fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  2.10.2001 | 18:42 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Mittwoch, 3. Oktober
 
 
 
 
Morning Show (6-10)
  with Stuart Freeman

Das FM4 Autoquartett
Gewinn einen 15.000 Schilling Gutschein für eine Fahrausbildung.

Fit für Österreich
 
 
 
Update (10-12)
  with Julie McCarthy

Close Up: Requiem for a dream
"Pi"-Regisseur Darren Aronofsky seziert ungemütlich die Familie als Junkies. Der Sohn (Jared Leto) ist heroinabhängig, die Mutter (Ellen Burstyn) süchtig nach Talkshows im Fernsehen - zuerst teilen sie den Alltag, dann kommt die Entfremdung. Die Sucht dominiert beider Leben. "Requiem for a dream" entpuppt sich in Sound und Bild als kunstvoll gestrickte psychotische Talfahrt von Mutter und Sohn.

Das FM4 Autoquartett - Teil II

Termine | Prime Cuts: Eels - Souljacker | Webtip
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the day with Steve Crilley
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Gerlinde Lang

Der Ministerrat hat am Dienstag die Eckpunkte zum geplanten Integrationsvertrag beschlossen. Die Vereinbarung wird nicht nur für Neuzuwanderer gelten, sondern auch für bereits in Österreich lebende arbeitslose Ausländer sowie für Schlüsselarbeitskräfte und deren Familienangehörige. Der Integrationsvertrag sieht Kurse vor, die neben Deutschkenntnissen auch Landeskunde sowie praktische Ratschläge etwa für Behördenwege vermitteln sollen. Bei Nicht-Erfüllung der Bedingungen des Integrationsvertrages droht den nicht erfolgreichen Kursabsolventen eine Reihe von Sanktionen die von Geldbußen bishin zur Abschiebung reichen können.

Live zu Gast im Studio: Martin Schenk, der Sozialexperte der Diakonie Österreich

Digital Underground: Teleportation
Dänische Wissenschaftler haben das "Beamen" wahr gemacht - für eine halbe Sekunde. Hardcore-Physik at its most interesting.

Das FM4 Autoquartett - Finale
 
 
 
Update (17-19)
  mit Fred Schreiber

Close Up: Les Glaneurs et la glaneuse
"Glaneurs" wurden jene Frauen genannt, die aufsammelten, was von der Ernte auf den Feldern übrig geblieben war - einzelne Ähren, Kartoffeln, Maiskolben. Auch Agnès Varda ist eine "glaneuse", eine Sammlerin von Bildern, die sie entlang von Frankreichs Straßen gefunden und mit ihrer Digitalkamera "aufgesammelt" hat. Ausgehend von François Millets Bild "Die Kartoffelklauberinnen" filmt Varda Menschen, die aus Not, Leidenschaft oder auch bloß zufällig Dinge aufsammeln, die andere weggeworfen haben. Und benützt dabei für ihren Film Aufnahmen, die andere Regisseure im Schneideraum gelassen hätten.

Termine | Prime Cuts: Eels - Souljacker | Luna News | Betthupferl
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Christian Davidek

AHS-Oberstufenreform: Im Bildungsministerium wird an einer Reform der AHS-Oberstufe gearbeitet. Diese wird voraussichtlich 2003 in Kraft treten. Das Ziel - der Unterricht soll besser und verständlicher werden. Derzeit werden die Lehrpläne durchforstet. Der Einsatz von "neuen Technologien" ist genauso im Gespräch wie die Erhöhung der "Präsentationskompetenz" von SchülerInnen. Karl Schmoll hat im Büro von Bundesministerin Elisabeth Gehrer nachgefragt welche Veränderungen geplant werden. SchülerInnen präsentieren ihre Vorstellungen und Wünsche für eine reformierte Oberstufe.

Film: The Gift

Digital Underground

Clem Snide

Prime Cuts: Eels - Souljacker
Nach "Beautiful Freak", "Electro-shock Blues" und "Daisies For The Galaxy" ist die kalifornische Band Eels rund um den exzentrischen Melancholiker Mark Oliver Everett, kurz "E" genannt, mit ihrem neuen, vierten Album "Souljacker" zurück. Eva Umbauer hat mit "E" von den Eels telefoniert.
 
 
 
House Of Pain (22-00)
  mit Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom

Mr. Fuchs ist ganz besonders stolz, in der ersten Stunde einen Gast im Studio zu haben, der sozusagen einer der Paten des "House of Pain" ist: Jim "Foetus" Thirwell. Seit Mitte der Achtziger bereits bastelt der Exil-Australier an einer Mischung aus Industrial, Rock, Lounge-Music, Metal, Electronica und jazzy Filmmusik und stand Pate für Acts wie Ministry, Rob Zombie oder Nine Inch Nails. Mit dem demnächst erscheinenden Remixalbum "Blow" erweist sich Foetus erneut als einer der fortschrittlichsten Grenzüberschreiter der Irgendwie-Industrial-Fraktion, gibt es da doch Zusammenarbeiten mit essentiellen Elektronik- und Groove-Spezialisten wie Amon Tobin, DJ Food oder Kid 606 zu hören. Trip Rock? Heavy Loungin'? Drum 'N' Dustrial? Jazz-Metal? Entscheidet selbst. Schon leichter definieren lässt sich, was danach Dr. Nachtstrom aus seinem schwarzen Koffer auspacken wird: Derbe und fiese Novitäten aus dem Death-, Doom-, Grind und Black-Metal Bereich.
 
 
 
Bonus Track (00-01)
  mit Martin Blumenau
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick