fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 7.11.2007 | 11:41 
Cinema paradiso: Mein Leben in der Großstadt zwischen bewegten Bildern, sprechendem Papier, lauten Menschen, virtuellem Dorf und Cocktailstunde.

Sonja, Fuchs

 
 
Schönes, Zartes und Balladeskes
  Schmid, Smaller und Weinberger: Sound & Poetry am 8. November im Ballhaus in Klagenfurt.
 
 
 
'der kuss der küsst mich bloß zum dank von gestern.'
  Wenn man sich mal vorstellt, wie viele Buchstabenkombinationen und Wortaneinanderreihungen es in der deutschen (und in jeder anderen) Sprache gibt, wenn man sich überlegt, wie viele Buchstabenkombinationen und Wortaneinanderreihungen seit der Erfindung des Schreibens wohl schon zu Papier gebracht worden sind, dann ist es doch wahrhaft verblüffend, dass es immer noch Überraschungen geben kann. Dass es immer noch Sätze, Texte, Erzählungen, Romane gibt, die man so vorher noch nie gelesen hat. Das hat wohl schlicht und ergreifend damit zu tun, dass alles Wort zuerst Gedanke gewesen sein muss. Im Kopf eines Menschen. Und noch einen Schritt davor muss der Gedanke eine Wahrnehmung gewesen sein. Muss gefiltert werden aus all den Dingen, Momenten, Situationen, die Tag für Tag, Nacht für Nacht an uns vorüber ziehen. Und das macht wohl den technischen Vorgang des Worte-zu-Papier-Bringens, der sich mit Glück, Können und Talent zur Literatur aufschwingt, zu der unmittelbarsten Kunstform überhaupt, die die Menschheit hervorgebracht hat.

 
 
Voller verstandenem Leben
  Eine, die die FM4 Wortlaut-Redaktion 2007 mit allem was sie ausmacht, was sie zu bieten hat, was sie fühlbar für die Zukunft verspricht, verblüfft hat, ist Annina Schmid. Sie hat mit ihrem Text zum Wettbewerbsthema Flut, dem sie partout keinen Titel geben wollte, einen Eindruck hinterlassen, den sie mit ihrer scheinbar unruhigen Biographie, ihrer offenen Wesensart, ihrer Herzlichkeit und ihrem In-Sich-Ruhen unauslöschlich gemacht hat, als wir sie bei der Abschlussveranstaltung im Kasino am Schwarzenbergplatz in Wien kennengelernt haben.
Die Kurzgeschichte, die sie für Wortlaut 07 verfasst hat, war erst ihre zweite überhaupt. Zwei Wochen lang hat sie damit verbracht, die Geschichte über ein Haus ohne Zärtlichkeit in jene Form zu bringen, mit der sie die Jury überzeugt hat. Sechs Stunden täglich hat sie die komplexen Figuren charakterisiert, sodass sie sich am Ende ganz beiläufig durch den Raum bewegen. Verstandenes Leben, hat die Jury gefunden. Wie wahr.

 
 
  Ihre Neugier und ihre unzähligen Interessen haben die erst 24jährige Annina Schmid, die jüngste Wortlaut-Gewinnerin überhaupt, mittlerweile nach London geführt, wo sie seit September Kriegs- und Friedenswissenschaften studiert. Dazwischen springt sie aber auch immer mal wieder nach Berlin, in die Schweiz oder eben morgen nach Österreich. Genauer gesagt, nach Klagenfurt, wo sie gemeinsam mit Marcus Smaller ("3 Feet Smaller") und Johannes Weinberger im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Sound & Poetry" lesen wird. Schauen Sie sich das an.
 
 
 
Veranstaltungstipp: 10 Jahre Ballhaus Klagenfurt
  Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Sound & Poetry" morgen, 08.11., Musik und Literatur von Annina Schmid, Marcus Smaller und Johannes Weinberger. Beginn: 20.30 Uhr. Eintritt: 10 Euro (ermäßigt: 7 Euro).

Außerdem noch im Ballhaus dieser Tage (Auswahl):
09.11. Heinz und Herbstrock
16.11. TNT Jackson und Wolke
22.11. Welter/Winkler - a Tribute to Georg Timber Trattnig
23.11. Velojet und Ja, Panik
24.11. Kreisky und killed by 9v batteries
29.11. Ostermayer, Schalko, Wieser, Sir Tralala
08.12. Shantel

Hier der Link zum gesamten Programm.
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick