fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  12.3.2002 | 18:44 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Mittwoch, 13. März
 
 
 
 
Morning Show (6-10)
  with Stuart Freeman
 
 
 
Update (10-12)
  with John Megill

Close Up: The Royal Tenenbaums
Mit "Rushmore" hat der 31-jährige Texaner Wes Anderson vor drei Jahren die melancholischste und bizarrste US-Komödie seit langem vorgelegt - "Family isn't a word, it's sentence..." lautet nun die bedrohliche Tagline von Wes Andersons Familiensatire 'The Royal Tenenbaums': Gene Hackman als rücksichtsloser Patriach namens Royal Tenenbaum versammelt seine erwachsenen Wunderkinder um sich (Ben Stiller, Gwyneth Paltrow und Luke Wilson). Royal ist pleite und will unter der Vorgabe einer tödlichen Krankheit wieder in den Schoß der Familie und seiner Ex-Frau Angelica Huston. Skurrile und verkorkste Charaktere, ein detailreicher, fiktiver Entwurf von New York, ein Soundtrack, der von Velvet Underground bis Bob Dylan reicht - eine schön seltsame und umwerfend köstliche Arbeit von Wes Anderson. (Petra Erdmann)
[Mehr zur FM4-Kinopremiere]

Prime Cuts: Attwenger - 'Sun' | Termine | Webtip
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the day with Steve Crilley

Hollywood fights to stop film file-sharing services

On March 5th the Motion Picture Association of America went to court and filed lawsuits against 3 film-file-sharing services: Grokster, Morpheus and Kazaa (all connected to Gnutella). The charges are similar to those brought by the recording industry against Napster --- copyright infringement.
However, public policy lawyer Viktor Mayer Schönberger from Harvard tells Reality Check that Hollywood will find it much harder to win the legal battle against these services than the recording industry did. In the case of Napster it was possible to prove that Napster was the central directory or controller of the copyrighted material. The 3 film-file-sharing services that are now being charged do not have such a central directory. They cannot and do not control what is being shared. The software is out there. Other groups already know how to develop it. It cannot be controlled and will not disappear. So, if Hollywood tries to shut down Grokster, Morpheus and Kazaa there are plenty of others just waiting to get into the business.
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Claudia Czesch

Digital Underground: Civilization 3
Irgendwann in den frühen 90ern hatte ein amerikanischer Game-Designer namens Sid Meier eine geniale Spielidee: das runden-basierende Strategie-Spiel. Sid Meier nannte es "Civilization". Wie Schachfiguren bewegten die Spieler ihre Soldaten über einen extrem pixeligen DOS-Bildschirm mit einer Auflösung von 320 x 240. Die Welt musste erforscht und besiedelt werden, Städte gegründet und Wunder errichtet werden, die gegnerischen Völker zur Erreichung dieses Zieles ausgelöscht oder versklavt werden.
Kurzum: kein Spiel für Schöngeister und Pazifisten. "Civilization" ist ein hässliches Spiel aus der Computer-Steinzeit mit hässlicher Grafik und einem hässlichen Spielziel, aber es war ein Riesenerfolg. 1996 folgte dann das verbesserte Civilization 2, es hatte erstmals Soundeffekte und mpeg-Videos und verkaufte sich ebenfalls erfolgreich.
Seit Herbst gibt es nun "Civilization 3" in den USA, die deutsche Version ist dieser Tage bei uns erschienen. Werner Stolarz hat die vergangenen zwei Nächte vor seinem PC verbracht und das Spiel getestet.
 
 
 
  Bastard Pop: Eine neue Bootleg-Welle überschwemmt das Internet. Missy Elliott triftt auf George Michael, die Beastie Boys auf Fatboy Slim oder Michael Jackson auf die Talking Heads. Alle natürlich ohne ihr Wissen und im Schatten der Legalität. Was seit Jahren vor allem in der britischen Dancefloorszene gang und gebe ist, wird mittels moderner und billiger Soundtechnik und via Internetvertrieb zum Massensport. "Bastard Pop" heißt das Phänomen, dass meistens Trash und ab und zu echte Clubperlen hervorbringt. DJ Functionist führt vor, wie's geht, und wir stellen die besten Bastard Pop Tracks der letzten Monate vor. Garantiert nicht auf CD erhältlich!
 
 
 
  Die Modeklasse der Angewandten in Wien sucht Models für ihre Modeschau im Juni. Diesen Freitag und Samstag findet das Casting statt.

Wieder einmal zeigt die Modeklasse der Angewandten in Wien ihre Werkstücke. Diese alte Tradition der Modeschau will der Gastprof. Raf Simons mit seinen Studenten heuer noch aufwändiger und größer aufleben lassen. Für die Schau am 7. und 8. Juni werden jetzt Models gesucht: Mädchen, Jungs, Frauen, Männer, Charaktertypen, coole Streetpeople, klassische Schönheiten, Glatzen, Multikulti, Tatoos, Zahnspangen,.... Ob mit oder ohne Modelerfahrung.
Interessierte kommen zu den Castingterminen:
Freitag, 15. März ,02 von 10:00 bis 19:00 Uhr oder
Samstag 16.März, 02 von 13:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Modeklasse an der Universität für angewandte Kunst Oskar Kokoschka Platz 2, 1010 Wien (am Lueger Ring)
 
 
 
Update (17-19)
  mit Mathias "Functionist" Schönauer

Close Up: Im toten Winkel. Hitlers Sekretärin Traudl Junge war von Herbst 1942 bis zum Zusammenbruch des Dritten Reichs die Privatsekretärin von Adolf Hitler. Sie arbeitete mit ihm in der Wolfsschanze, auf dem Obersalzberg, im Sonderzug und zuletzt im Führerbunker. Sie war es auch, der Hitler sein Testament diktierte. Die 81-Jährige, vor wenigen Wochen Verstorbene, sprach erstmals vor der Kamera über ihr Leben. Eine Dokumentation von André Heller und Otto Schmiderer. (Petra Erdmann)

Termine | Prime Cuts: Attwenger - 'Sun' | Betthupferl | Luna News
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Natalie Brunner

Prime Cuts: Attwenger - 'Sun'

In the Mirror of Maya Deren:
"In the Mirror of Maya Deren" ist das filmische Porträt der legendären Filmemacherin und Künstlerin Maya Deren. 1917 in Kiew geboren, kam sie 1922 in die Vereinigten Staaten wurde sie in der Nachkriegsära zu einer zentralen Figur der amerikanischen Avantgarde. Heute, 40 Jahre nach ihrem Tod, ist sie zu einem Mythos geworden, um den sich unendlich viele Geschichten ranken. In Gesprächen mit Zeitgenossen, Derens berühmten Freunden und Mitstreitern wie Alexander Hammid, Katherine Dunham, Stan Brakhage, Jonas Mekas oder Judith Malina, rekonstruiert die österreichische Dokumentarfilmemacherin Martina Kudlacek Maya Derens Leben.
Live zu Gast im Studio: Martina Kudlacek

Marianne Faithfull: Die neue Platte von Marianne Faithfull, "Kissin' Time", führt die legendäre britische Popikone nach Ausflügen in die Welt von Brecht/Weill wieder zurück in die "Niederungen" der Popmusik. Musiker wie Beck, Billy Corgan, Jarvis Cocker oder Damon Albarn haben Marianne Faithfull dabei unter die Arme gegriffen. Moderne Torch Songs von einer, die wirklich viel erlebt hat. (Robert Rotifer)

Live zu Gast im Studio: Petsch Moser
 
 
 
House Of Pain (22-00)
  mit Christian Fuchs und Paul Kraker

Ein Schwerpunkt der heutigen Sendung: Leidenschaftlich lodernder "New Rock", zum einen von den texanischen Hartkern-Romantikern And You Will Know Us By The Trail Of Dead (Album "Source Tags & Codes" out now), zum anderen vom belgischen Deus-Kumpel Millionaire (Album "Outside The Simian Flock"), ein Preview des kommenden sexy Jon Spencer-Tonträgers passt da perfekt dazu. Ein weiteres Highlight: Der Soundtrack zum Zombie-Metzel-Computergame-Streifen "Resident Evil", featuring etliche usual suspects aus dem Haus der Schmerzen-Umfeld. Dazu der übliche, giftige Cocktail aus Feedback und finsteren Grooves, Death Metal-Exzessen und Nu Metal-Gezappel.
 
 
 
Bonus Track (00-01)
  mit Martin Blumenau
 
 
 
Sleepless (01-06)
  with Robin Lee

 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick