fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  26.4.2000 | 19:00 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programmhighlights - Donnerstag, 27. April
  Jung-Literaten zu Gast bei Connected: von der Tageszeitung "Der Standard" und Ö1 wurde der "Rimbaud Preis", der Literaturpreis für Junge Österreichische Autoren ausgeschrieben. Dazu sind der Rimbaud Preisträger und viele andere Jungliteraten bei uns im Studio.
Außerdem ist Ludovic Navarre zu Gast. Der veröffentlichte unter seinem Pseudonym St. Germain 1996 das vielbeachtetete und gerngespielte Album "Boulevard". Ein Tonträger voll jazzhaltiger, ausgeglichener House-Tracks, französisch verspielt und deep wie die Großen aus Chicago. 2000 sieht den Release seines neuen Albums, interessanterweise auf dem Traditionslabel "BLUE NOTE", das den renommierten Jazz und Raregroove Spezialisten zuzuordnen ist, seit US3 und Cantaloop Island aber mittels zahlreicher Wiederveröffentlichungen und neuer Artists wie eben St. Germain das Feld der jazzigen Populärmusik im Tanzbereich zu Besetzen versucht.
 
 
 
  In der Homebase ist Hans Platzgumer, "der Schwierige aus dem Westen", mittlerweile Exil-Tiroler Elektronikmusikant zu Gast.
hansplatzgumer.de
Und:
- Beth Hirsch, jene Dame, die bei den Air Nummern "All I Need" und "U make it easy" singt, hat ihr aktuelles Video "Life is mine" im Rahmen der Samstags-Demo in Wien gedreht...Die Film-Firma hat extra dafür 3 Demotrucks aufgestellt...die ersten wirklichen Berufsdemonstranten?
- Film: Doppelmord
- Dead Prez
- Liveeinstieg vom Boss Hog Konzert aus München

 
 
 
  Und dann Rough Mix:
noch mehr von unserer manchester connection, einem DER brennpunkte aktueller beat wars. nach mark rae, we proudly present : mr. scruff, dessen beat-montagen einen, in diesem von coolness schwer unterkühlten genre eher untypische klebstoffe haben : humor und ironie. he has recorded for over 25 labels including Warp, Sirkus, Disorient, Blood & Fire, Cup Of Tea and, of course, Ninja Tune. He has remixed Nightmares On Wax and Bim Sherman and refused to remix Nigel Kennedy. He's worked with Mark Rae and Grand Central. aber vor allem ist der mann ein begnadeter dj. bevorzugte set-länge : 5 stunden und alles inkludiert was laut mr. scruff "funky" ist : dub, 2-step, house, rare groove, afro, dopebeats, whatever. er ist keiner, der sich von neuheiten und trends einschüchtern läßt, einfach ein party tier mit weitem horizont und großem herz. wie man auf seinem mix für rm nachhören kann. und, nein, es gibt keine setlist...
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick