fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 25.12.2008 | 19:37 
Netz vs. Musik, Digital vs. Analog, Breaks & Beats vs. Rhymes, Rap vs. Regierung, Me vs. the World.

HansWu, Reiser, Andreas

 
 
Small Screen Stories: Große 5
  Auch wenn das womöglich im krassen Gegensatz zum gängigen Berufsbild des Musikbeschreibers steht, bin ich nicht der größte Fan der Listenmacherei. Natürlich sind Jahrescharts als Diskussionsanreger durchaus geeignet, aber eine in Stein gemeisselte/auf Papier gedruckte Reihung widerspricht meiner persönlichen Musikwahrnehmung, in der sich Wertigkeiten innerhalb von Sekundenbruchteilen verschieben können, komplett. Deshalb sind solche Auflistungen bei mir eher als Momentaufnahmen zu genießen. Nennen wir das also: Fünf Videos von 2008, die ich jetzt noch immer/gerade wieder/plötzlich gut finde:
 
 
 
 



Ich hatte es schon vermutet.

(Bonus Beats: Grandiose Remixes)
 
 
 
 


Die Mehrheit der Amerikaner hat es Taz Arnold von SA-RA zum Glück gleichgetan.

(Bonus Beat: SA-RA, Andre 3000, Kanye West und Fonzworth Bentley, der in seinem früheren Leben Diddy's Butler war)
 
 
 
 

Pharoahe Monch ist sowieso einer der Besten und eine Public Enemy Coverversion würde sich auch nicht jeder trauen, geschweige denn, sie bravourös zu meistern.

(Bonus Beat: Trickys große PE-Variation)
 
 
 
 

The Grouch zitiert sich von der Ipod-Werbung zu Gnarls Barkley und wieder zurück.

(Bonus Beat: Sein Living Legends Kollege Murs war lange weg, ist aber gerade rechtzeitig wieder zurück)
 
 
 
 

Nicht nur Epileptiker seien vor diesem Video gewarnt, auch verklemmte Menschen oder solche, denen beim Surfen manchmal Autoritätspersonen über die Schulter schauen. Not safe for work sagt der Amerikaner dazu - wobei: Ist ja alles nur gezeichnet!

(Bonus Beat: Mehr FlyLo)
 
fm4 links
  Mehr 'Small Screen Stories'
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick