fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 13.12.2003 | 15:00 
Lach- und Sachgeschichten.

Janis, Schoenswetter, Reiser

 
 
Geil!
  Der Genitiv von Werwolf ist Wessenwolf und das Gegenteil von fleischfressenden Pflanzen sind vegetarisch lebende Metzger.
Das ist an dieser Stelle aber kein Thema, denn es geht um die sympathischste Band, die ich kenne. Eine Gruppe, für die famos als Adjektiv nicht annähernd ausreicht.
 
 
 
Saugeil
  geil = leig
geil = saugeil
geil = noch geiler
richtig geil = Das geile Institut

warum geil?
weil es uns so gut tut!

müssen alle Menschen geil sein?
ja

für eine bessere Welt=
für eine geilere Welt,
weil es Gott & Lenin gefällt

 
 
?????
  Diese Satzzeichen beschreiben den Gemütszustand des kritischen Lesers, wenn er die letzten Zeilen gelesen hat. Diese hat mir Sänger, Gitarrist und Songwriter HC innerhalb von geschätzten 19,8 Sekunden vor einem Konzert auf ein Blatt Papier gekritzelt, als ich nach mehr Infos über die Band gefragt habe. "Geil", dieses furchtbare Modewort, wird vom Institut zerlegt und in den Mittelpunkt gebracht.
 
 
 
HC spielt groß auf:
"Sch. Eißer, im Verein ist jeder Kaiser!"
 
 
Gott & Lenin
  'Das geile Institut' ist eine Salzburger Band, die gerade ihre erste CD 'An alle Schafe' produziert hat. In ihren Songs geht es beispielsweise um ein Mädchen mit Hundegesicht, das Leben als Zufall, den Tod als Tänzer, Verona Feldbusch als Philosophin, einen traumhaften Schmetterling oder einfach um "das Wahre und Gute und Schöne". Die vier lebensfrohen Jungs, die mit den Instrumenten E-Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard so vorzüglich umgehen können, dass man springen möchte, wollen uns vielleicht einfach sagen, dass Poesie geil ist.
 

 
audio
 
title: Ich kann fliegen
artist: 'Das geile Institut'
length: 1:45
MP3 (1.688MB) | WMA
   
 
 
"Er hat euch nicht belogen"
 
 
Soundcheck
  Die fürwitzigen Texte werden zu kräftiger, manchmal jazzig angehauchter Rockmusik vorgetragen, wenn HCs warme Stimme die Mädchen im Ohnmacht fallen lässt, wenn 'In meinen Träumen ein Schmetterling' kollektive Träumerei auslöst und wenn Bassist Rene Zechner mit einem Gesichtsausdruck umherhüpft, der seinesgleichen sucht, weiß ich, warum ich so froh bin.
 
 
  Tonträger
 
 
CD
  Selbstverständlich können all jene, die nun vom Geilen Institut begeistert sind, gegen eine unfreiwillige Spende von 16 Euro die erste Platte 'An alle Schafe' erwerben. Für nähere Informationen möge das Institut höchstpersönlich kontaktiert werden.
 
 
 
Gewinnspiel!
  Für diejenigen, die finanzielle Schwierigkeiten haben, geizig oder Glückskind sind, gibt es 3 CDs zu gewinnen. Die Aufgabenstellung: Definiere 'geil'. Einsendeschluss ist der 20. Dezember, die Band wird als Jury fungieren. Mail
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick