fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  29.7.2001 | 18:22 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Montag, 30. Juli
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Stuart Freeman

 
 
 
Update (10-12)
  with Julie McCarthy

Prime Cuts: Cake - 'Comfort Eagle'
Cake aus Sacramento im Norden von Kalifornien veröffentlichten vor sieben Jahren ihr Debutalbum("Motorcade Of Generosity"). "Perseverance, Durchhaltevermögen, ist einer der Gründe unseres Erfolgs", sagt Vince DiFiore anläßlich des neuen, vierten Cake-Albums 'Comfort Eagle'. Die Trompeten-Riffs von Keyboarder/Trompeter Vince DiFiore, der zusammen mit Sänger John McCrea die Band gründete, trugen zum unverkennbaren Stil dieser Off-Alternative Band bei: Eine besondere Melange aus Gitarrenpop mit Hip Hop- und Folk-Elementen und dazu ein ironischer Humor. Cake hatten mit 'The Distance' ihren ersten Hit (vom 96er Album 'Fashion nugget'), coverten den unsterblichen Disco-Gassenhauer 'I will survive' - 'Never there' oder 'Sheep go to heaven' vom 98er Album 'Prolonging the magic' folgten. "Aber wir sind keine Rockstars, sondern hart schuftende Musiker, die sich nur selten zurücklehnen und ruhen", sagt Vince DiFiore im Cake-Interview.
 
 
 
  Sommerkino: On connait la chanson - Das Leben ist ein Chanson
Eine Mischung aus Liebesgeschichte und Musical, in der abrupt die Dialoge der Darsteller in bekannte französische Chansons (Joséphine Baker, Edith Piaf, ...) überwechseln. Ein leichtfüßiger, witziger Film von Regiealtmeister Alain Resnais mit einem genialen Drehbuch von Agnès Jaoui, die unlängst mit "Le gout des autres" ihr fabelhaftes Regiedebüt feierte. Also: Zwei Schwestern und vier Männer stehen im Mittelpunkt. Die Ältere der beiden, Odile (Sabine Azéma), möchte unbedingt eine Luxuswohnung haben, während die jüngere Camille (Agnès Jaoui) nach Beendigung ihrer Doktorarbeit in einen feschen Immobilienmakler verliebt ist. Beide sind mit ihren momentanen Lebensgefährten nicht so recht zufrieden und suchen nach Abwechslung.
(Filmcasino - Mo, 30.7. um 19.45)

Termine | Webtip
 
 
 
Reality Check (12-13)
  News of the day with Steve Crilley
 
 
 
Supersonnig (13-14)
  Stars, FM4 Hörer und FM4 Moderatoren präsentieren ihren Sommermix 2001. Heute: die ultimativen Summertracks von Christine Pawlowsky.

[fm4.orf.at/supersonnig]
Achtung! FM4 sucht Musikprogrammierer für den Sommer: Welches Mixtape würdest du diesen Sommer überall hin mitnehmen?
 
 Supersonnig-Mix von Christine Pawlowsky (30.7.2001)  
 
artist title
 Groove ArmadaIf Everybody Looked
 Basement JaxxBingo Bingo
 MolokoThe Time is Now
 GorillazClint Eastwood (2Step Rmx)
 FreakpowerTurn On, Tune In, Cop Out
 Daft PunkDigital Love
 AirAll I Need
 MonoLife in Mono
 Sneaker PimpsSix Underground
 JamesDestiny Calling
 SpillerGroovejet
 DidoHere With Me
 WheatusA Little Respect
   
 
 
Sonnendeck (14-17)
  mit Claudia Czesch

Lesestoff: Christian Fuchs gestaltet ein Autorenporträt des amerikanischen Krimi-Autors James Ellroy, von dem z.B. die Romanvorlage zu "L.A.Confidential" stammt.

Digital Underground: IT News
 
 
 
Update (17-19)
  mit Claudia Unterweger

Sommerkino: Dead or Alive - Preview
Nach dem bizarren Thriller "Audition" versorgt uns nun das Sommerkino im Wr. Filmcasino mit der Premiere eines zweiten Film von Japaner Takashi Miike: Ryuichi (Riki Takeuchi) ist Kopf einer brutalen Gang, die sich durch ihre Überfälle und Morde die alteingesessenen japanischen Yakuza und die chinesischen Triaden zu Feinden macht. Mitten in diesem Chaos soll der Polizist Jojima (Show Aikawa) für Ruhe sorgen, dabei hat dieser genug Probleme: Seine Frau ist ihm untreu geworden und ihre gemeinsame Tochter kann nur noch durch eine teure Operation gerettet werden. Zwangsläufig kommt es zu einem Treffen des Polizisten mit der Mafia.
(Filmcasino, Di, 31.7. um 22.00)

Termine | Prime Cuts: Cake - 'Comfort Eagle' | Luna News
 
 
 
Homebase - Summerparade (19-22)
  mit Harald Waiglein und Esther Csapo

Goo Goo Dolls: Die Goo Goo Dolls aus Buffalo im US-Staat New York sind eine Gitarrenpop-Band ohne Firlefanzen. Der gutaussehende Frontmann Johnny Reznik gründete die Band noch in den 80er Jahren, bevor es Alternative Bands im jetzigen Sinn gab. Beeinflusst von Alternative-Wegbereitern wie den Replacements spielten die Goo Goo Dolls Jahr um Jahr, Platte um Platte, ohne wirklich von einem größeren Publikum wahrgenommen zu werden. Mit dem 95er Album "A Boy Named Goo" begann sich das jedoch zu ändern. '98 wurden die Goo Goo Dolls in ihrer amerikanischen Heimat mit dem Song "Iris" zu Stars. Der Film "The Crow - City Of Angels" hatte mitgeholfen, diesen straighten Gitarrenpop-Song und damit die Goo Goo Dolls zu Rockstars zu machen. Eine Fotosession mit dem schönen Johnny Reznik nach der anderen folgte. Inzwischen selbst in der "City Of Angels", in Los Angeles, ansässig ist Johnny Reznik aber nachdenklich geblieben. Deshalb heißt das eben erschienene Goo Goo Dolls-Album (22 Songs zwischen 1987 und 2000) auch "What I learned about ego, opinion, art and commerce". Johnny Reznik im Interview. Mehr über die Goo Goo Dolls im Heartbeat mit Eva Umbauer.

Prime Cuts: Cake - 'Comfort Eagle'
 
 
 
Heartbeat (22-00)
  Die US-Gitarrenpop-Band The Goo Goo Dolls kommt bei Eva Umbauer heute zu Wort: Sänger Johnny Rzeznik über die Anfänge der Band in Buffalo, New York Ende der 80er Jahre als punkige, von den Alternative-Rock-Wegbereitern The Replacements beeinflußte Garage Band, über die ersten größeren Erfolge mit dem 95er-Album "A Boy Named Goo" bis zum US-Magahit "Iris" (aus dem Soundtravck zum Film "The Crow - City Of Angels"). Einen sehr guten Überblick über die Karriere der Goo Goo Dolls gibt daseben erschienene Compilation-Album "Ego, Opinion, Art And Commerce".

 
 
 
Lunapark (00-01)
  mit Luna Luce

Heute mit:
'Planet der Affen' - Special Review: Was man über den Film wissen muss.
Hörerchens fragen Kelis: die Antworten
Die Gorillaz als Guerilleros des Showbiz
Macy Grays Comic-haftes Leben
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick