fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 29.12.2002 | 19:00 
Geschichten aus dem wirklichen Leben.

Rotifer, Andreas

 
 
49 Songs
  Weil ich's versprochen hab, das Round-Up der "49 Songs"-Serie: die Liste der Songs zu den Stories im Zimmerservice 2001 und die Liste zu den Songs (teilweise ohne Stories) im Zimmerservice 2002.
 
 
 
  Die Serie ist am 7.1.2001 vorgestellt worden und startete am 14.1.2001.
Entfallen ist sie am 7.10.2001 (War on Afghanistan), am 24.11.2002 (Nationalratswahlen in Österreich) und am 30.12.2001 bzw. am 29.12.2002 (2001 bzw 2002 on 45).

Dank an Frl. Leger und Hrn. Sandega für die Unterstützung und Dokumentation.
 
 
 
2001
  14.1.2001
New Order
Everything's Gone Green

Eine Party, Christian Brandl von "Chuzpe" als DJ, ein wenig Joy Division-Geschichte und die Electro-Revolution durch New Orders zweite Single.
 
 
 
  21.1.2001
Gang Starr
Stay Tuned

Nach dem Gang Starr-Konzert Aug' in Aug' mit dem Guru im Volksgarten; und dieses Stück ein Jahr jede Woche im Nachtexpress.
 
 
 
  28.1.2001
Miracle Legion
You're The One Lee

Eine Begegnung in Wien, eine in New York, ein Stotterer, ein fast tödlicher Auto-Unfall und das herzergreifendste Liebeslied der Welt.

 
 
 
  4.2.2001
Echo & The Bunnymen
The Game

Ein Konzert-Festival-Ausflug in die Niederlande, Regen und Schlamm; und dann, beim Auftritt der Bunnymen, die Sonne.
 
 
 
  11.2.2001
The Beatles
It's All Too Much

Die erste Pop-Platte, der erste Pop-
("Yellow Submarine")-Kino-Besuch an der Hand von Papa, der Soundtrack zum Familien-Mittagstisch mit zehn, elf.
 
 
 
  18.2.2001
Loudon Wainwright III
School Days

Mein erstes Interview ever, der Einstieg in den Musikjournalismus; der größte Music-Comedian-Entertainer, der beste City-Folk-Singer der Welt.
 
 
 
  25.2.2001
Neil Young
Hey Hey, My My (Into The Black)

Neil Young in Graz, ein knorriges Gespräch mit einem Flannel-Hemd und ein "Sonic-Youth"-artiges Konzert; und eine Rückreise im Taxi, um Henk von den Nits was entgegenzusetzen.
 
 
 
  4.3.2001
The Byrds
8 Miles High

Eine traurige Begegnung mit einem abgewrackten Helden, Roger McGuinn. Und die Liebe zu psychedelischen Gitarren-Soli.
 
 
 
  11.3.2001
Run DMC
My Adidas

Eine Sportmesse in München, drei junge quirlige Kerle, die erstaunt sind, dass sie in Europa jemand kennt. "You drove 400 miles, just to meet us? you're crazy!"
 
 
 
  18.3.2001
Big Country
Inwards

Begegnung mit einem kargen Schotte, exploding his inside to the outside world. Und der Lagerfeuer-Soundtrack bei Ambros' Party.
 
 
 
  25.3.2001
Grace Slick & The Great Society
Somebody To Love

Süd-Schweden, ein kleiner See, ein einsames Haus, zwei Medizinstudentinnen und drei 17jährige Schülerchens auf Interrail.
 
 
 
  1.4.2001
The Sugarcubes
Birthday

Björk hat beim Interview diese Banane gegessen. Ich hab die Schale mitgenommen und sie im Vorzimmer an die Wand gepint. Jeder Besucher wollte sie berühren.
 
 
 
  8.4.2001
Woody Guthrie
Two Good Men

Der Säulenheilige des Folk. Dylans Vater. Ein Stück aus den "Ballads of Sacco & Vanzetti" - working class galore.
 
 
 
  15.4.2001
U2
Trash, Trampoline And The Party Girl

Eine Liebesgeschichte. Nein, eigentlich mehrere Liebesgeschichten. Die Mutter aller Liebesgschichten.
 
 
 
  22.4.2001
Bob Marley & The Wailers
Them Belly Full (Live)

Eine Vinyl-Platte, die ich in Amsterdam gekauft und im Rucksack durch halb Europa nach Haus geschleppt habe. Und Marley war noch am Leben.
 
 
 
  29.4.2001
The Smiths
There Is A Light That Never Goes Out

Eine Liebesgeschichte, eine auf Leben und Tod. Und eine Fahrt zu einem Smiths-Konzert, das nie stattfand. Und gold-braunes Flirren.
 
 
 
  6.5.2001
R.E.M.
World Leader Pretend (Live)

Eine Liebesgeschichte, oder besser das Ende. Völlige Verzweiflung. Und die Kraft von Michael Stipe das unveränderliche zu nutzen.
 
 
 
  13.5.2001
Bob Dylan
Like A Rolling Stone

Ich bin 13 und wir treffen uns im Park. Wilfried hat dieses Stück im Casettenrecorder und es heult gegen den Wind und es ändert mein Leben.
 
 
 
  20.5.2001
Bob Dylan
Tangled Up In Blue

Dylan zerrt mich durch die Musikgeschichte: Blues, Folk, Country, Soul, Rock, Pop, Art. Nach Nürnberg '78 verliere ich ihn.
 
 
 
  27.5.2001
Bob Dylan
I Want You

Ein Liebeslied ohne Geschichte dazu. Warum ich so liebe wie ich liebe.
 
 
 
  3.6.2001
Blumfeld
Draußen Auf Kaution

Nichts Selbst-Erlebtes. Die Geschichte einer Gruppe von Freunden, in Märchenform.
 
 
 
  10.6.2001
The Stranglers
Walk On By

Eine groteske After-Show-Party mit den Stranglers in einer Villa in Döbling.
 
 
 
  17.6.2001
Einstürzende Neubauten
Letztes Biest (am Himmel)

Neubauten live im U4, Ölfässer-Getrommel, Bohrmaschinen. Ich bin müde und schlafe direkt vor den Boxen ein.
 
 
 
  24.6.2001
The Stone Roses
Fools Gold

Ein Stück, das die Berliner Mauer zum Einsturz bringt, eine neue Dance-Culture und eine Reise nach Manchester.
 
 
 
  1.7.2001
The Doors
Hyacinth House

Für meine Schwester.
 
 
 
  8.7.2001
Hawkwind
Silver Machine

Meine früheste eigene Begegnung mit Pop, meine erste Single, und ein Dank an die Sterne.
 
 
 
  15.7.2001
The Clash
White Riot

Die Musicbox. Punk. 1977. I got a riot of my own.
 
 
 
  22.7.2001
Chris Isaak
Unhappiness

Der unglücklichste Mann der Welt, die hoffnungslosesten Lieder über Liebe und Verlangen und eine signierte Interview-Casette.
 
 
 
  29.7.2001
Placebo
Without You I'm Nothing

Eine Postkarte aus L.A. ... ja, eine Liebesgeschichte.
 
 
 
  5.8.2001
Wall Of Voodoo
Can't Make Love

Ein Treffen in einem Band-Bus. Fünf Outlaws, Dealer, Junkies, Pferdewetten-Süchtige und Country-Musiker, die eigentlich elektronische Vorkämpfer sind.
 
 
 
  12.8.2001
Josef K
It's Kinda Funny

Die kleine trommelnde Katze aus Glasgow. Postcard, die schönste Single-Reihe der Welt.
 
 
 
  19.8.2001
Cream
White Room

Der Musikfilm der späten 70er: Bombast-Rock, Supergroups, Schlagzeug-Soli und Gitarren-Exzesse. Baker, Bruce, Clapton.
 
 
 
  26.8.2001
The Cult
Moya (Live)

Die Traumzeit, das gewaltigste Live-Album ever, live at the lyceum, und der verpaßte Auftritt beim Wiener Stadtfest.
 
 
 
  2.9.2001
Nar Malik
Schwester

und:

Paste
Belltower

Eine Liebesgeschichte, in zwei Akten erzählt und von zwei wunderbaren Nachbarn begleitet.
 
 
 
  9.9.2001
Stephen Duffy
It Sparkles!

...und die Liebesgeschichte, die darauf folgte.
 
 
 
  16.9.2001
Boogie Down Productions
The Bridge Is Over

New York, city of mine. Über zwei Könige dieser Stadt der Städte, über Roger Manning und Chris Parker.
 
 
 
  23.9.2001
Nirvana
Come As You Are

Der Gründungs-Mythos. Wie Kurt Cobains Tod direkt zur Gründung von FM4 geführt hat.
 
 
 
  30.9.2001
Fellow Travellers
Poor & Clean (Acoustic Version)

Noch eine Liebesgeschichte. Und eine Verbeugung vor Jeb Loy Nichols.
 
 
 
  14.10.2001
Advanced Chemistry
Fremd im eigenen Land

Der Abend an dem HipHop in Österreich aus der Taufe gehoben wurde.
 
 
 
  21.10.2001
Hüsker Dü
New Day Rising

Candy Apple Grey im Walkman, Zen Arcade am Plattenspieler und viel Schweiß on Video. Die Lebensband der 80er.
 
 
 
  28.10.2001
Ton Steine Scherben
Warum geht es mir so dreckig

Deutschland im Herbst, die Rote Grütze, der Rockpalast, die APO, Rio Reiser und wieder der working class hero.
 
 
 
  4.11.2001
Wolfgang Ambros
Minderheit

Der Gottvater und der Gottseibeiuns. Der Mann, der unser kollektives Liederbuch im Hinterkopf speist.
 
 
 
  11.11.2001
Björk
Hyperballad

Und wieder eine Liebesgeschichte, eine unerwiderte diesmal.
 
 
 
  18.11.2001
David Bowie
Rebel Rebel

Schulzeit, Schikurs, sexuelle Erweckung, Androgynität, Space Oddity und Berlin.
 
 
 
  25.11.2001
Townes Van Zandt
Kathleen

Begegnung mit dem texanischen Country-Folk-Helden in den Tiroler Bergen, wo er, autistisch wie der Riese aus Twin Peaks seine Geschichten aus der Frühzeit des Blues erzählt.
 
 
 
  2.12.2001
Joni Mitchell
Don't Interrupt The Sorrow

Die Zwentendorf-Abstimmung und die unerreichbare schöne Freundin vom Bruder des Schulfreunds, in dessen Wohnung wir die Nachmittage mit musikhören verbracht haben.
 
 
 
  9.12.2001
Die Aeronauten
Jacqueline

Noch eine Liebesgeschichte. Und der Schatten ihres Endes.
 
 
 
  16.12.2001
The Cure
10:15 Saturday Night

Das ferne Echo eines frühen Todes.
 
 
 
  23.12.2001
New Order
Temptation (live)

Der Kreis schließt sich. Wütend im harten Regen vom Berg runter zum Bahnhof stapfen.
 
 
 
2002
  6.1.2002
NRG
I Need Your Loving

und wieder eine Liebesgeschichte.
 
 
 
  13.1.2002
Sebadoh
Soul And Fire

und

Bomb Circle
The Other Room

und eine Trennungs-Geschichte, in der der andere Raum meiner Wohnung eine Rolle spielt.
 
 
 
  20.1.2002
Frankie Goes To Hollywood
Two Tribes

Eine seltsame, besoffene, kalte aber herzliche Russland-Reise knapp vor Gorbatschow: Kiew - Moskau - Leningrad.
 
 
 
  26.1.2002
Sean Oliver
Furious Fire

'nother love-story.
 
 
 
  3.2.2002
Die Erde
Leben den Lebenden

Selten, dass eine Band oder ein Stück soviel an Lebensmotto vorgibt.
 
 
 
  10.2.2002
Van Morrison
Sweet Thing

Das wunderbarste Stück vom wunderbarsten Album ("Astral Wekks") aller Zeiten.
 
 
 
  17.2.2002
Velvet Underground
Sister Ray

Wucht und Feedback.
 
 
 
  24.2.2002
Tosca
Honey

the summer of love.
 
 
 
  3.3.2002
Bruce Springsteen
Growin' Up

Der beste Entwicklungs-Roman in Song-Form vom besten Debut-Album ever.
 
 
 
  10.3.2002
Television
Marquee Moon

a tower of song.

 
 
 
  17.3.2002
Buffalo Tom
The Plank

Das bestmöglichste Requiem. Abtreten in Würde.
 
 
 
  24.3.2002
Tocotronic
Meine Freundin und ihr Freund

Und im Leben gehts oft her, wie in einem Film von Rohmer... word...
 
 
 
  31.3.2002
That Petrol Emotion
Lettuce

Graublaues Leiden im Schatten des Grauens.
 
 
 
  7.4.2002
The Rites Of Spring
For Want Of

Getriebener Hardcore, der Kampf gegens Selbstmitleid.
 
 
 
  14.4.2002
Madonna
Live To Tell

Dave Marsh, eine Liebesgeschichte, ein Stück über Mißbrauch. Und eine Göttin.
 
 
 
  21.4.2002
Japan
Night Porter

Der Soundtrack zur Melancholie. Und die Lüge über die 80er.
 
 
 
  28.4.2002
Junkwaffel
Mudskipper (Portishead So-So Mix)

Kruder & Dorfmeister in einem winzigen Studio. Und die erste FM4-Woche.
 
 
 
  5.5.2002
Neil Diamond
Solitary Man

Hymnische Einsamkeit feat. Johnny Cash.
 
 
 
  12.5.2002
Peter Gabriel
Nicht die Erde hat dich verschluckt

Peinliches Lieblingsstück. Miami Vice. Politisch korrekt und aktiv sein. Und: das Risiko auf deutsch zu singen.
 
 
 
  19.5.2002
The Dream Syndicate
Tell Me When It's Over

Das versunkene Flaggschiff des Paisley Underground.
 
 
 
  26.5.2002
The Wedding Present
Take Me

Wieder eine Liebesgeschichte, eine lange.
 
 
 
  2.6.2002
The Go Betweens
Cattle And Cane

Lebensstück.
 
 
 
  9.6.2002
Filter
Thanks Bro

Gruß an einen Toten.
 
 
 
  16.6.2002
Sonic Youth
Teenage Riot

Ein Akt der Befreiung, in stiller Exstase.
 
 
 
  23.6.2002
Jeffrey Lee Pierce
Cleopatra Dreams On

Dank an einen grandios Gescheiterten.
 
 
 
  30.6.2002
Leo Sayer
The Show Must Go On

Als Musik noch ausschließlich aus dem Radio kam
 
 
 
  7.7.2002
Firehose
Understanding

Die Geschichte der Minuteman, vom Tod von D.Boon, vom Weiterleben, von Mike Watt, von Hardcore und Hoffnung.
 
 
 
  14.7.2002
The Psychedelic Furs
No Tears

elegant chaos.
 
 
 
  21.7.2002
Pink Floyd
See Emily Play

"Groupie" von Jenny Fabian.
 
 
 
  28.7.2002
The Jesus And Mary Chain
Never Understand

Eine rote Maxi-Single bei Tower-Records in London.
 
 
 
  4.8.2002
Kate & Anna McGarrigle
Heart Like A Wheel

Referenz an die kanadischen Schwestern. Und wieder eine an Loudon Wainwright, den Vater von Rufus, dem Sohn der Kate.
 
 
 
  11.8.2002
Telephone
Au Coeur De La Nuit

Paris, Anfang 80. Corrine von Telephone als Poster an der Wand.
 
 
 
  18.8.2002
Julian Cope
Bandy's First Jump

The art of being psychedelic.
 
 
 
  25.8.2002
Tuxedomoon
East/Jinx

The art of being arty.
 
 
 
  1.9.2002
Caspar Brötzmann Massaker
Tempelhof

Die Wucht von Hendrix, der Irrsinn der Neubauten und der Absturz.
 
 
 
  8.9.2002
The Capers
Sunshine Bright On A Sailor Whose Captain Was His Father And It Took The Whole Fight

Platzgumers Frühwerk. Prähistorisch.
 
 
 
  15.9.2002
Trio
Ja Ja Ja

Dada.
 
 
 
  22.9.2002
Tim Buckley
Make It Right

Sirenenhafter Irrsinn; und wichtiger als Jeff.
 
 
 
  29.9.2002
Tori Amos
Winter

Die Tränendrüse.
 
 
 
  6.10.2002
Lee Hazlewood
She Comes Running

Der schmutzige alte Mann und "Love and other crimes"
 
 
 
  13.10.2002
Fehlfarben
Magnificent Obsession

Das milde Spätwerk der ndw-Wichtigsten.
 
 
 
  20.10.2002
Tom Waits
Hang Down Your Head

Das beste aus Knarz-Art-Jazz und Piano-Saufereien: "Rain Dogs".
 
 
 
  27.10.2002
Udo Jürgens
Sag ihr, ich lass sie grüssen

Way back in time, als Vorläufer von Ambros und Dylan entlarvt.
 
 
 
  3.11.2002
Wendy Carlos
Suicide Scherzo (Beethoven: 9th
Symphony, 2nd Movement)

Ein Tor zur Klassik: der OST zu "A Clockwork Orange".
 
 
 
  10.11.2002
Elvis Costello & The Attractions
(I Don't Want To Go To) Chelsea

Lad-Rock, bester Moment.
 
 
 
  17.11.2002
The Beat
Save It For Later

Ska und das Leben.
 
 
 
  1.12.2002
Billy Bragg
Levi Stubbs' Tears

One Man Clash. The Politics of Sexuality. Und: the Politics of Politics.
 
 
 
  8.12.2002
The Feelies
The High Road

Kleine Rundreise der Versager und Verfehler.
 
 
 
  15.12.2002
AR Kane
Suicide Kiss

Das A und das R von M.A.R.R.S. und ihre wirre kleine Welt.
 
 
 
  22.12.2002
Joy Division
Disorder

The beginnung is the end is the end is the beginnung.
 
fm4 links
  Zimmerservice alt
   
fm4 links
  Zimmerservice neu
   
 
 
  Noch ausständig für 2003:
Kleine Sentenzen über die "Talking Heads" (sobald ich die "77" gefunden habe) und J.J.Cale (sobald ich "Boiling Pot" finde) und Zeugs, das mir beim Sortieren eventuell noch in die Hände fällt und unerhörte Aha-Effekte auslöst.

Leider unwiederbringlich verloren sind die zornigen und herrlich wütenden Protestsongs, die ein polnischer Straßensänger namens Cyryl Dzedzej an Wiener Ring-Straßenbahn-Stationen im Sommer '78 oder '79 gesungen hat, ehe er nach Kanada ausgewandert ist. Die Musicbox hat diese Stücke damals mit ihm aufgenommen, sie sind allerdings verschollen.
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick