fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 22.5.2002 | 12:50 
Chancengleichheit für alle. Auch als Podcast

 
 
The very last time...
  Songcontest mit uns.
 
 
 
13. Mai 1995, Dublin
  Stella Jones
Bei unserer ersten Song Contest Moderation wussten wir nicht wirklich, wie man sich auf so etwas vorbereitet. Wir entschieden uns damals für die Lektüre von Christine Nöstlingers Buch 'Gretchen Sackmeier' und 3 Liter Weißwein.

Beides gefiel uns entschieden besser als der Song Contest.
 

 
audio
 
title: 1995
artist: Stermann und Grissemann erinnern sich
length: 1:28
MP3 (1.064MB) | WMA
   
 
 

 
audio
 
title: Das war der Songcontest 1995
length: 0:49
MP3 (588KB) | WMA
   
 
 
18. Mai 1996, Oslo
  George Nussbaumer
Unter den Einäugigen ist er der Blinde König. Dieser Satz verfolgte uns 1996 die ganze Sendung über. Vorbereitet haben wir uns damals mit der Lektüre von Jean-Jacques Rousseaus 'Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen'. Außerdem unterstützten uns 2 Doppler Weißwein.
 

 
audio
 
title: 1996
artist: Stermann und Grissemann erinnern sich
length: 1:23
MP3 (1.001MB) | WMA
   
 
 

 
audio
 
title: Das war der Songcontest 1996
length: 0:43
MP3 (520KB) | WMA
   
 
 
3. Mai 1997, Dublin
  Bettina Soriat
Kennt jemand Otfried Höffe? Kaum jemand kennt Otfried Höffe. Zu Unrecht, im Gegensatz zu Bettina Soriat. 1997 bereiteten wir uns mit der Lektüre von Otfried Höffes Standardwerk 'Den Staat braucht selbst ein Volk von Teufeln' vor. Otfried Höffe wäre niemals beim Song Contest gestartet. Als uns das 1997 im Mai klar wurde, tranken wir hemmungslos Weißwein. 5 Liter.
 

 
audio
 
title: 1997
artist: Stermann und Grissemann erinnern sich
length: 1:31
MP3 (1.096MB) | WMA
   
 
 
 
 
9. Mai 1998, Birmingham
  keine Österreicher, aber Guildo Horn
Die Moderation eines Song Contests ist verlorene Zeit. In diesem Wissen nahmen wir 1998 ein Buch mit in die Sendung, das im 'Scherz Verlag' erschienen ist. 'Das Feng-Shui Praxisbuch' von Derek Walters. Das Buch verschlangen wir und versuchten während der Sendung uns bei der Lektüre durch den 'Gesang' nicht stören zu lassen. Gern denken wir an diesen lauen Mai-Abend 1998 zurück. Der Startschuss für unser zweites Standbein als Feng-Shui Berater. Außerdem waren wir in jener Nacht so herrlich beschwippst, wahrscheinlich wegen der 6 Liter Weißwein.


 
audio
 
title: 1998
artist: Stermann und Grissemann erinnern sich
length: 0:26
MP3 (318KB) | WMA
   
 
 

 
audio
 
title: Das war der Songcontest 1998
length: 0:36
MP3 (438KB) | WMA
   
 
 
29. Mai 1999, Jerusalem
  Bobbie Singer
1999 war unsere Globuliphase. Wir sprachen nach dem Song Contest fast ausschließlich nur noch über Homöopathie, wahrscheinlich weil wir während und nach der Sendung wie gebannt in dem Familienhausbuch alternativer Heilmittel 'Homöopathie für Kinder' schmökerten. Wir hätten auch Bobbie Singer heilen können, aber wir waren zu betrunken. Nach 7 Litern Weißwein sollte man nicht mehr praktizieren.
 

 
audio
 
title: 1999
artist: Stermann und Grissemann erinnern sich
length: 1:30
MP3 (1.083MB) | WMA
   
 
 

 
audio
 
title: Das war der Songcontest 1999
length: 0:53
MP3 (636KB) | WMA
   
 
 
13. Mai 2000, Stockholm
  Rounder Girls
Wer zum sechsten Mal diese Veranstaltung kommentieren muss, wird nachdenklich und traurig. Man denkt nach über die Zerstörung des Lebens im Zeitalter der dritten industriellen Revolution. Folgerichtig verbrachten wir jenen Abend mit dem Buch 'Die Antiquiertheit des Menschen' von Günther Anders. "Der Mensch ist kleiner als er selbst", dieses Zitat ging uns tagelang nicht mehr aus dem Kopf, in dem sich ohnehin alles drehte, ob der 8 Liter Weißwein.
 

 
audio
 
title: 2000
artist: Stermann und Grissemann erinnern sich
length: 1:30
MP3 (1.084MB) | WMA
   
 
 

 
audio
 
title: Das war der Songcontest 2000
length: 0:46
MP3 (559KB) | WMA
   
 
 
12. Mai 2001, Kopenhagen
  keine Österreich-Beteiligung
Wir waren fertig. Der Song Contest 2001 sah sich zwei leeren, müden Männern gegenüber, denen nicht einmal 9 Liter Weißwein helfen konnten. Schon während der Eurovisionsfanfare hielten wir zitternd ein Buch in den vier schwitzenden Händen, das uns Kraft geben sollte. Sabine Reichel: 'Frustriert, halbiert und atemlos'. Bei dem Voting hatten wir Tränen in den Augen und sahen alles nur mehr verschwommen. 12 Punkte hier, 0 Punkte da. Alles für die Katz.

 Tanel Bader und Dave Benton.

 
audio
 
title: Stermann und Grissemann erinnern sich
length: 0:37
MP3 (447KB) | WMA
   

 
audio
 
title: Das war der Songcontest 2001
length: 0:44
MP3 (528KB) | WMA
   
 
 
25. Mai 2002, Tallinn
  Manuel Ortega
Wir werden uns aufraffen. Wir werden einen erneuten Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde versuchen. Als erste Kommentatoren eines Grand Prix d'eurovision werden wir 10 Liter Weißwein trinken und dabei das 'Manifest der Kommunistischen Partei' lesen. Betrunken werden wir sein und glücklich. Revolutionär um Mitternacht aus dem Funkhaus torkeln. Und endlich das Song Contest Buch schließen. Denn wir haben Großes vor.
 
 
 
 
 
Lasst uns in Erinnerungen schwelgen.
  Jetzt und hier.
 
fm4 links
  Songcontest-Feiern
Parties im ganzen Land. Bild: ORF1, Ton: FM4

Blumenau: Stermann & Grissemann und ihre Song Contest-CD. The true story
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick