fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  19.2.2001 | 18:05 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Dienstag, 20. Februar
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  mit Duncan Larkin
 
 
 
Update (10-12)
  mit John Megill

Close Up: Onegin: Nach Alexander Puschkins Roman "Eugen Onegin" erzählt Martha Fiennes in ihrem Spielfilmdebüt eine romantische und tragische Liebesgeschichte aus dem Rußland des frühen 19. Jahrhunderts. In den Hauptrollen sind Marthas Bruder Ralph Fiennes und Liv Tyler zu sehen.

 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the Day mit Steve Crilley

Kurden im Irak: Letztes Wochenende sind ca. 1.000 kurdische Asylanten in Frankreich angekommen. FM4 berichtet über die Situation der Kurden im Irak.

Die Wankmiller-Gruppe: In Bayern seit 25 Jahren aktiv, hat bei Reutte eine Niederlassung gegründet. FM4 beleuchtet diese Sekte.

Big Brother: Der jugoslawische General Ratko Mladic - er wird voraussichtlich das Bauernopfer für Milosevic für Den Haag.

Kurt Waldheim: Sein Name ist noch immer auf der amerikanischen "Watch-List". Das neue Buch "Die Waldheim Affäre" von Harold Tittmann sagt, die Vorwürfe seien nicht gerechtfertigt. FM4 bringt ein Interview mit dem Autor.

Malaria: Eine amerikanische Firma mit Niederlassung in Wien hat den derzeit besten Malaria-Impfstoff entwickelt - im Sommer beginnen die Tests an Menschen. Ein Gespräch mit Dr. Martin Steiner (IBEX Technology Wien).

Das Buch "The Dinosaur Hunters" von Deborah Cadbury beschäftigt sich mit der Geschichte der Erforschung der Dinosaurier, die 1840 begann.
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Gerald Votava und Martina Bauer

Studiogäste Martin Puntigam und Leopold Lummersdorfer anlässlich des Filmstarts von "Gelbe Kirschen": Der junge Fremdenpolizist Rudi (Martin Puntigam) gerät in einen Interessenskonflikt, als er die tschechische Würstelstandverkäu-ferin Alena kennenlernt und sich in sie verliebt.
Gelbe Kirschen erzählt die Geschichte einer Liebe, die stärker ist als alle Gesetze, Verordnungen und Landesgrenzen. Lakonisch und nicht ohne Ironie zeigt Drehbuchautor und Regisseur Leopold Lummersdorfer die ganz alltägliche Ausländerfeindlichkeit der Behörden und das schier unerschöpfliche Arsenal großer und kleiner Schikanen, die der Fremdenpolizist und die "Illegale" erleben.

Digital Underground: Vanishing Point: Dreamcast Rennspiel mit interessantem Namen. Was hat wohl Kowalski damit zu tun?
 
 
 
Update (17-19)
  mit Fred Schreiber

Close Up: Porträt Kiyoshi Kurosawa: "Cure" und "Seance" sind zwei fernöstliche Thriller der Extraklasse - bizarr, verstörend , gruselig inszeniert der japanische Regisseur Kiyoshi Kurosawa, wie man schon auf der Viennale feststellen konnte. Am Donnerstag ist Kiyoshi Kurosawa zu Gast in Wien. Im Filmcasino wird einen Vortrag zu seinem Werk halten, Filmausschnitte inklusive. Anschließend wird sein Film "Licence to live" gezeigt: Ein 24-Jähriger wacht nach 10 Jahren Koma wieder auf und muss feststellen, dass seine Familie nicht mehr zusammenlebt.
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Heinz Reich

Plakatwettbewerb "Kolaric lebt": Ausgehend von der großen Bedeutung, die Plakaten im öffentlichen Raum zukommt (sowohl im Hinblick auf die Debatte um die rassistischen Plakate aus dem letzten Wahlkampf in Wien, und der Befürchtungen, dass es heuer ähnlich ist/wird), soll das künstlerische Potential in Österreich in Form eines Wettbewerbs genützt und angeregt werden, Plakate gegen Ausgrenzung und Rassismus zu entwerfen. Zur Teilnahme berechtigt sind alle ÖsterreicherInnen, die künstlerisch tätig sind (aber auch Leute, die noch in Ausbildung sind), besonders eingeladen sind Jugendliche der zweiten Generation. Initiiert wird dieser Wettbewerb von der Initiative Minderheiten gemeinsam mit echo und back on stage- eingeschickt werden kann bis 30.04., Ausstellung und Prämierung: juni 01(Weidinger)

Analyse der Wiener Wahlplakate durch Medienexperten und Vox Pops
 
 
 
  Miranda July: Die 26jährige Miranda July aus Portland, Oregon ist Multi Media Performerin, Filmemacherin, Videokünstlerin und Musikerin. Ihre CDs wie "10 Million Hours A Mile" oder "Girls On Dates" sind bei den wichtigen US-Independent Plattenlabels K Records und Kill Rock Stars erschienen, wo auch die Frauenband Sleater-Kinney veröffentlicht und wo Beck sein erstes Album veröffentlichte. In Wien zeigt Miranda July jetzt einige ihrer Kurzfilme und Videos und ihre neue Multi Media Performance "The Swan Tool". Im Interview mit Eva Umbauer spricht sie unter anderem über das Video das sie für Sleater-Kinney gemacht hat und über Big Miss Moviola, ihre Film-Vertriebsfirma für Independent Filmemacherinnen.

Ty (Ninja Tunes Intelligent Art- Hop) Ty ist Rapper,spoken word performer, teacher und Ty ist mit seinem Album "Akward" (veröffentlicht auf Ninja Tunes "Big Dada" Label) gegen Bullshit im Hip Hop angetreten. Inhalt statt Phrasen. Ideen statt Poserei.
 
 
 
High Spirits (22-00)
  mit BTO Spider
 
 
 
Chez Hermes (00-01)
  mit Hermes
 
 
 
Sleepless (01-06)
  mit Renée Gadsden

03-05: Wiederholung der Solid Steel Radio Show vom vergangenen Samstag.
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick