fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Berlin | 7.9.2008 | 13:09 
Aus dem Leben der Lo-Fi Boheme

LisaRank, Sonja, Marc

 
 
Après-Ski-Gaudi
  Christiane Rösinger ist Musikerin ("Lassie Singers", "Britta"), Songschreiberin und Autorin und lebt in Berlin. Sie schreibt eine wöchentliche Kolumne über ihren Alltag.

Da war man vier Wochen weg von Berlin, auf dem Land, kommt endlich zurück, biegt in heiterer Vorfreude in die eigene Straße ein, und erstarrt vor Entsetzen: An der alt vertrauten Ecke, wo vorher ein nicht florierendeas, dann leer stehendes Cafe war, steht jetzt eine Skihütte aus Holzschindeln, draußen rustikale Holzbänke mit ausgeschnitzen Herzen. Die Bar ist einem Sessellift nachempfunden, die Bedienungen tragen Lederhosen und Dirndl, volkstümliche Musik erklingt. Es ist so furchtbar! Ein österreichisches Erlebnisrestaurant, direkt vor meiner Tür. "No kangaroo" heißt der Laden und erste Hassrecherchen bei Google ergeben, dass hier eine gelungen-authentische Mischung aus Wiener Kaffeehaus, Heurigem und Almhütte entstanden wäre, fortan gibt es täglich ab 17 Uhr Après-Ski-Gaudi!

Bisher hatte man als Kreuzberger gegenüber den armen Menschen, die in Mitte wohnen müssen, noch auftrumpfen können, weil hier, im mittleren Ende des Bezirks, weder die Touristenplage, noch eine Galerienpest, noch eine Häufung von "Coffee to go"-Läden auszumachen waren. Und jetzt das! Warum? Warum hier und nicht am Ku-damm oder am Potsdamer Platz? Warum ausgerechnet in meiner Straße? Wir lebten hier glücklich und zufrieden und bei austrophilen Anwandlungen gab es im "Café Jolesch" um die Ecke Almdudler, Schnitzel und den Falter!
 
 
 
 
  Dabei muss es gar nicht grundsätzlich schlimm sein, wenn Eventgastronomie in den öffentlichen Raum eingreift. In der nahe gelegenen Oranienstraße breitet sich seit ein paar Jahren ein Saigon-Inder mit dutzenden bunten Fahnen, Rattanmöbeln und Riesenpalmen immer weiter aus. Aber während hier das exotistische Auge die farbenfrohen Aufbauten als durchaus angenehm empfindet, ist es bei der Skihütte schwierig, gelassen zu bleiben.
Wahrscheinlich, weil die alpenländische Eventgastronomie mit Hüttengaudi und Après-Ski-Drohungen aggressiver auftritt als die Saigoner Restaurantszene und weil der zivilisierte Mensch nun mal gegenüber seinem eigenen Kulturkreis kritischer eingestellt ist als gegenüber dem interessanten Fremden.

 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick