fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Stockholm | 12.12.2005 | 23:13 
Musik, Mode und Monarchie: Sweden, twelve points!

Smoab, Farkas, Gerlinde

 
 
Wanted: Indies & Nerds
  Als Student der Medieninformatik werde ich ziemlich oft von Nicht-Technikern gefragt, was das eigentlich ist und was man da so macht.

Naja, in erster Linie ist es - wie der Name schon sagt - Informatik. Das heißt, man entwickelt Algorithmen, programmiert ein bisschen hier, ein bisschen dort und schlägt sich mit so manchem mathematischen Problem herum.

Zudem steckt im Namen aber auch das Wörtchen Medien drinnen. Ja, das stellt nicht nur einen ordentlichen Entnerdungsfaktor für den Begriff an sich dar, sondern inkludiert auch noch "lustigere" Lehrveranstaltungen in diese Studienrichtung. Zum Beispiel Vorlesungen über Grundlagen der Kommunikation- und Medientheorie und diverse Multimedia-Laborübungen.
 
 
 
 
 
[an]other Lovestory
  Gerade eben arbeite ich mit zwei Kollegen im Rahmen von Multimedia Produktion 1 an einem Kurzfilm. Thema ist "[an]other Lovestory", und inspiriert von einem Song der schwedischen Band Le Sport habe ich folgende Idee dazu ausgesponnen:

Die coole Informatikstudentin Lilly kann mit der asozialen Einstellung ihrer Nerdkollegen absolut nichts anfangen und fristet ein einsames Einzelkämpfer-Dasein an der Uni. Doch dann macht sie im Hörsaal die Bekanntschaft von Flix, ebenfalls Informatiker, aber zudem auch Sänger einer Band und überhaupt ein richtig toller Hecht. Schnell beschließen die beiden, von nun an gemeinsam Lehrveranstaltungen zu bestreiten. Es ist der Beginn einer besonders produktiven Freundschaft und nach einer gewissen Zeit muss Lilly feststellen, dass sie sich längst in Flix verliebt hat. Als Flix ankündigt, bei einem Konzert einen brandneuen Song zu präsentieren, den er für eine "ganz besondere Person" geschrieben habe, scheint ihr Glück perfekt zu sein. Doch die Hoffnung auf die lang ersehnte Liebeserklärung muss großer Enttäuschung weichen. Sie erkennt nämlich, dass Flixens Zuneigung ihrem Bruder gilt.
 
 
 
Eine Frage der Ambition
  Bei solch aufregenden Projekten gebe ich mir gerne etwas mehr Mühe und stecke noch ein Zusatzquantum an Schweiß und Blut in meine Arbeit, damit ich mit dem Resultat hoffentlich auch selbst zufrieden sein kann. Es geht mir dabei weniger um die Note am Ende des Semesters als um das wohlige Gefühl, dass ich wirklich dazugelernt und dabei auch noch etwas (zumindest für mein persönliches Empfinden) Gutes produziert habe.

So auch bei "[an]other Lovestory", das hoffentlich ein so toller Streifen wird, dass ich ihn auch ohne Scham werde herzeigen können.

Mittlerweile hab ich den Plot auch schon längst zu einem ordentlichen Drehbuch ausgebaut und mir von Le Sport den Segen geholt, ihren Song "Your Brother Is My Only Hope" offiziell dafür nutzen zu können. Die Hauptrollen sind mit netten Schauspielstudenten vom Max Reinhardt Seminar besetzt und den restlichen Organisationshürden von Drehort bis Technik hab ich auch den Kampf angesagt.

Nun steht der Dreh endlich unmittelbar bevor. Das Aufregungskribbeln im Magen wächst dementsprechend von Tag zu Tag. In einer Woche geht's dann richtig los!

 Le Sport
 
 
Ein kleines Casting
  Geplant ist der Dreh in Wien für die Tage zwischen 19. und 21.Dezember. Abgesehen von ein paar Mikrofonen fehlen uns nur noch einige Statisten. Und genau da wollte ich euch um Hilfe bitten, liebe Leser!

Wir brauchen nämlich:
- Coole Partypeople
- Nerds
 
 
 
1) Männliche Nerds:
  Die erste Schlüsselszene spielt im von Geeks belagerten Hörsaal. Hier ein Ausschnitt vom Drehbuch:
 
 
 
  HÖRSAAL ------------------------------- INNEN / TAG
Lilly nimmt am Rand einer der mittleren Sitzreihen Platz und packt Skriptum und Schreibzeug aus. Sobald sie fertig ist, setzt sie sich dann ihrer ablehnenden Haltung entsprechend hin: Beine überkreuzt, Arme verschränkt, gelangweilte Mimik. Mit genervt hochgezogenen Augenbrauen dreht sie sich um. Man sieht ausschließlich MÄNNLICHE STUDENTEN mit dicken Brillen und Laptops.

EIN INFORMATIKSTUDENT
Hehehe! Kennst du den schon? Die Computerfirma IBM ist pleite! Sie haben eine Blondine eingestellt und die hat die ganzen Chips gefressen! Hahahahaha!

LILLY
(verdreht die Augen und murmelt)
Oh Mann! In was für einer Freakshow bin ich hier bloß gelandet?

Plötzlich geht die Hörsaaltür auf und Student FLIX betritt den Raum. Er ist modisch gekleidet, trägt einen adretten Seitenscheitel und ist offenbar auch Teil der Wiener Indie-Szene. Lilly schaut ihn erstaunt, mit leicht geöffnetem Mund an. Unter all den Nerds erscheint er ihr wie der edle Prinz, der der holden Maid zu guter Letzt zur Rettung eilt. Flix, der nach einem freien Platz Ausschau hält, bemerkt ihren Blick und lächelt sie mit einem sympathischen Zwinkern an. Er geht auf sie zu...

 Tut mir Leid, aber wir brauchen nur männliche Geeks :-(
 
 
  Das Lachen nach dem grauslichen Witz sollte übrigens am besten wie Alf klingen ;-)

Ich weiß, kaum jemand bezeichnet sich selber gerne als Nerd/Geek/Freak oder möchte gar zugeben, wie einer auszusehen. Aber mehr als eine gewisse optische Authentizität fordere ich ja gar nicht! Natürlich wären echte flanellbehemdete Computerliebhaber mit Laptops und PDAs klasse, aber auch mit Brille, Fake-Pickel und ThinkGeek.com-T-Shirts ausgestattete Nicht-Informatiker sind vor der Kamera perfekt für unsere Zwecke.

Ja, würde ich weniger ausgeprägt weiblich aussehen, würde ich mich eigentlich selbst ganz gerne verkleiden und als "männlichen Nerd"-Statisten versuchen. Hehe!
 
 
 
2) Coole Indie-Party-People:
  Der Höhepunkt des Films stellt Lilly's Schockerlebnis beim Konzert dar.
 
 
 
  IM LOKAL --------------------------- INNEN / NACHT
[...] Der Beat erklingt. Flix mutiert zum Rockstar!

FLIX
Hey! Wir sind Le Sport de Vienne, und das ist der neue heiße Scheiß!

Der Song geht richtig los. Das Publikum jubelt. Flix zwinkert Lilly zu. Ein Zeichen, dass er neulich genau diesen Song gemeint hatte. Lilly erkennt es und kann ihre vorfreudige Aufregung kaum im Zaum halten. Ihr anfangs leichtes Kopfnicken zum Takt entwickelt sich immer mehr zu enthemmten Tanzbewegungen, während Flix zunehmend in seiner Rolle als Bandfrontmann aufgeht. Der Gesangseinsatz. Lilly lenkt nun ihre ganze Aufmerksamkeit von der Melodie auf den Text. Sie schaut Flix direkt an, sucht seinen Blickkontakt. Sie will auf keinen Fall die freudige Botschaft verpassen. Sie ist sich absolut sicher, dass sie gleich kommt.

FLIX
Tell the girls to hold their breath. Your brother's back in town.Cathy, Lisa, Mary-Beth, your brother is the pretty one!

Flix wendet sich ab von Lilly und wirft Daniel einen verführerischen Blick zu. Lilly ist irritiert. Sie weiß nicht recht, was sie von der Situation halten soll. Ihre Bewegungen werden immer langsamer und ihr Lächeln nimmt kontinuierlich ab.

FLIX
He's been to England and Japan and to the USA, while you sat in your cloud of smoke. Your brother is my only hope!

Flix wirft Daniel einen Luftkuss zu. In diesem Moment wird Lilly klar, dass ihr Schwarm auf ihren Bruder scharf ist. Sie verfällt in eine Schockstarre. Ihre Mimik ist versteinert. Mit entsetzten Augen blickt sie fassungslos auf die Bühne, während die Musik in ihren Ohren immer stumpfer und langsamer wird. Die ganze Welt um sie herum nimmt allerdings scheinbar ungerührt ihren freudigen (Party-)Lauf. Überall sind lachende Gesichter und tanzende Körper. Lilly fällt das Bier aus der Hand.

 Ein bisschen Körpereinsatz wünsche ich mir aber schon ;-)
 
 
So ungefähr stelle ich mir das vor ...
 
 
Also, ...
  ... wer von euch hätte Lust, dieser Szene durch sein physisches Dabeisein die passende Atmosphäre zu verleihen?

Abgesehen von hoffentlich viel Spaß am Set und namentliche Erwähnung im Nachspann, kann ich euch leider nichts zur Belohnung bieten. Ja, auch ich bin eine arme Studentin, die sich bei jedem Euro doppelt und dreifach überlegt, wie er am sinnvollsten ausgegeben werden könnte. Aber vielleicht hat ja trotzdem jemand Lust, bei meinem ambitionierten Erstlingswerk mitzumachen.

Das fände ich wirklich toll!
 
 
 
Noch mal das Wichtigste
  Hier noch mal alle wichtigen Informationen zusammengefasst auf minimalem Platz:

Gesucht werden Statisten für das Studentenfilmprojekt "[an]other Lovestory". Nämlich "coole (Indie-)Partypeople" für den 20.12.2005 und "nerdige Freaks" für den 21.12.2005. Wenn du Zeit und Lust hast mitzumachen, schicke mir einfach eine Nachricht an anotherlovestory@gmx.net, damit ich dir noch weitere Details bezüglich Zeit und Ort mitteilen kann.
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick