJ Jeff Melnyk, klingen die elf Tracks wie aus einem Guss. Der Ursprung liegt eindeutig in der Soundästhetik der 80iger Synthie-Jahre. (Andreas Gstettner)

Soundpark-Remix-Contests: Hookmix aus Einsendungen der diversen Remix-Contests der letzten Jahre.

 
 A Little Soul Nationalfeiertag / Austro-Special 
fm4 playlist    
 
artist title
1 Erika Pluhar Es war einmal
2 Nicos Jaritz Cancion De La Solidaridad
3 Gilla Willst Du mit mir schlafen gehen
4 Gerhard Heinz feat. Michael Scheikl Go Get A Kick
5 Andre Heller & Flora Purim feat. Airto Moreira Das Lied vom idealen Park
6 SupermaxLovemachine
 
 
  Erika Pluhar / Es war einmal (1975)
Ex-wife of Andre Heller & Udo Proksch, this famous Burgtheater actress, recorded also chansons in the 70s. This song was her most popular record, produced by Peter Wolf.

Nicos Jaritz / Cancion De La Solidaridad (1988)
Percussionist Nicos Jaritz lives in Graz and has released some great afro cuban albums over the past few years without getting much attention in Austria. Fidel Castro, however has already shown his regards for Nicos by sending his best wishes. And so do we!

Gilla / Willst Du mit mir schlafen gehen (1975)
Born Gisela Wuchinger in Linz, Austrian hottest disco artist Gilla made her claim to fame when she formed a band with Helmut Rulofs and a guy called Henry. Playing a gig in Eastern France in 1974, producer Frank Farian caught interest in the smoky voiced, exotically looking, bass-playing singer. "Willst du mit mir schlafen geh'n", a German disco version of LaBelle's cult song ³Lady Marmelade³, gave her a hit. Disco in German was one thing, singing "Do you want to sleep with me?" on a pop record was another thing, it was unheard, and several German radio stations banned the record. An album with the same title followed later in 1975 with a new single, "Tu' es" (Do it!) with equally "explicit" lyrics (judged by 1975 standards).

Gerhard Heinz feat. Michael Scheikl / Go Get A Kick (1979)
From the german erotic movie ³3 Schwedinnen auf der Reeperbahn³. The 'Austrian John Barry', the legendary Gerhard Heinz, is excellent in detecting the soul of a filmscene and to convert it into melodious tones. It is especially outstanding that the rhythym of his music always aims at ones heart first before it conquers your legs in a dance.
 
 
 
  Andre Heller & Flora Purim feat. Airto Moreira / Das Lied vom idealen Park (1985)
In January 1985 Andre Heller made a trip to L. A. and recorded this beautiful Peter Wolf composition, a duet with Flora Purim and Airto Moreira on percussion.

Supermax / Lovemachine (1977)
The story began in Vienna - an unlikely starting point. However, like many of his contemporaries Kurt Hauensteins success story started when he left Austria and headed for Germany - and Frankfurt in particular. Here he teamed up with Frank Farian and becam involved with the German disco phenomen of Boney M, and worked together with Peter Wolf, Andre Heller a.m.o. It was his continuing work with various dance and funk projects, as well as numerous live appearences in the black music club scene, which ultimately led to the creation of SUPERMAX and in 1977 the release of the debut album entitled "Don't Stop The Music". This was followed a year later by the album "Worl of Today" which produced the phenomenal international smash hit "Lovemachine". In 1983, Kurt was the first white person to receive an invitation to play at the Reggae Sunsplash Festival in Jamaica, and his headlining appearence was greeted by near fanatical crowds.
 
 
 
Doppelzimmer Spezial (13-15)
  Elisabeth Scharang im Gespräch mit Sugar B.

"Ich bin ein Pfuscher, aber vielleicht einer mit Herz", sagt Martin Forster alias Sugar B, die "gute Seele" der Wiener Clubszene. Der musikalische Tausendsassa, Chefmotivator und Kommunikator, in dessen Pass "Entertainer" als Beruf angegeben ist, war einst bei den "Moreaus" ebenso wie bei "Edelweiss", war Teilhaber am "Silly Solid Swound System", fungierte als MC bei Kruder und Dorfmeister oder agiert bis dato als Dub-Club-Macher im Wiener Flex. "Ich komme aus einer Familie der Pflasterer und Hutschenschleuderer im Böhmischen Prater", erzählt Sugar B über seine Wurzeln. Welche Musik hörte er bereits als Vierjähriger am hölzernen Familienplattenspieler? Wie hat er sich über drei Jahrzehnte durch die Wiener Musiklandschaft bewegt und sie entscheidend mitgestaltet? All das und mehr über seinen Werdegang erzählt Sugar B im Doppelzimmer Spezial.

 Sugar B. im Doppelzimmer SPezial 
 
artist title
 Burning spearEthiopeans
 James Brown Check It Ou
 Arik Brauer Oho Halali
 Hot Chocolate Heaven Is In the Backseat Of My Cadillac
 Kavalla Oyun Havasi (taken from: Disco.belly Dance.Shish Kebab)
 Zaza Tango der Elite
 Boomtown Rats I Don't like Mondays
 Stereotyp feat. Brother Culture Pon Remote
 The Moreaus Waikiki
 EPMDGet Of The Bandwagon
 Gilberto Gil Disse Alguem (All Of Me)
 Alien Entertainment Bubela
 MoreausWe Free The Wax
   
 
 
Soundpark (15-19)
  mit Mari Lang

Der FM4 Soundpark feiert seinen 5. Geburtstag!

Wovon lebt eigentlich ...?
Kassasturz bei heimischen MusikerInnen: Wer kann von seiner Musik leben? Welche Kompromisse müssen eingegangen werden? Mit welchen Nebenjobs lässt sich ein Musikerleben finanzieren? Welche Kosten fallen durch das Musikmachen an (Studio, Equipment, Touren)? Alexander Hertel hat mit Mieze Medusa, I-Wolf, TNT Jackson und anderen gesprochen.

Musik aus Ausztria, Austrija oder Avusturya
Über das "österreichisch" in "österreichischer Musik". Der Balkan- und Ost-Hype bringt Bands ins Rampenlicht, deren Identität nicht so klar einem Land zugeordnet werden kann. Wir sprechen mit Künstlern und Szenekennern über die österreichische und die osteuropäisch-globalisierte Identität dieser Szene.

Österreichische Bands auf Tour:
Reiselust oder Reisefrust? Drei Bands skizzieren ihre biographischen Wege, die sie von den heimischen Bühnen auf internationale katapultiert haben. Ist der "Erfolg" der internationalen Tour-Zustände österreichischer Bands mit den Mechanismen einer Subkultur zu erklären? L'Âme Immortelle, Redlightsflash und Valina sprechen über ihre Tour-Erfahrungen. (Susi Ondrusova)

FM4 Soundpark Clash im WUK
Michael Schmid meldet sich von den Proben aus dem WUK. Heute abend werden anläßlich des 5. Geburstag des Soundparks I-Wolf, Attwenger, Silicon Pumpgun und andere auf der Bühne stehen.

Neue Musikverkaufs-/vertriebswege
Wie kann eine Band ihr Repertoire über die großen Download-Plattformen verkaufen? Und der neue Online-Vertrieb von Soulseduction mit Spezial-Downloads für DJs (Alex Hertel)
 
 
 
Homebase Parade (19-22)
  mit Natalie Brunner

FM4 Soundpark Clash im WUK (Michael Schmid)

Prime Cuts: Stereotyp - Keepin' Me'
 
 
 
FM4 Soundpark Clash, live aus dem Wiener WUK (22-01)
  mit Robert Zikmund

Zum Fünf-Jahres-Jubiläum der Plattform für Musik aus Österreich hat sich FM4 etwas Besonderes ausgedacht: Auf zwei einander gegenüberstehenden Bühnen werden am 26. Oktober 2006 im Wiener WUK acht Lieblings-Bands beim FM4 Soundpark Clash aufeinander treffen.

I-Wolf vs. Attwenger
Waxolutionists vs. Mediengruppe Telekommander
Silicone Pumpgun vs. Zeebee
Beautiful Kantine Band vs. The Staggers


Der Auftritt von Fuzzman musste kurzfristig abgesagt werden. Die Beautiful Kantine Band wird einspringen!

Im Ping-Pong-Verfahren spielen diese Acts in kurzen Live-Sets um die Gunst des Publikums, dem an diesem Abend nicht nur Beweglichkeit abverlangt wird (schließlich muss es sich bei jedem Song zu einer neuen Bühne drehen) sondern später auch Sangesfreude. Im WUK Foyer wird dann nämlich zum Indie-Austropop-Karaoke geladen, wo heimische FM4-Hits und New Wave Hadern neu interpretiert werden sollen. Die zugehörigen Instrumentale kommen nicht aus der Konserve, sondern werden live von der stilsicheren Beautiful Kantine Band dargeboten.

Moderieren werden Mirjam Unger und Gerald Votava, abgerundet wird der Abend schließlich von Disc Jockey Drehli Robnik und ausgewählten FM4 DJs.
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with JoeJoe Bailey
 
fm4 links
  Zurückblättern im Programm

fm4.orf.at/trackservice

fm4.orf.at/stream
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick