fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 6.11.2008 | 14:50 
Abstrakte Brutalitäten und Graumarktökonomien

Trishes, Gerlinde, Fuchs

 
 
Elevate
  Am Mittwoch wurde in Graz diesjährige Ausgabe des Elevate Festivals eröffnet. Das Elevate, ein Festival für zeitgenössische Musik, Kunst und politischen Diskurs dreht sich dieses Jahr in Workshops, Filmscreenings, Symposien und Diskussionen um das Thema Commons, sprich Gemeinressourcen, Dinge die uns allen gehören und die Grundlage von Zivilisation, Kunst, Kultur und menschlichem Überleben bilden. Der Themenkomplex erstreckt sich von Entwicklungen der Remixkultur, über Web 2.0. Plattformen bis hin zu dem Kampf, den wir eigentlich alle führen müssten, gegen das heimliche Verhökern der Wasserreserven an Brause-Hersteller.
 
 
 
 
 
Percy Schmeiser
  Eröffnet wird das Elevate mit einer Rede des Alternativen Nobelpreisträgers 2007 Percy Schmeiser. Schmeiser hat nach zehn Jahren einen Gerichtsprozess gegen den Agrochemiekonzern Multi Monsanto gewonnen. Monsanto versucht, ein weltweites Monopol in der Erzeugung von Saatgut zu errichten und rafft Patente im Bereich der Biotechnologie an sich. Auf Schmeisers Feldern wurden gentechnisch veränderte Pflanzen gefunden, die von Monsanto patentiert sind. Der Konzern meinte, er würde von einer Schadenersatzforderung wegen Patentverletzung absehen, wenn Schmeiser sich bereit erklären würde, in Zukunft sein Saatgut bei Monsanto zu kaufen und niemals öffentlich über diese Erpressung zu sprechen. Schmeiser ließ sich nicht einschüchtern und klagte Monsanto, dass die von ihm nicht willentlich angebaute Pflanze seine Zucht kontaminiert hat.

Monsanto liefert manipuliertes Saatgut aus, das keinen keimfähigen Samen hervorbringt bzw. in der zweiten Generation wesentlich schlechteren Ertrag bringt. Am 19. März 2008 willigte der Konzern in sämtliche Forderungen Schmeisers ein.

Im Filmprogramm war gestern die Doku "Monsanto - Mit Gift und Genen".
Heute, Donnerstag, im Programm "Good Copy Bad Copy", eine Doku die sich mit dem Stand von Copyright-Gesetzen und freier Neztkultur auf globalem Level beschäftigt.

 Percy Schmeiser
 
 
Fuck Buttons
  An diesem ersten Abend des Elevates war der Eintritt frei: Neben Felix Kubin und den zwei österreichischen Bands Attention, Cosmonauts! und Mimu war ein Konzert der Fuck Buttons zu hören und sehen.

Die Fuck Buttons als Noise zu bezeichnen stimmt zwar formal aber nicht inhaltlich. Ihre Lärmwände haben nichts Kaltes, Abschreckendes, sondern saugen die HörerInnen eher hinein in das Fuck Buttons Universum. Auf Platte verwenden sie Kinderspielzeug, Flohmarktinstrumentarium und Gefundenes für die Erzeugung ihrer Lärmwände, auf Tour haben sie diese leider nicht dabei - was aber die Intensität und den Druck des Konzerts nicht beeinträchtigt hat.

Ein Interview mit den Fuck Buttions gibt es heute, 6. November, in der Homebase zu hören.

 Mimu
 
 
Fuck Buttons
 
 
FM4 live vom Elevate
  Bis Sonntag früh werden Dom Im Berg, Parkhouse und Uhrtrumkasematte mit Live Acts Konzerten und DJ Sets bespielt. Man kann sich unter anderen auf Scorn, DJ Spooky, The Bug ft Warrior Queen & Mc Flowdan und viele mehr freuen.

La Boum de Luxe wird Freitag Nacht live vom Elevate berichten und da wir vom Programm derart begeistert sind, haben wir auch eine Samstagsschicht eingelegt: La Boum de Luxe am Samstag von 21 bis 1 Uhr früh ebenfalls live vom Elevate.

Die Elevate Compilation 2008 mit österreichischen Musikerinnen aus dem Dunstkreis der Festivals gibt es hier als gratis Download: Elevate Compilation als zip-File
 
fm4 links
  Das Elevate '08 auf fm4.orf.at

www.elevate.at
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick