fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 6.12.2008 | 04:14 
Scheinlicht im Nebelwerfer. Reis(s)ende Rückblicke auf bleibende Bühnen.

BorisJordan, Fuchs, Hofer

 
 
Das Gegenteil von Angeben.
  "Anti-Band" und der (Über)-"Karikatur Fuzzman" höre ich nach dem Konzert von BesucherInnen aus der ersten Reihe. Das letzte Überraschungskonzert des aktuellen Jahres ist über die Bühne gebracht worden. Die ausgewählten Geographien am gestrigen Abend: Kärnten und Niederösterreich. Fuzzman und Cinema Paradiso.

Überraschend aber doch! Beim FM4 Soundpark-Clash war noch instrumentarisches Ellenbogen-Drücken im Zweitkampf mit Kreisky angesagt, beim Überraschungskonzert war Fuzzman ein Fuzzband: Ein Herr am Banjo und Schlagwerk, ein Herr an der Posaune und ein wahnsinniger Martin Dean (not the other way round!) an dem Tastenapparat. Das zweite Album Fuzzman 2 möchte schließlich auch betourt werden und das Cinema Paradiso sollte die erste Station werden. Die Dramaturgie des Abends begann mit einem wahnsinnigen Herrn im braunen Anzug, der das Intro eingeläutet hat: "Fuzzman in the house..."
 Überrascht?
 
 
 
Videos: Judith Gruber, Alexandra Augustin und Wolfgang Bauch
 
 
 
 
 
 
 
  Wahnsinnig deswegen, weil an dem Abend die beiden Musiker am Rande - der Posaune-Spieler und der Schlagzeuger - keinen Bühnenrollenwechsel vollzogen haben. Martin Dean, der mit DEM Dean Martin nicht viel gemein hat und von Weitem eher aussieht wie Vincent Gallo (beide aus (e)erie county stämmig), hat die Bühne für sein Schauspiel auserkoren - Fremdsprachenbeweise inklusive. Der Fuzzman, ein Fan von Chaos, hatte bei so einem dynamischen Anfang kein leichtes Spiel, die zentrale Bühnenposition einzunehmen. Nach ein paar jovial enthusiasmierenden Ansprachen waren die Aufmerksamkeit und der Herzschlag auf seiner Seite.

 Überrascht?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Wer sich vor Konzertbeginn noch durch das neue Album gehört hat, dürfte ob der Darbietung eventuell wirklich überrascht worden sein. Denn das, was sich auf dem Album so konzentriert aus dem Hintergrund kommend hübsch nach Gitarrenpop anhört, verliert sich ein wenig in dem Zustand des Bandzusammnspiels. Antiband?
Nein, das ist keine Schwarzmalerei, die Tour hat doch gerade erst angefangen!

 Überrascht?
 
 
 
 
Fuzzman on tour...
  6.12. Step, Völkermarkt
10.12. P.P.C., Graz
11.12. Chelsea, Wien
12.12. Weekender Club, Innsbruck
13.12. Theater Kosmos, Bregenz
26.12. sakog trimmelkam, Oberösterreich
27.12. Bertholdsaal, Weyer
28. und 29.12. Jazzkeller Kamot, Klagenfurt
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick