fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
  Österreich | 22.11.2006 | 15:28   

 
 
Radiopreis für Erwachsenenbildung für "Junk - Das Leben eine Seifenoper"
  Der neunte Radiopreis der Erwachsenenbildung wurde in der Sparte "Kultur" an Mischa Zickler (Buch und Regie) und an Zita Bereuter (Produktion) für das FM4-Hörspiel "Junk - Das Leben eine Seifenoper" vergeben. "Junk" wurde im Sommer 2006 als wöchentliche Hörspielreihe in acht Teilen im Rahmen der FM4 Homebase ausgestrahlt.

Nach dem "Sumpf" (2000), Elisabeth Scharangs "Jugendzimmer" (2001), dem FM4 Soundpark (2004) und Elisabeth Scharangs "Doppelzimmer Spezial mit Elfriede Jelikek" (2005) freuen wir uns jetzt mit den beiden Preisträgern über die bereits fünfte solche Auszeichnung für FM4.

Alle Folgen "Junk" gibt es auch nach wie vor hier als Download.
 
 
 
Das Leben eine Seifenoper
  Was bisher geschah - Vorsicht Spoilergefahr.

Am Besten hört man sich die Folgen natürlich "live" on-air an. Weil sie nur dann mit Musik ausgespielt werden.
Am Zweitbesten hört man sich die Folgen nach. Via Podcast oder als.mp3.
Oder aber man liest und hört nach, was bisher geschah:
 
 
 
Folge 1: "Ich habe Stimmen gehört"
  Felix und Nina haben sich vor zwei Monaten getrennt, leben aber immer noch in der gemeinsamen Wohnung am Bennoplatz in Wien. Im gleichen Haus wohnt auch Georg, der Sportler. Nina will nicht mehr länger mit Felix zusammenwohnen und bittet ihn auszuziehen.
Felix hingegen will die Wohnung nicht aufgeben, er arbeitet in der Wohnung an seinen Grafikjobs, hat viel Zeit und Energie in die Renovierung der Wohnung gesteckt und will außerdem in der Nähe von seinem besten Freund Georg bleiben. Nina will ebenfalls in der Gegend bleiben und weil Felix nach wie vor ein guter Freund für sie ist, will sie auch in seiner Nähe bleiben. Deswegen tauscht sie mit Georg die Wohnung - die beiden Freunde ziehen also zusammen -Nina in Georgs Garconniere. Sarah, die ältere Schwester von Nina, hält von der Lösung nicht allzu viel - sie glaubt, dass Nina immer den Männern klein bei gibt. Während Nina und Felix an ihrer Beziehung kauen, trainiert Georg hart für die Leichtathletik-EM in Göteborg. Er muss noch die Qualifikation schaffen, zu seinem Leidwesen hat sein größter Konkurrent Dominik Hirschkorn diese schon. Möglicherweise liegt es auch daran, dass Georg zu gern weggeht. Im Flex lernen er und Felix Heike kennen. Während Felix Heike etwas komisch findet, gefällt sie Georg immer besser. Nina jammert bei ihrer Schwester, dass sie Felix noch etwas Verletzendes mitteilen muss. Georg wird bald Heikes tätowiertes Hakenkreuz bemerken.
Und Felix wird von seiner Mutter gefragt, ob er sich noch daran erinnern kann, was vor sieben Jahren passiert ist ...


 
audio
 
title: Junk - Folge 1: Ich habe Stimmen gehört
length: 31:17
MP3 (29.971MB) | WMA
   
 
 
Folge 2: Meine Freundin und ihr Freund
  Georg diskutiert mit Heike über ihr Hakenkreuz-Tatoo. Er erklärt ihr, dass sie lernen muss, Verantwortung zu übernehmen und dass er sie nicht mehr sehen will.
Sarah lernt Georg kennen und findet ihn sehr nett.
Georg schafft die Qualifikation für die Leichtatheltik-EM.
Felix fährt mit dem Rad fast Anna an, dabei sieht er Nina mit ihrem neuen Freund, Markus Poremba, in dessen Cabrio knutschen. Poremba ist so ziemlich das Gegenteil von Felix. Nina will die beiden im B72 miteinander bekannt machen. Das schlägt allerdings fehl, Felix mag den Neuen nicht, er will nicht, dass Poremba in "ihrem" Lokal unterwegs ist.
Georg verletzt sich beim Training am Fuß.
Felix erfährt, dass seine Grafikarbeiten für das Magazin Life & Style künftig von einer anderen Agentur gemacht werden - von Markus Pormeba & Partner.


 
audio
 
title: Junk - Folge 2: Meine Freundin und ihr Freund
length: 29:19
MP3 (28.088MB) | WMA
   
 
 
Folge 3: "Ich hab 23 Jahre mit mir verbracht"
  Felix erfährt von Jovanovic, dem Verlagschef von Style & Life, dass Markus Poremba & Partner einen Gesamtvertrag für den Verlag haben. Felix sei zwar ein guter Grafiker, werde aber nicht mehr gebraucht.
Die Röntgenaufnahmen und Untersuchungen zeigen, dass Georgs Fuß nicht gebrochen ist. Nach einer Physiotherapie will er zur EM fahren. Im Spital treffen Felix und Georg auf Kathi, Felix' erste Freundin, die zurückgezogen und einsam wirkt.
Nina beschwichtigt Felix, dass sie nichts von Porembas neuem Projekt gewusst hat. Felix weiß nicht, ob er ihr glauben soll.
Sarah trifft den humpelnden Georg "zufällig" auf der Straße und bietet ihm ihre Hilfe an. Sie kauft für ihn ein und will auch für ihn kochen. Währenddessen findet Felix im Bad blutige Spritzen, die Georg gehören. Felix stellt Georg wegen Dopings zur Rede, bekommt aber keine klare Antwort.
Nina will von Poremba wissen, warum er Felix den Auftrag weggeschnappt hat. Poremba spielt den Ahnungslosen.
Felix will im Verlag noch einige DVDs abholen, als ihm die Sekretärin den Relaunch von Poremba & Partner zeigt - es sind Kopien seiner Entwürfe. Er regt sich bei Nina darüber auf, die wiederum stellt Poremba zur Rede.
Felix will mehr über Doping wissen und sucht auf dem Trainingsplatz Dominik Hirschkorn, Georgs Konkurrenten, auf.
Nina versucht vergeblich Felix und Poremba bei einem gemeinsamen Essen zu versöhnen.
Felix postet in der Nacht seine Entwürfe für Style & Life in etlichen Grafiker-Weblogs, sodass sie für Poremba unbrauchbar werden.
Auf die Frage, ob Georg dopt, erhält Felix nach wie vor keine Antwort.
 

 
audio
 
title: Junk - Folge 3: Ich hab 23 Jahre mit mir verbracht
length: 26:54
MP3 (25.778MB) | WMA
   
 
 
Folge 4 - "Drüben auf dem Hügel"
  Folge 4 zum Nachlesen:
Georg fährt zur Leichtathletik-WM nach Stockholm.
Felix erhält einen Anruf von Hrn. Seidl, dem Vater von Kathi, Felix' erster Freundin. Er erzählt, dass Kathi mit dem Auto gegen einen Baum gefahren und gestorben ist. Kathi hat einen Brief für Felix hinterlassen. Felix fährt mit Nina nach Wiener Neustadt, wo seine Mutter mit ihrer Freundin Gabi lebt und wo auch Kathi gelebt hat. Felix und Nina besuchen Hrn. Seidl, und lesen den kitschigen Brief, den Kathi bereits mit 16 an Felix geschrieben hat. Hr. Seidl macht sich Vorwürfe, weil Kathi ihn kurz vor dem Unfall angerufen hat, er aber aus Zeitmangel nicht abgehoben hat. Felix bemerkt, dass Kathi auch ihn zur selben Zeit angerufen hat. Der letzte Anruf allerdings ging an Christoph Zellmeier, einen früheren Klassenkollegen von Kathi. Währenddessen wird Dominik Hirschkorn bei den 400m der EM knapp vierter, Georg geht als letzter durchs Ziel. Georg ist nicht allzu deprimiert, er freut sich mehr über die hübschen Schwedinnen.
Nina und Felix treffen sich mit Christoph, der erzählt, dass Kathi ein sexuelles Interesse an ihm gehabt hätte, dass er aber - verheiratet und Vater - nicht erwidert habe, Felix steckt heimlich Christophs Handy ein - auf der Mailbox hört man Kathi weinend betteln, dass Christoph Kathi nicht verlassen soll.
Währenddessen kommt es in Schweden zu einem spannenden Finale im Staffellauf. Nachdem die Engländer das Staffelholz fallen lassen, können die Österreicher aufholen und gewinnen Gold. Felix und Nina sehen das Siegerinterview mit dem lockeren Georg. Während in Göteborg die Sieger geehrt werden, wird Kathi in Wiener Neustadt beerdigt. Nina wartet sehnsüchtig nach einem Anruf von Poremba. Als Felix abends nach Hause kommt, hört er von einem Doping-Skandal bei Österreichs Leichtathletikteam. Die Goldmedaille droht aberkannt zu werden.
 

 
audio
 
title: Junk - Folge 4: Drüben auf dem Hügel
length: 32:14
MP3 (30.88MB) | WMA
   
 
 
Folge 5 - "Pure Vernunft darf niemals siegen"
  Felix übernachtet bei Nina, die sauer ist, weil Poremba sie nicht zurückruft. Felix versucht erfolglos Nina zurückzugewinnen. Sarah redet sich ein, dass Georg ein Mann zum Heiraten wäre.
Georg kehrt aus Schweden zurück und erzählt lieber von der Schwedin Inga, als dass er Felix' Fragen zu den Doping-Geschichten beantwortet.
Als Nina sich mit Poremba in einem Restaurant trifft, macht er mit ihr Schluss. Nina will dennoch mit ihm schlafen. Die beiden haben in der Restaurant-Toilette Sex.
Sarah und ihr Sohn Lukas unterhalten sich mit Georg bestens im Park und beschließen, gemeinsam in den Prater zu gehen. Bei einer Pressekonferenz werden die Dopingtests veröffentlicht - die positiven Proben stammen von Dominik Hirschkorn.
Die verlassene Nina sucht Trost bei Sarah, die kann ihre Schadenfreude jedoch nicht verbergen.
Sarah kann nicht verheimlichen, dass sie sich in Georg verschaut hat. Felix und Georg unterhalten sich über Doping, Georg lässt sich auf keine Antwort festnageln.
Nina feiert ihren 22. Geburtstag mit einer kleinen Party in ihrer Garconniere. Von Felix bekommt sie ein Rollo, das die beiden noch am Abend montieren. Dabei kommen sie sich einmal mehr sehr nahe. Georg besucht Dominik Hirschkorn, weil er sich mit ihm unterhalten will.
Nina erzählt Sarah, dass sie vor langer Zeit mal was mit Georg hatte. Felix fragt Nina, ob sie wieder mit ihm zusammen sein will.
 

 
audio
 
title: Junk - Folge 5: Pure Vernunft darf niemals siegen
length: 31:06
MP3 (29.796MB) | WMA
   
 
 
Folge 6 - "Bitte gebt mir meinen Verstand zurück"
  Folge 6 zum Nachlesen:
Nina erklärt Felix, dass er ihr bester Freund ist, dass sie aber nicht wieder mit ihm zusammen sein will.
Felix und Georg treffen im Fluc auf Anna. Felix findet sie sehr interessant, Anna scheint sich aber mehr für Georg zu interessieren. Die drei gehen in die WG am Bennoplatz, wo es zu gemeinsamen Sex kommt.
Nina stellt fest, dass sie schwanger ist.
Felix Mutter Susanne und ihre Freundin Gabi streiten sich, weil Gabi ihre lesbische Beziehung offen leben will. Susanne glaubt, dass sie das als Politikerin nicht machen kann. Am nächsten Morgen versucht Felix vergeblich, sich beim Frühstück mit Anna zu unterhalten. Beiden scheint die Nacht etwas unangenehm zu sein. Georg ist bereits auf dem Trainingsplatz, weil er mit Dominik Hirschkorn über ihre Vergangenheit reden will.
Nina weiß nicht, was sie tun soll, Sarah rät ihr zu einer Abtreibung.
Sarah trifft sich mit Georg und lädt sich selbst in seine Wohnung ein. Dort versucht sie ihm näher zu kommen, Georg will aber nichts von ihr. Es kommt zu einem Streit, Sarah verlässt wütend die Wohnung.
Währenddessen klärt Nina Poremba darüber auf, dass sie schwanger und er der Vater ist. Poremba macht ihr klar, dass er kein Kind will und dass er weder mit ihr noch mit dem Kind etwas zu tun haben will.
Nina erzählt Felix unter Tränen, dass sie schwanger ist.
Felix hingegen denkt immer wieder an Anna. Anna ruft Georg an, weil sie ihn wieder sehen will.
Werner, Sarahs Ex-Mann, ruft Nina an, weil Sarah nicht wie vereinbart ihren Sohn abgeholt hat.
Es muss etwas passiert sein.
 

 
audio
 
title: Junk - Folge 6: Bitte gebt mir meinen Verstand zurück
artist: FM4 Junk
length: 30:04
MP3 (28.807MB) | WMA
   
 
 
Folge 7: "Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit"
  Nina macht sich Sorgen um Sarah, weil diese seit dem Streit mit Georg verschwunden ist.
Felix soll seine Mutter Susanne zum Jägerball begleiten, diese traut sich nicht, ihre Partnerin Gabi dorthin mitzunehmen. Sarah klagt auf einer Parkbank mit einem Wildfremden ihr Leid. Felix erzählt Nina, was vor sieben Jahren passiert ist: sein Bruder Floh ist damals spurlos verschwunden. Anna überredet Georg zu einem Date. Während Nina und Felix über Floh reden, verpasst Felix den Zug zum Jägerball. Susanne wartet schon nervös auf Felix, der sie noch nie versetzt hat. Sarah taucht wieder auf. Statt Felix erscheint Gabi beim Jägerball, nicht zu Susannes Freude. Georg gesteht Felix, dass Anna ihn treffen will. Felix ist erst verärgert, sieht aber ein, dass er das nicht verhindern sollte. Beim Jägerball hält Susanne eine Rede, bei der sie sich überraschend outet, was von allen akzeptiert wird. Georg macht Anna klar, dass er mehr Wert auf seine Freundschaft zu Felix legt, als auf eine Affäre mit ihr. Sarah wirft Nina vor, dass sie immer im Schatten von Nina gestanden ist. Nach einem Streit versöhnen sich die beiden Schwestern wieder und gehen zu Felix und Georg frühstücken. Beim Frühstück verplappert sich Sarah und erzählt, dass Nina mal was mit Georg hatte. Felix verlässt wütend den Raum.
 

 
audio
 
title: Junk - Folge 7: Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit
length: 30:17
MP3 (29.012MB) | WMA
   
 
 
Folge 8: "Die Welt kann mich nicht mehr verstehen"
 
 

 
audio
 
title: Junk - Folge 8: Die Welt kann mich nicht mehr verstehen
length: 29:51
MP3 (28.591MB) | WMA
   
fm4 links
  Alles rund um das Hörspiel:

Junk
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick