fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  9.7.2007 | 18:33 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Dienstag, 10. Juli
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Hal Rock and Rainer Springenschmid

Today we tell you all about this week's festivals and concerts and we also check on your knowledge about Pop and Poetry.
Michael Schmid has been visiting a wake board course at the Jetlake in upper Austria for us and our FM4 Ombudsmann is trying to answer why one of our listeners is always passing a tunnel when he's on air.
Besides that we play you our best FM4 morning music.
 
 
 
Update (10-12)
  with Julie McCarthy

Prime Cuts: Interpol - 'Our Love To Admire' (Robert Rotifer)

Close Up: Sommerkino Golden Door
"Lampedusa"-Regisseur Emanuele Crialese zeigt Charlotte Gainsbourg als Engländerin Anfang des 20. Jahrhunderts, die in die USA einwandern möchte. Auf dem Schiff trifft sie den verarmten Bauern Salvatore Mancuso aus Sizilien, der auch von einem Neubeginn in Amerika träumt. Da alleinreisende Frauen nicht einreisen dürfen, willigt er ein, Lucy vor den Behörden als seine zukünftige Frau auszugeben. (Mari Lang)

Termine | Webtip
 
 
 
Reality Check (12-13)
  News of the day with Steve Crilley

* Latest from Red Mosque stand-off in Pakistan
* China executes food and drugs official for corruption
 
 
 
Summerbreaks (13-14)
  mit DJ Beware und Functionist. Live!

Der Sommer-Mix zwischen Badestrand, Clubkultur und Festivalfeeling. Ohne Rücksicht auf Genregrenzen beschallen Beware und Functionist das verspätete Frühstück, die Mittagspause oder den Besuch im Freibad.
Spielerisch fusionieren Pop, Rock, Hip Hop, Reggae, Funk, Soul House und vieles mehr. Sommerstimmung ist garantiert!

Alle Infos, Setlists und Fotos unter:
[fm4.orf.at/summerbreaks]
 
 
 
Unter Palmen (14-15)
  Die Mittags-Talkshow mit Stermann und Grissemann

Der Eierlikör unter den hochprozentigen Sommershows. Gemach, möchte man sagen, ist das Tempo, sommerlöchrig sind die Themata. Stermann und Grissemann verzichten für FM4 auf jedwede Erholung, laut ihren Ärzten brächte das auch nichts mehr. So hoffen die beiden Moderatoren auf den Jungbrunnen Arbeit und freundliche Gespräche mit freundlichen Hörern. Ferien ist etwas für Weicheier, Männer moderieren ohne Hitzefrei. [more]
 
 
 
FM4 Pool (15-19)
  mit Gerald Votava

Film: Harry Potter and the Order of the Phoenix
Das fünfte Jahr für Harry Potter an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei wird sein bislang schwierigstes. Der böse Lord Voldemort verfolgt ihn bis in seine Träume. Noch dazu wird Harry mittlerweile von einem Großteil der Schüler wie Lehrer gemieden. Im Regiesessel sitzt dieses Mal David Yates, der bislang mit TV-Filmen in Großbritannien Karriere gemacht hat. Das Team vor der Kamera bleibt größtenteils unverändert - Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson schwingen wieder den Zauberstab. (Petra Erdmann)

Jobportrait | Termin des Tages: Food For Animals im PMK Innsbruck (Alex Hertel)

18 Uhr 18 | Termine | LunaNews
 
 
 
  Hausbesetzung in Graz
Die Grazer Polizei räumte gestern Abend ein besetztes Haus in der Grenadiergasse. Die Hausbesetzer wollten die ehemalige St. Andrä-Schule, die seit längerem leer steht, zu einem Ort für kulturelle Projekte machen. Sie leisteten großteils nur passiven Widerstand. FM4 Redakteur Michael Schmid über das Fehlen von alternativen Kulturzentren und die Zukunftspläne der BesetzerInnen in Graz.
 
 
 
Homebase Parade (19-22)
  mit Kristian Davidek

Carla Bozulich
Die kalifornische Musikerin Carla Bozulich wurde in den 90er Jhren zum Szene-Darling von Los Angeles und dann auch darüber hinaus. Die Frau mit der großen Stimme war Sängerin der Alternative Rock Band The Geraldine Fibbers, die eine tolle Mischung aus Punk-Rock mit Country-Folk-Einschlägen machten. Carla Bozulich war auf den Titelseiten der internationalen Musikmagzine und hatte einen Plattenvertrag bei der großen Popindustrie. Dann lief aber alles nicht nach Plattenfirma-Plan - Carla wollte ihre Band nicht in die Wüste schicken, nicht als "next big rock chick" vermarketet werden. Sie sagte der Musik eine Weile ade und widmete sich dann experimentelleren Klängen.

Ihr aktuelles Album nennt sie "Evangelista" und ist "schwierigere Kost" als die Rocksongs, die sie mit den Geraldine Fibbers spielte. Zur Zeit arbeitet Carla wieder an neuen Songs, wieder zusammen mit Godspeed You Black Emperor, den Post-Rock-Stars aus Montreal. Und im November wird sie auch wieder in Europa spielen. Ihre Liveauftritte sind ja sehr packend und berührend. - Eva Umbauer porträtiert die Ausnahmekünstlerin Carla Bozulich.

Prime Cuts: Interpol - 'Our Love To Admire' (Robert Rotifer)
 
 
 
  The National
In aller Ohren sind "The National" noch nicht, auch wenn sie mit "Boxer" gerade ihr viertes Album veröffentlicht haben. Der Bekanntheitsgrad der fünf in New York lebenden Musiker vergrößert sich nur langsam, dafür aber beständig. Mit ihrem Drittwerk "Alligator" von 2005 erregten sie erstmals die Aufmerksamkeit der Kritiker und nach zehn Monaten Tour hatten sich die Band dank ihrer intensiven Liveauftritte auch eine europäische Fanbase erspielt. Der schleichende Erfolg der Band liegt vor allem in ihrer Musik begründet: Ihr arrangementreicher, nachdenklicher Indierock erschließt seine Schönheit erst nach einigen Hördurchgängen - Mitsinghits liefern The National nicht. Aber die dunkle, tiefe Stimme Matt Berningers und seine assoziativen Lyrics machen die Band unverwechselbar, was im Soundsumpf der Indierockbands ein großer Pluspunkt ist. Auf dem neuen Album "Boxer" erfinden sich The National nicht neu, liefern aber ein Werk ohne wirkliche Schwachpunkte und mit einigen Songperlen ab. Produziert wurde das Ganze wieder von Peter Katis, der schon bei Interpol Hand anlegte und Sufjan Stevens setzte sich für zwei Songs ans Klavier. Gefühlsmäßig will "Boxer" eine "euphoric disconnection" vermitteln. Bassist Aaron Dessner hat uns am Telefon erklärt, was das bedeutet. (Kathrin Kaufmann)
 
 
 
High Spirits (22-00)
  mit BTO Spider

Playlists
 
 
 
Chez Hermes (00-01)
  mit Hermes und dem Elsbacher'ischen...

Die Chez Hermes Sommerserie 2007.

Weltweit waren und sind Tausende von Schriften und Liedern verboten oder in ihrer Verbreitung beschränkt. Hermes widmet sich in seiner Sommerserie religiösen Indizes, politischer Zensur und verbotener Liebe. Vom Graffiti über Kopernikus und Marquis de Sade bis Salman Rushdie und Li Hongzhi. In sechs Sendungen wird quer gelesen was nicht gelesen werden durfte respektive darf, drei Sendungen sind dem einst oder jetzt verbotenen Liedgut dediziert.

Heute wird der zweite Teil des thematischen Kapitels 'Religion' durch den Äther gejagt.

Mit an Bord sind z.B. Marquis de Sade, Kopernikus, Martin Luther, Oskar Panizza, Galileo Galilei und Onkel Toms Hütte.
[more]

 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee

03-05: Wiederholung: High Spirits Mix
 
fm4 links
  fm4.orf.at/trackservice

fm4.orf.at/stream
   
fm4 links
  Zurückblättern im Programm
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick