fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  13.12.2000 | 18:30 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Donnerstag, 14. Dezember
 
 
 
 
Update (10-12)
  mit Hal Rock

- Close Up: Family Man. Natürlich weihnachtet es in Hollywood auch wieder kräftig - und zwar mit Nicolas Cage in der Hauptrolle: Der eiskalte, alleinstehende Manager Jack Campbell (Nicolas Cage) verlangt auch von seinen Mitarbeitern, dass sie weihnachtliche Gefühle verdrängen und sich voll auf das Business konzentrieren. Nach einem bizarren Zwischenfall geht der Manager wie jeden Tag in seinem New Yorker Luxusappartement ins Bett. Als er am nächsten Tag aufwacht ist er in einer völlig fremden Welt gelandet. Seine Jugendliebe Kate (Téa Leoni) liegt neben ihm im Bett, Kindergeschrei nervt, vor der Tür steht kein Ferrari mehr und im Schrank sind, statt sündhaft teurer Edelanzüge, nur ausgewaschene Billigklamotten - Jack ist plötzlich Familienvater in New Jersey.

- Prime Cuts: Tim Hutton: Everything
 
 
 
Realitiy Check (12-14)
  mit Steve Crilley

Big Brother: Der Filmemacher Steven Soderbergh wurde vom "New York Critics Circle" für seine Filme "Traffic" und "Erin Brockovich" mit dem Titel "Bester Regisseur" ausgezeichnet. Eine gute Basis für einen Oskar? FM4 fragt nach.

US Präsidentschaftswahl: Gestern Abend hat der Demokrat Al Gore aufgegeben, somit wird Bush der nächste Präsident der USA werden. FM4 spricht mit dem "Feature Story" Journalist Malcom Brown über die zukünftige Regierung unter Bush und dem Historiker Mitchell Ash von der Universität Wien über diese historische Wahl.

UNHCR: Die Flüchtlingskommission der UN feiert heute ihren 50. Geburtstag. Nach dem 2. Weltkrieg war die Hilfe auf ein kleines Gebiet konzentriert, heute findet Hilfe weltweit statt. Ein Gespräch mit dem UNHCR-Sprecher Kris Janowski. Weiters vergibt der UNHCR in Österreich einen Preis an Ute Bock vom "Evangelischen Flüchtlingsdienst", ein Interview mit der Peisträgerin.

 
 
 
  Date-rape & drug-assisted rape

This week in the UK, a verdict was given on an 18 year old girl who killed herselfback in April after she was convinced that she had been drug-raped at a party. She had gone to a party at a nightclub in Birmingham; her drink was allegedly spiked with a drug and she woke up later knowing that she had been raped. A man was arrested and interviewed but no charges were bought. The coroner at her inquest this week said: "She suffered as a result when, she found out that someone had intercourse with her without her knowledge, when she was under the influence of something."

Detective Chief Inspector Peter Sturman is the founder of The Drug Rape Trust - dedicated to fighting drug-assisted sexual assault, he's also author of a report for the British Government about drug-assisted sexual assault.

Drug-rape can not only begin with drinks being spiked with a drug at a club, it could be the drink itself. A man, for example, encouraging a woman to drink until she's had too much alcohol that she's beyond consenting yes or no to sex. That is drug-rape too.

A lot has been made of a drug called rohypnol. Rohypnol seems to have been a problem in the US a little while back but it's not one of the main drugs being used in instances of drug assisted rape in the UK.

There appears to be the following difference between a rape where drugs are or are not administered. There could be evidence left in the body of these drugs. (which one would think makes it easier to prove a case). On the other side, the recollection of what has taken place and who the rapist was is going to be blurred. The first instance makes it maybe easier for the police and the second instance harder for the police to prove a crime.


 
 
  The best advice is: if you're going out clubbing over Christmas & the New Year have a great time but watch your drinks.... watch what you order, who buys them and don't leave your glass standing on a bar or table.
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Claudia Unterweger und David Pfister

- Digital Underground: Wissenschaft einfrieren. Einer der Pioniere der Gentechnik ist der Meinung, die Wissenschaft sollte zu ihrem Stand 1937 zurückkehren. Damals sei alles Notwendige bereits erfunden gewesen, die gefährlichen Erfindungen waren aber noch nicht gemacht.

- Livegast: Richard Dorfmeister. Kruder und Dorfmeister, die Wiener DJs, Produzenten und Remixer lassen auf ihr 'richtiges' Debut (!) Album zwar immer noch warten, Stoff für eine Werkschau der G-Stoner gibt es aber zur Genüge. Immerhin feiern die beiden heuer ihr 10 jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlaß ist ein Buch (plus CD) erschienen, das Huldigungstexte von Robert Menasse, Werner Geier oder Grissemann und Stermann enthält. Live im Studio wird Richard Dorfmeister über die Geschichte ihres Downtempo-Imperiums erzählen.
 
 
 
Update (17-19)
  mit Fred Schreiber

- Close Up: Topsy-Turvy. Dieser Film gibt einen interessanten Einblick in das Musiktheatergeschäft des 19. Jahrhunderts. Dabei ist Regisseur Mike Leigh, der sich für seine rauhen Sozialdramen bekanntgeworden ist, eine wunderbare Überraschung im Historienfilm-Genre gelungen: William Schwenk Gilbert (Jim Broadbent) und Sir Arthur Sullivan (Allan Corduner), beide führende britische Operettenkomponisten des 19. Jahrhunderts, befinden sich im Streit, obwohl sie lange erfolgreich zusammengearbeitet haben. Doch nach den vernichtenden Kritiken ihrer Operette 'Princess Ida' beschließt Sullivan, sich der seriösen Oper zu widmen und sich von dem etwas verdrehten Gilbert zu distanzieren.
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Heinz Reich

- Film: The 6th day. Gott hat am sechsten Tag den Menschen nach seinem Ebenbild geschaffen. Dürfen wir Gott jetzt so einfach ins Handwerk pfuschen? In seinem rasanten Action-Spektakel entführt uns Bond-Regisseur Roger Spottiswoode ('Tomorrow never dies') in eine 'nahe Zukunft', in der Klonen und genetische Manipulationen bereits zur Tagesordnung gehören: Als Adam Gibson (Arnold Schwarzenegger) eines Tages nach Hause kommt hat ein Klon seinen Platz in der Familie eingenommen. Schwarzenegger darf eine Art Relikt der Gegenwart spielen, dem bei diesen Themen noch ethisch-moralische Skrupel plagen. Die sollte er aber zumindest auf der Leinwand nicht haben, denn Arnie im Doppelpack garantiert zwei Stunden geballte Power.

- Livegast: Fetish 69

- Queens Of The Stoneage: 'Ich möchte nie bei einem Klub sein, der Leute wie mich aufnimmt'. Klingt zwar ein bisschen nach Woody Allen, ist aber angeblich auch ein Josh Homme Zitat. Nun abnehmen würde man es dem öffentlichkeitsscheuen Sänger der Queens of the Stone Age allemal. Spätestens seit Rated R (FM4 Album der Woche im Juli), gehören die Ex-Wüstenrocker zu den ganz Großen. Am Donnerstag, den 14.12., sind sie sensationellerweise im Wiener Planet Music zugast. Ein Ereignis der Extraklasse. Und in diesem Club wird sich Herr Homme dann vielleicht doch wohl fühlen. Wir bringen ein ausführliches Interview in der Homebase.
 
 
 
Tribe Vibes (23.30-01.30)
  mit Werner Geier

Wir geben es zu: Gewürze, bullernde Backöfen, Aroma-Overflows, das gehört trotz aller saisonaler Hysterie und Gleichschaltung zu unseren Dezember Favoriten, ohne uns auch nur annähernd auf katholische Zwangsneurosen einlassen zu wollen. Daher hat Rough Mix diesmal drei undogmatische Backmischungen im Programm:

[Nr. 1-8, 24] Afro funk flavors, frisch ausgepackt and demon flowered. Caramel coated.

[Nr. 9-22] Deep freeze groove, Jori Hulkkonen, Helsinki in the mix. Teil 1 unserer Winter "up north" -Mixreihe. Funk von dort, wo Minusgrade noch Minusgrade sind. Mit Staubzucker-Haube.

[Nr. 23] Word Up, das Lyricist Lounge Album Vol. 2 im DSL Mix. Mit Eischnee-Glasur.

Help yourself und guten Appetit!

 Jose and Maria plus Lil J going underground
 Rough Mix 14.12.2000 
fm4 playlist    
 
artist title label
1 bonobo terrapin tru thoughts
2 karuan come inside sunshine
3 zeb swimming pool irma
4 femi kuti sorry sorry - francois k. old school afro dub barclay
5 minus 8 snowblind - cultural mambo rmx compost
6 sunnyside pavilion black revolution dhn
7 art konik ming park comet
8 modaji one and the same laws of motion
9 approximate fututoyshop
10 adny tell me
11 spiro projecto your love wont let me wait
12 nick holder summer daze 99
13 jaymz nylon i know a place
14 blaze funky people
15 sunburst band atlantic forest
16 tuomas salmela the becoming
17 the persuader from west to south
18 nick holder the latin thing
19 daniel ibbotson coming 2 get u
20 slow surpreme granada
21 jori hulkkonen sumthin
22 the ananda project think i'm losing you
23 lyricist lounge vol. 2 div. lp tracks
24 sade by your side - yard mix epic
 Rough Mix Dezember Charts 
 
artist title label
 Chicken Lips Echoman Kingsize
 Bougie Soliterre Besides You Flipside
 Art Konik Ming Park Comet
 War Galaxy Plump DJ's Rmx Fingerlickin
 Blake Asfarasfarcanbe Sunday Best
 Züm Take ya time Rinkydink
 Suba Felicidade Ziriguiboom
 Testing The Water The Water - Testing The Water TTW
 Ras Diggin' with delay Airdrops
 Frank de Jojo Turn off the lights Fluid Ounce
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick