fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  27.7.2001 | 18:27 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm fürs Wochenende
 
 
 
 
Samstag, 28. Juli
 

Morning Show (06-10)
with Hal Rock


Update (10-13)
with John Megill

Termine | Popnews | Soundtrack Corner | Webtip


Sonnendeck (13-15)
mit Mirjam Unger

Hörerwünsche und Kamerakind

FM4 Charts (15-17)
Die Top 25 von FM4, präsentiert von Claudia Czesch

FM4 Festivalradio (17-20)
mit David Pfister
Vorschau auf das Sziget Festival
 
 
 
  Solid Steel Radio Show (20-22)


Silly Solid Swound System (22-00)
Zwei Stunden Mix live aus dem Subzero @ 7Sterngasse (Wien), feat. Makossa, Sugar B. und Andreas Kinzl/Aromabar

Spielzimmer (0-1)
Everlast live: Das einzige Österreich-Konzert des Ex-House Of Pain Rappers, aufgenommen Ende März dieses Jahres in der Libro Music Hall in Wien. 15 Jahre im Geschäft, eine komfortable Karriere als Rapper von House Of Pain hinter sich, einen Herzinfarkt überlebt, zum Zwecke der Operation sein Haus in LA verkauft, zum Islam konvertiert, einen Hit namens "What it's like" aus dem Ärmel geschüttelt und Carlos Santana zum exakt richtigen Zeitpunkt getroffen. Und die Moral von der Geschicht? "Don't let your soul die" - 'cause Eric rocks everlasting! [Playlist]

Sleepless (00-06)
with Robin Lee
 
 
 
Sonntag, 29. Juli
 

Morning Show (06-10)
with Hal Rock


Sunny Side Up (10-13)
with John Megill


Sonnendeck (13-15)
mit Mona Moore
Sequence Workshop+Festival Vorschau und Hermes schönste Festival-Erlebnisse


Gästezimmer (15-17)
bei Christian Davidek zu Gast: Wolf Haas präsentiert seine Lieblingsplatten. Von Can bis zu den Sofa Surfers, von Jimi Hendrix bis Elvis Costello. Und das alles mit detektivischem Hintergrund. Mit nur vier Krimis sind Autor Wolf Haas und sein Privatdetektiv Simon Brenner bereits zu Kultfiguren geworden - und seit der Verfilmung des Rettungsdienst-Thriller "Komm, süßer Tod" mit Josef Hader in der Hauptrolle und den Sofa Surfers als Soundtrack-Bastler sowieso in aller Munde. Haas' fünftes (soeben erschienenes) Oeuvre heißt "Wie die Tiere", spielt im Wiener Augarten und handelt von einer Serie von heimtückischen Attentaten auf Hunde, bei denen mit Nadeln präparierte Hundekekse eine nicht unwesentliche Rolle spielen. Die FAZ nannte Haas Krimistil hinterfotzig - und das macht wahrscheinlich auch einen Großteil seines Erfolgs aus. Seine sprachliche Eingewilligkeit: Aus Kalauer und Telegrammstil, intimem Zwiegespräch mit dem Leser und staunender Registrierung der Vorgänge braut er eine unnachahmliche Mischung.


World Wide Show (17-19)
with Gilles Peterson


Zimmmerservice (19-21)
mit Martin Blumenau
[playlist]
 
 
 
  Im Sumpf (21-23)
mit Fritz Ostermayer und Thomas Edlinger

"Das Faule in und um uns" - Die Sumpf-Sommerserie zu Ehren von Franz Gans

"Never wanna work, always wanna play, pleasure pleasure everv day" (The Mekons)

Seitdem Bundeskanzler Gerhard Schröder -ausgerechnet - den Deutschen im Frühjahr jegliches "Recht auf Faulheit" absprach, will die Diskussion um die angeblich sinkende Arbeitsmoral im Wirtschaftsstandort Deutschland nicht mehr aufhören. Im Zeichen eines verschärften Wettbewerbs werden überall die moralische Mehrheiten der Fleißigen und Anständigen auf Disziplin und die zunehmende Durchdringung der Freizeit mit Arbeit eingeschworen, obwohl andererseits immer mehr Bereiche der komplexen Arbeitsprozesse maschinisiert oder in Billiglohnländer ausgelagert werden.
Vor diesem Hintergrund melden sich auch vereinzelte Renegaten mit ketzerischen Thesen zur neoliberalen Staatreligion zu Wort: "Die "glücklichen Arbeitslosen" bzw. "Die polnischen Versager" in Berlin etwa, die in Anlehnung an den kommenden Herbst neu aufgelegten Klassiker des Marx-Gegenspielers Lafargue "Das Recht auf Faulheit", selbiges für sich und uns reklamieren. Oder ein fröhliches Dorf im Mühlviertel, das eine Woche lang Gott und die Ernte einen guten Mann sein läßt und einfach nichts tut. Oder die Freunde der "Interpassivität", einer jenseits von ausgeschlafener Aktivität angesiedelten modernen Rezeptionsform der Informationsflüsse,wie sie der österreichische Kulturtheoretiker Robert Pfaller diagnostiziert hat.
 
 
 
  "Im Sumpf" widmet an 6 lazy Sundays diesem Thema seine dann natürlich doch wieder in Arbeit ausartende Sommerserie.
Featuring gesellschaftspolitisch relevante Kulturgeschichte (Warum wurde eigentlich aus dem ursprünglich positiv besetzten Begriff des Parasiten der Sozialschmarotzer?), literarisierte Huldigungen an die Bettlägrigkeit ala "Oblomov" und hundsordinäre Arbeitsverweigerung im Wirtshaus.
Dazu gibt's die faulste Musik des Planeten. Vom Souled American bis zu den Bremsspur-Beats des DJ Vadim und der Laisset Faire-Aufgekratztheit der Happy Mondays. Obwohl: So faul ist die "faule" Musik manchmal gar nicht.
 
 
 
  Liquid Radio (00-01)
Chillout mit Makossa (u.a. Coldcut, Irresistible Force, Boards of Canada)
 
 
 
  Österreich-Nachtschatten (01-06)
mit Heinz Reich: Live aus dem Sommerloch - eine Parade der Stars!
Patrick Pulsinger wird für uns ein Interview mit Jeremiah führen, dem Chef von grow! records. Anlaß dafür ist das neue Album von Jeremiah, "Un dia soleado" heißt es, also ein sonniger Tag....
So ca. um 2 Uhr gibt's dann einen einstündigen Nachtschatten-Exklusiv-Mix: Housemeister Jeremiah wird sich an die Turntables stellen und die grow! Sommerkollektion für uns zusammenmischen..
Kurz nach 3 Uhr kommt dann die neueste Formation von Cheap Entertainment zu uns ins Studio: Nu Walker und Ken Cesar. Nu Walker ist uns ja besser bekannt als Mario Neugebauer, der Produzentenstrizzi, der die Sounds für Louie Austen arrangiert. Ken Cesar ist ein 17-jähriges Stimmwunder aus Niederösterreich, der bei uns im Studio eine kleine Freestylesession machen wird.
Wünsche werden diesmal nicht per e-mail und auch nicht per Telefon deponiert, sondern per Telepathie. Einfach zum Fenster gehen und fest dran denken und ihr werdet sehen: alles wird gut.
 
 Playlist 1-2 Uhr 
 
artist title label
 JEREMIAHIch spiele Lebengrow!
 PULSINGER.APCFearK7
 JEDENDORFMentally derangedgold extra
 MADONNANothing really matters K&D Session
 JEREMIAHSun grow!
 JEREMIAHGroovin' you grow!
 RETRO FLEX4 2 nite habitat g
 WALDECKCat people dubdope noir
 HANSLMAYR & KREBSEludom experience
 DSL & DIRK VON LOWTZOWAlle Menschen san ma zwider
   
 GROW! MIX von Jeremiah (2-3 Uhr) 
 
artist title
 CALUM WALKER & JEREMIAHGroovin' you
 HI-LOPieces
 JEREMIAHIn your eyes (fresh&low rmx)
 JEREMIAHUn dia soleado
 HI-LOSecado al sol
 JEREMIAHMove ya booz
 JEREMIAHSun
 HI-LOMM's place
   
 3-4 Uhr 
 
artist title
 TOTAL CHAOSDas Mic
 DJ DEMIDOVSubetage
 NU WALKER & KEN CESARSummer lovin'
 NU WALKER & KEN CESARFreestyle session
 MAMA OLIVERTomorrow
 QUEEN OF JAPANShowdown
 MADRID DE LOS AUSTRIASAfi
 MILTDie Götter die Drogen
 TOSCAAnnanas
 KARL GARTLERWir geb'm a Ruh
   
 
 
  Ab 4 Uhr auf besonderen Hörerwunsch Wiederholung der Nacht mit Curd Duca

 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick