fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosenderSHOPnotesCHAT
  Österreich |  19.3.2002 | 18:30 
Alle Informationen über FM4. - Trackservice Webcam Schema Frequenzen

 
 
Programm: Mittwoch, 20. März
 
 
 
 
Morning Show (06-10)
  with Duncan Larkin

Frühlingserwachen auf der Diagonale: Diagonale-Kinobesucher, -Schauspieler und -Regisseure über die peinlichste Sexszene am Set, die beste Sexszene, die sie je im Kino gesehen haben, etc (von Hosea Ratschiller & Lukas Tagwerker)
 
 
 
Update (10-12)
  with Hal Rock

Close Up: Ice Age
Nach Disney und Dreamworks hat sich mit der 20th Century Fox das dritte große Hollywood-Studio am neuen "Genre" des digitalen Animationsfilms versucht.
"Ice Age": Menschen und Tiere flüchten vor der drohenden Eiszeit gen Süden. Mammut Manfred und das ihm lästige Faultier Sid bleiben zurück. Als sie an einem Flussufer ein Baby finden, wollen sie den Menschen ihren verlorenen Sohn zurückbringen. Der Säbelzahntiger Diego will das verhindern.... (von Erika Koriska)

Prime Cuts: Telepopmusik - "Genetic World" | Termine | Webtip
 
 
 
Reality Check (12-14)
  News of the day with Steve Crilley

Bad Sex and One Night Stands
 
 
 
Connected (14-17)
  mit Gerlinde Lang

Diagonale Graz - Der Blick von "außen"
Petra Erdmann lädt einen deutschen Filmkritiker und Diagonalegast Olaf Möller ins Studio eingeladen , der die österreichische Filmlandschaft aus seiner Sicht beurteilt.


Verhütungsmythen: Dass sie nur schwanger werden können, wenn sie einen Orgasmus haben, oder dass eine Cola-Dusche nach dem Sex eine Schwangerschaft vermeidet, daran glauben offenbar immer noch zuviele junge Mädchen. Anders lässt sich die hohe Zahl der ungewollt Schwangeren unter 19 - nämlich 12 von 1000 - kaum erklären. Wie die Spezialambulanz 'First Love' herausgefunden hat, erleben die Hälfte aller ÖsterreicherInnen ihr 'Erstes Mal' ungeschützt. Dabei gibt es ab dem vollendeten 14. Lebensjahr Verhütungsmittel ohne Einverständnis der Eltern, Kondome in jedem Supermarkt und die Pille sogar gegen ungewollte Schwangerschaften und Akne. FM4 klärt auf über Verhütungsmythen und diskutiert live mit Experten die besten Methoden. (von Claudia Schäfer)

Frag Fräulein Frieda: Mythos Selbstbefriedigung (von Elisabeth Gollackner)
 
 
 
Update (17-19)
  mit Fred Schreiber

Close Up: Resident Evil
Der Film inspiriert vom Computergame "Resident Evil"- mißglückte Sci-Fi-Action und Zombie-Desaster von Regisseur Paul Anderson: Im geheimen, unterirdischen Forschungslabor der Umbrella-Company wird ein tödlicher Virus freigesetzt. Schlagartig infiziert er die gesamte Belegschaft und verwandelt sie in seelenlose Monster. Unter Leitung der kaltblütigen Rain (Michelle Rodriguez) untersucht eine schwer bewaffnete Spezialeinheit den Zwischenfall. Ihr schließt sich auch Alice (Milla Jovovich), die Sicherheitschefin des Unternehmens an. Gemeinsam kommen sie einer grauenvollen Wahrheit auf die Schliche... (von Christian Fuchs)

Termine | Prime Cuts: Telepopmusik - "Genetic World" | Betthupferl | Luna News
 
 
 
Homebase (19-22)
  mit Heinz Reich

FM4-Kinopremiere: Ghost World
Beruhend auf Daniel Clowes Comic, ist Ghost World vollgestopft mit bunten Requisiten aus mehreren Jahrzehnten - ein lebendiger Stilmix, an dem man sich nicht sattsehen kann. Treffend und pointiert hat Regisseur Terry Zwigoff die Leidenschaften und Unzulänglichkeiten eines orientierungslosen Teenagerlebens eingefangen. "Ghostworld" schäumt vor trockenem Witz, ist melancholisch und seltsam entrückt zugleich. Thora Birch als mieselsüchtige Enid, die mit schwarzen Hornbrillen und trashig-nostalgischen Tapetenmusterkleidern in einer Kleinstadt arrogant gegen das Spießertum rebelliert. Ihre Feindbilder sind die Normalos. Ihre Idole sind die Weirdos, Freaks und Loser. Die Schule hat 18jährige Enid hinter sich gebracht. Nun lungert sie mit ihrer Freundin Rebecca am liebsten in 50er Jahre Fastfoodcafes herum und quält ihre Umgebung mit bösartigen Kommentaren bis der nerdige Plattensammler Steve Buscemi auftaucht. (von Petra Erdmann)

Ghost World-"Erfinder" Daniel Clowes
Der US-Comic-Zeichner Daniel Clowes hat die wunderbare Vorlage zum Film "Ghost World" geliefert. Gezeichnet ist Ghost World im von Clowes vertrauten künstlich wirkenden Pop-Art-Stil, der jeden Panel in sich abgeschlossen, ja stillgestellt wirken lässt. Clowes erste Heftserie "Lloyd Llewellyn" begann er 1985 bei Fantagraphics Books. 1989 erschien das erste Heft der Reihe "Eightball". Die Arbeiten von Daniel Clowes sind in mehrere Sprachen übersetzt worden. Er hat diverse Auszeichnungen erhalten, unter anderem drei Harvey Awards. (von Ute Hölzl)
 
 
 
  Kann man Liebe lernen?
In den Kleinanzeigen finden sich jede Menge mehr oder weniger seriöser Angebote, sein Liebesleben via Seminar zu verbessern. Zita Bereuter hat Brigitte Fakinos Göschl in ihrer ersten ganzheitlichen Partnerschule Österreichs 'Harmonie' besucht. Brigitte Fakinos Göschl hat sich auch bereit erklärt, Beziehungsfragen via E-mail zu beantworten: Brigitte.goeschl@partnerschule.at

Morgen findet ein Infoabend mit dem Thema 'living love' um 20 uhr im Cafe Wellness in der Siebensterngasse 46 in Wien statt.

Das späte erste Mal: In den diversen Jugendzeitschriften haben sie ihn angeblich alle, den Sex im Teenager-Alter. Die Realität sieht mitunter anders aus. Und das, sieht man von der Strömung "True Love Waits" ab, selten freiwillig. Marianne Lang hat mit Menschen gesprochen, die lange auf den ersten Sex gewartet haben.

Gomez:
Vor genau vier Jahren veröffentlichte das britische Quintett Gomez seine allererste Single "78 Stone Wobble" und bald darauf das Debutalbum "Bring It On". Kritikerzuspruch und kommerzieller Erfolg waren der in der Nähe von Manchester stationierten Band beschert. Ihr schwer definierbarer, aber doch so Gomez-eigener Sound, ist jetzt in der nächsten Runde, mit dem dritten Album "In Our Gun", das auf die 2000er Gomez-Compilation "Abandoned Shopping Trolley Hotline" folgt.
Eva Umbauer hat mit Gomez-Haupt-Sänger (es gibt ja drei Sänger bei Gomez) Ben Ottewell gesprochen.
 
 
 
House of Pain (22-00)
  mit Christian Fuchs und Dr. Nachtstrom

Wenn Dr. Nachtstrom aus den dunklen steirischen Wäldern in seinem Nightmobile aus Menschenknochen gen Wien reist (oder ist es doch nur ein ÖBB-Abteil?), wird es gruselig auf FM4. Dieser nette Mensch nimmt musikalisch nämlich keine Gefangenen: Death- und Blackmetal tanzen eng umschlungen mit düsterer, kühler Elektronik.
 
 
 
Bonus Track (00-01)
  mit Martin Blumenau
 
 
 
Sleepless (01-06)
  mit Robin Lee
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick