fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 25.12.2008 | 20:01 
Geschichten über besondere Menschen und Gedankenschrott, der für Freunde bestimmt ist.

Pamela, Blumenau

 
 
Langer Atem für tiefe Einblicke
  Weihnachtszeit bedeutet für mich einen Dauerlauf der Begegnungen. Mit Menschen, die sich Zeit nehmen für ein langes Gespräch. Und damit die Geschwindigkeit aus meinem Lauf und aus der "ich muss vor dem 24. Dezember noch alles erledigen, wozu ich den Rest des Jahres nicht gekommen bin"-Dynamik nehmen.
Es war ein Dezember der Überraschungen. Ich habe Günter Brus, Maler und einer der Wiener Aktionisten, in Graz besucht. Eine Stunde vor dem Interview musste er absagen. Depressionen. Ich hoffe, wir sehen uns im nächsten Jahr, Herr Brus!
Frederike Mayröcker hats mit dem Blutdruck und musste verschieben und Campinos Archillessehne schmerzte derart, dass er einen Tag später zu seinem Konzert nach Wien gekommen ist, und alle Interviews absagen musste. Auch diese Begegnung werden wir im Februar nachholen. Wenn dir also jemand gute Gesundheit wünscht, nimm es offenen Herzens an und freu dich, wenn dir nichts weh tut!
Jedenfalls ziehen sich die Anbahnungen für die Doppelzimmer spezials oft über viele Monate. Und auch diese lange Vorlaufzeit macht für mich die Qualität der Zeit aus, die ich mit der- oder demjenigen verbringe.
Im Dezember gab es neben den Ausfällen auch eine kurzfristige Chance für ein tolles und wichtiges Gespräch. Murat Kurnaz kam nach Wien. Im Rahmen eines Menschenrechtsfestivals. Ein Gespräch, das ihr am ersten Jänner hören werdet.
 
 
Ute Bock - Eine Frau mit Durchhaltevermögen
  Ich habe Ute Bock vor drei Jahren getroffen. Sie hat über ihre Arbeit erzählt, warum sie ihr Leben dem Wohlergehen anderer widmet und wie sie zu einer eigenen Familiengründung stand. Eine besondere Frau. Mit unglaublicher Energie und einer großen Portion Sturheit. Als ihr Verein heuer im Herbst vor dem finanziellen Aus stand, dachte ich mir, wenn Frau Bock es nicht mehr schafft, Bedingungen für ihre Arbeit zu schaffen, dann stehen die Zeiten für humanitäre Hilfsaktionen vor dem Abgrund. Wir spielen das Gespräch von vor drei Jahren am 26.12. noch einmal. Es hat sich an der Situation, die Frau Bock damals angeprangert hat, nichts geändert. Ein Interview von unangenehmer Aktualität. Mit Einblicken in das private Leben einer besonderen Frau. Zum Nachhören gibt es das Doppelzimmer Spezial mit Ute Bock hier. Außerdem ist diese Sendung als FM4 Interview Podcast erhältlich.


 
audio
 
title: Doppelzimmer Spezial mit Ute Bock
length: 64:02
MP3 (61.347MB) | WMA
   
 
 
 
 
Murat Kurnaz - Der Kronzeuge aus Guantanamo Bay
  Murat Kurnaz lebt in Bremen. In der Wohnung seiner Mutter. In seinem alten Kinderzimmer. Das erste, was er gemacht hat, als er nach fünf Jahren Gefangenschaft nach Deutschland zurückgekommen ist: er hat sich ein Motorrad gekauft. Ein ultimatives Gefühl von Freiheit wollte er damit verspüren. Murat Kurnaz wurde fünf Jahre lang als mutmaßlicher Terrorist in Guantanamo Bay festgehalten und gefoltert. Der 25jährige Deutsche mit türkischen Wurzeln erzählt in dem langen Gespräch, das wir hatten, warum er nach Pakistan gereist ist, warum er für Kopfgeld an das amerikanische Militär verschachert wurde und warum ihn die deutschen Behörden nicht befreit haben, obwohl seine Unschuld bereits wenige Monate nach seiner Verhaftung fest stand.
Murat Kurnaz in einem Doppelzimmer spezial am ersten Jänner.
 
 
 
 
 
Eric Pleskow - Einer der mit dem Wolf tanzte
  Ich wollte Eric Pleskow schon lange treffen, aber die kurze Zeit, die er jedes Jahr in Österreich verbringt, hat es bislang nicht zugelassen. Heuer im Dezember erzählte er mir von seiner Emigration nach Amerika und von der unglaublichen Karriere, die er im Filmgeschäft gemacht hat. Eric Pleskow war als Produzent bei allen Filmklassikern dabei, die einem spotan einfallen - Einer flog über das Kuckucksnest, Apocalypse Now, Schweigen der Lämmer. Er hat die ersten Scorsese Filme gemacht und mit Billy Wilder gearbeitet. Und er ist heute noch ein wacher und scharfsinniger Beobachter der Welt.
Eric Pleskow in einem Doppelzimmer spezial am sechsten Jänner.
 
 
 
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick