fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  29.5.2007 | 19:23 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Mittwoch, 30. Mai
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  Stuart Freeman und Esther Csapo

Schottisch lernen fürs freundschaftliche Länderspiel Österreich-Schottland | Teletubbies und andere Comichelden, die der Homosexualität bezichtigt werden | Karten für die FM4 Kinopremiere von David Lynchs "Inland Empire" | Ombudsmann | 550 Meter Argentinierstraße
 
 
 
Update (10-12)
  with Michael Ho

Close Up: FM4 Premiere Inland Empire
Der düstere Thriller "Inland Empire" von David Lynch hält in der Hauptrolle Lynchs Muse Laura Dern bereit. Sie ist Nikki Grace, ein Schauspielstar vergangener Tage, der für das Remake eines polnischen Films engagiert wird, dessen Darsteller den Dreh damals unter mysteriösen Umständen nicht überlebt haben. Auf eigenartige Weise scheint sich der Fall zu wiederholen... Rund drei Stunden dauert die bizarre, nonlineare Reise durch lyncheske Angsträume, die sich jeder voreiligen Interpretation verschließt. Von menschengroßen Plüschhasen, die eine Sitcom hosten, formationstanzenden Prostituierten und anderen gepeinigten Seelen erzählt Meister Lynch diesmal im "billigen" digitalen Videolook und erhebt diese Ästhetik zum treibenden Handlungsprinzip. (Petra Erdmann)

Termine | Webtip | Prime Cuts: Mickey Avalon - "Mickey Avalon"
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the day with Hal Rock

* Venezuela - Chavez cracks down on opposition media
* Darfur - Red Cross report
* The controversy surrounding Kazakhstan's ambassador to Austria
* "A Disappearing Number" - Simon McBurney's production at the Wiener Festwochen
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Claudia Unterweger

Livegäste: Die Bundesjugendvertretung startet eine Aktion in Zusammenhang mit "Komatrinken". Ihr aktueller Vorsitzender, Philip Nagel, wird die Kampagne im Studio vorstellen.

ÖH Wahlen 2007
Die letzten offenen Mandate aus dem Wahlverband der kleinen Pädagogischen Akademien werden heute vergeben.

Der Ausdämpfer mit Clemens Haipl

IT News: JahJah (Robert Glashüttner)
 
 
 
Update (17-19)
  mit Kristian Davidek

Close Up: Goodbye Bafana
Der Film erzählt vom südafrikanischen Rassisten James Gregory (Joseph Fiennes), der als Gefängniswärter auf Robben Island arbeitet und dessen Leben grundlegend durch die Begegnung mit einem Gefangenen, den er zwanzig Jahre lang bewacht, verändert wird. Der Name des Gefangenen: Anti-Apartheid-Kämpfer Nelson Mandela (Dennis Haysbert). (Erika Koriska)

Termine | Luna News | Prime Cuts: Mickey Avalon - "Mickey Avalon"
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Mirjam Unger

Film: Zodiac
Basierend auf der wahren Geschichte eines Serienmörders, der im Großraum San Francisco Ende der 60er und in den 70er Jahren mit den Behörden mit seinen Chiffren und Briefen Katz und Maus spielte, präsentiert David Fincher nach "Se7en" und "Fight Club" nun den Thriller "Zodiac". Er stellt die Obsessionen von Journalisten und Polizisten in den Mittelpunkt: Jake Gyllenhaal, Mark Ruffalo und Robert Downey jr. jagen den US-Serienmörder Zodiac. (Christian Fuchs)

David Fincher
Mit Werbeclips und Musikvideos hat David Fincher seine Karriere als Regisseur begonnen. Mit "Alien 3" hat der heute 44-jährige 1992 sein Spielfilmdebüt gegeben. Seit "Se7en" mit Morgan Freeman und Brad Pitt ist er als begnadeter Thrillerregisseur bekannt - einen Ruf, den er mit dem legendären "Fight Club" und "Panic Room" untermauert hat. Markus Keuschnigg hat David Fincher in Cannes zum Interview getroffen.

Jay Jay Johanson
Mit "The Long Term Physical Effects" steht das sechste Studioalbum des schwedischen Disco-Crooners Jay Jay Johanson in den Regalen. Nach einem mehrjährigen Ausflug in die French House Disco hat Jay Jay zu seinen Wurzeln zurückgefunden - traumtänzerischer Triphop voller Liebesleid und Croonerpose. Ein gelungenes Stück Ohrenschmaus für hartgesottene Chet Baker - Liebhaber, unkonventionelle Collegegören und gediegene Portishead - Afficionados. (Johanna Jaufer)
 
 
 
  Lesestoff: Andrea De Carlo - 'Wenn der Wind dreht'
Astrid Schwarz hat den italienischen Autor Andrea De Carlo getroffen, der kürzlich in Wien war, um seinen neuen Roman "Wenn der Wind dreht" vorzustellen. Der 55jährige Mailänder De Carlo arbeitete als Fotograf und rockte als Musiker italienische Bühnen, war Assistent von Federico Fellini, ehe er sich Anfang der 80er Jahre der Schriftstellerei widmete. Seine Romane wurden mehr als fünf Millionen Mal verkauft und in 21 Sprachen übersetzt. De Carlo engagiert sich bei der Greenpeace-Kampagne "Scrittori per le foreste", eine Initiative zur Rettung der Tropenwälder und lebt abwechselnd in Rom, Mailand und auf dem Land. Sein Roman "Wenn der Wind dreht" ist ein illusionsloser Roman über Menschen, die der Zufall völlig aus der Bahn wirft und die durch die Konfrontation mit anderen Lebensentwürfen nicht mehr in ihr etabliertes Leben zurückfinden.

Prime Cuts: Mickey Avalon - "Mickey Avalon"
 
 
 
House of Pain (22-00)
  mit Christian Fuchs und Robert Zikmund

Wenn Rock-Hysterie mit Rave-Wahnsinn kollidiert, dann hört sich das Ergebnis so an wie die "Headbanger Disko" im House of Pain. Zum 7ten Teil dieser unregelmäßigen Serie wurde der junge Innsbrucker Joey Prüller alias Crème Prulée (auch im Soundpark eingeladen. Seine Leidenschaften für alternative, laute Gitarrenmusik und knackigem Electro mit nach vorne peitschenden Kickdrums fusionieren in seinen Tracks. Nimm die Loudness von At the Drive-in, unterlege sie mit Beats von Ratatat und streu noch eine Brise Drive von SebastiAn drauf.
ElectroRock mit einer leckeren Karamelkruste sozusagen. Joeys Remix von Kasabians "L.S.F." war in der Bloggerszene weit verbreitet und wurde bis dato an die 3000 Mal gedownloadet. Gerade frisch fertig geworden ist sein Remix zu Digitalisms "Anything New". Sein nächstes Projekt wird es sein, einen Klassiker von Nine Inch Nails zu remixen.

Als erdiges Kontrastprogramm stimmen Fuchs und Nachtstrom mit einigen Livetracks auf das Konzert der Stoner-Rocker Wolfmother in der Wiener Arena am 4. Juni ein (präsentiert vom House Of Pain), lassen es mit Earth mächtig dröhnen und widmen sich dem neuen Album von Tomahawk, rund um Mike Patton, Duane Denison (Ex-The Jesus Lizard) und John Stanier (Ex-Helmet), dass sich wiederum am Songmaterial amerikanischer Ureinwohner bedient.
 
 eadbanger Disko Teil 7, Crème Prulée 
 
artist title
 RATMKilling In The Name Of (SebastiAn's Late Night Laptop Edit)
 The Black GhostsAny Way (Fake Blood Mix)
 Scissor SistersShe's My Man (Goose Edit)
 KimWet 'n' Wild (Midnight Juggernauts Remix)
 Does It Offend You, Yeah?We Are Rockstars
 JusticeStress
 Para OneDu Dun Dun (MSTRKRFT Remix)
 NirvanaSmells Like Teen Spirit (Alavi Rerox)
 SurkinRadio Fireworks (Riot In Belgium Remix)
 Teenage Bad GirlCocotte (Boys Noize Rework)
 KavinskyTestarossa Overdrive (SebastiAn Remix)
 DigitalismPogo (Mentalism Remix)
   
 
 
Bonustrack (00-01)
  mit Martin Blumenau
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee

03-05: Wiederholung der World Wide Show vom vergangenen Sonntag
 
fm4 links
  fm4.orf.at/trackservice

fm4.orf.at/stream
   
fm4 links
  Zurückblättern im Programm
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick