fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 29.7.2008 | 16:08 
Filmflimmern.

Gerlinde, Matthews, Pamela

 
 
Good news for people who like good news
  "Tropic Thunder" und die Blüten des viralen Marketing, Brad Pitt als Fitnesstrainer in "Burn after reading" und was die Lost-Macher über Staffel 5 verraten.
 
 
 
1. Rain of Madness
  Zwischen Enttäuschung über den X-Files-Film und Hysterie über den anstehenden "The Dark Knight" darf man auf eines nicht vergessen: "Tropic Thunder".
Die Produktionsfirma ist nämlich in den Kessel mit dem viralen Marketing-Trank gefallen und lässt einem die Zeit bis zum Kinostart mit Spompanadeln vertreiben - wie zB einer Website zur Fake-Dokumentation über die Dreharbeiten des Films, der in "Tropic Thunder" gedreht wird. Die wiederum ist angelehnt an "Heart of Darkness", die Doku, die die desaströsen Dreharbeiten zu Coppolas "Apocalypse Now" festgehalten hat und heißt "Rain of Madness". Ben Stiller darf seinem Drang nach deutschen Namen nachgehen ("Hansel!") und lässt auf www.rainofmadness.com den deutschen Filmemacher Jan Jürgen über sein Projekt schreiben. Trailer gibts natürlich ebenso wie Interviews mit Robert Downey Jr., Ben Stiller und Jack Black in ihren Rollen in "Tropic Thunder".

"Tropic Thunder" startet voraussichtlich am 11. September in österreichischen Kinos.

 
 
2. Burn after reading
  Die Coen-Brüder biegen nach dem unbarmherzigen Drama "No Country For Old Men" wieder mal auf den Komödienpfad ab, und das, was man bis jetzt von "Burn after reading" sehen kann, könnte mich das "Intolerable Cruelty" und "Ladykillers" Doppeldebakel vergessen lassen. Beruhend auf dem gleichnamigen Roman fällt in "Burn after reading" einem Fitnessstudiomitarbeiter eine CD in die Hände, die die Memoiren eines ehemaligen CIA-Agenten enthält. Wie Brad Pitt im Trailer mit Daumen/Zeigefinger-Shoot-Gesten agiert, muss Floyd aus "True Romance" jetzt zittern, dass er endgültig auf meiner "Brad Pitt Filmfigurenliste" auf Platz 2 abrutscht.
Das Teaserplakat zu "Burn after reading" besinnt sich auf den Grafikmeister Saul Bass (wie schon das Originalplakat zu Sidney Lumets "Before the devil knows you're dead"), was mich einerseits freut, wenn Plakate mehr zu bieten haben als zwei Gesichter und einen einfallslos gesetzten Titel, aber andererseits muss es doch im Jahr 2008 möglich sein, mal was Schönes auf die Beine zu stellen, das nicht den sicheren Weg der Bass-Imitation betritt. Auch hier, wie bei Stiller, deutsche Figurennamen: Feldheimer, Pfarrer und Litzke.

Trailer auf youtube.com

"Burn after reading" startet voraussichtlich am 3. Oktober in österreichischen Kinos.

 
 
Brad Pitt in "Burn after reading"
 
 
3. Lost, Season 5 - Achtung Spoiler!
  Auf der Geek-Messe, der comic book and popular arts convention namens Comic Con in San Diego ließen es sich auch die Lost-Produzenten Damon Lindelof und Carlton Cuse nicht nehmen, ein paar Andeutungen die fünfte Staffel betreffend das Licht der Welt erblicken zu lassen. Und da es noch eine Zeit ist, bis diese über die Bildschirme flackert, klammert man sich ja gern an jeden Informations-Strohhalm, der einem vor die Füße geworfen wird. Bevor mich jetzt dann eine vor Wut schäumende Meute der Spoilerei bezichtigt: Weiterlesen sollten nur diejenigen, die die vierte Staffel bereits gesehen haben.

Große Geheimnisse wurden natürlich keine gelüftet, aber ein paar Antworten auf Fragen aus dem Publikum können jetzt schon Anlass sein, Gedankenfäden zu spinnen. Laut Lindelof und Cuse wird es in Staffel Fünf wieder Flashbacks und Flashforwards geben, außerdem soll die Vorgeschichte von Rousseau erzählt werden. Auf die Frage, was mit Locke und Jin los ist und ob sie in Zukunft zu sehen sein werden hieß es, beide wären in Staffel 5 dabei und "Dead is a relative term". Richard Alpert sei "quite old" und man werde ihn bald mal barfuß sehen, damit auch die Frage nach der Anzahl seiner Zehen geklärt sei. Kate und Sawyer werden sich wohl auch wieder sehen - und Vincent? Da kann beruhigt werden, Vincent wird bis zum Serienende dabei sein. Schließlich gab es noch ein Video mit Dr. Marvin Candle, der seinen wahren Namen preisgibt und wie immer Probleme mit der Technik hat. Das abgefilmte Wackelvideo gibt es auf youtube.com zu sehen.

Lost returns early 2009, sagt die Website von ABC.

 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick