fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
  Österreich | 7.1.2009 | 18:40   

 
 
Asyl für Guantanamo Opfer gesucht
  Seit Jänner 2002 hat die USA mit Unterstützung zahlreicher - auch europäischer - Staaten Terrorverdächtige ins Folterlager Guantanamo gebracht und dort jahrelang interniert. Ohne Anklage, ohne Anwalt, ohne Gerichtsverfahren - kurzum, der Rechtsstaat wurde außer Kraft gesetzt. Nun endlich soll unter dem neuen US-Präsidenten, Barack Obama, das Lager geschlossen, ein Teil der Inhaftierten angeklagt und viele unschuldig Festgehaltene freigelassen werden. Die Häftlinge wissen aber zum Teil nicht, wo sie nach der Freilassung leben sollen, weil sie in ihren Heimatländern verfolgt werden. Nach Albanien haben nun verzögert auch andere Länder wie Deutschland oder Portugal signalisiert, Ex-Guantanamo Insassen aufzunehmen. Manfred Nowak, UN-Sonderberichterstatter gegen Folter, fordert, dass auch Österreich mitmacht. Warum er das so sieht, erklärt er im Gespräch mit Claus Pirschner.
 DPA

 
audio
 
title: Manfred Nowak
length: 10:30
MP3 (10.07MB) | WMA
   
 
 
  Dieses Gespräch gibt es auch als FM4 Interview Podcast.

Um diesen FM4-Podcast-Feed kostenlos zu abonnieren, kopiere diesen Link in Deinen Podcatcher:



Links für [iTunes] und [xml]

Hilfe und allgemeine Informationen zu unseren Podcasts gibt es auch hier.
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick