fm4.ORF.at ORF.at login
StreamPodcastsMail an FM4
zurück zur TitelseiteSOUNDPARK - Your Place for Homegrown MusicSTATION - alles rund um den RadiosendernotesCHAT
Wien | 8.11.2008 | 01:01 
Gestalten und Gestaltung. Büchereien und andere Sammelsurien.

Pamela, BorisJordan, Zachbauer

 
 
WorldChanging
 

Die Bibel der Nachhaltigkeit ist übersetzt worden. Für die Alltagshelden unter uns, die sich Gedanken über eine bessere Zukunft machen.
Yes, we can.


"WorldChanging.com aber fühlt sich an wie eine blühende, bestens organisierte Stadt mit einem schnellen Transportsystem, guter Luft und einer vertrauenswürdigen Verwaltung. Intelligent, kreativ, multikulturell und dennoch voller regionaler Eigenarten. Ein lebendiges, einflussreiches Projekt, das vor einigen Jahren unvorstellbar gewesen wäre."
Schreibt der Autor Bruce Sterling in seinem Vorwort und zur Website meint er lapidar
"The most important web site on the planet."
 
 
 
Von Sagmeister zu
  Sein Bereich sei die Gestaltung, erzählt mir Stefan Sagmeister und in der versuche er mit seinen Mitteln die Welt zu verbessern. In diesem Zusammenhang hat mir von der Organisation "WorldChanging" erzählt. Ein ständig wachsender Pool, ein online-magazin mit einer unglaublichen Fülle an Modellen, Ideen, Vorstellungen und Werkzeugen für eine intelligentere, bessere, nachhaltige Zukunft.
Für die habe er soeben ein Buch gestaltet.
"WorldChanging. A User's Guide For The 21st Century"

 
 
WorldChanging
  Wochen später blättere ich zwischen Ökologischem Fußabdruck, Konzepten für Flüchtlingshilfe und dem Potential von Megastädten. Ich erfahre was über Nebelwasserkollektoren in Chile, das Barefoot College in Indien und dass Lagos 2015 die drittgrößte Stadt der Welt sein soll, für die Rem Koolhaas eine große Zukunft sieht. Dazwischen Pollenflug, Tiefseeforschung und Kochen in Entwicklungsländern.
Mittlerweile lese ich vermehrt in der vor kurzem erschienenen deutschen Ausgabe, die mehr die Sachlichkeit bedient aber leider auch signifikant kürzer ist.
Etwa "Craft it Yourself" und "Engineer It Yourself" fehlen, wo wir doch so an die "Marke Eigenbau" glauben.

 
 
  Auf fast 600 Seiten (bzw. 450 die Deutsche Ausgabe) beschreiben knapp 70 Autorinnen und Autoren (Ökologen, Zukunftsforscher, Journalisten, Designer, Ingenierue u.v.a.) unterschiedlichste Projekte und Ideen aus den Bereichen Stuff (Konsum), Shelter (Wohnen), Cities (Städte), Community (Gesellschaft), Business (Wirschaft), Politics (Politik) und Planet (unser Planet).

"WorldChanging" lässt uns wissen, was wir der Gemütlichkeit halber gern erfolgreich verdrängen - dass wir diesen Planeten ganz schön abwirtschaften, um nicht zu sagen, zugrunde richten. "So wird das weitergehen bis der Planet massiv zerstört ist und wir alle an der Armutsgrenze leben."
 
 
 
  Die einfache und klare Lösung für die ökologischen und sozialen Probleme unseres Planeten bietet "WorldChanging" nicht, dafür erstaunlich viele Ansätze, Modelle und Anregungen, die sehr wohl auf eine intelligente, bessere, nachhaltige Zukunft hoffen lassen.

"Die Welt braucht mehr leidenschaftliche Menschen, die sich ernsthaft für das Unterfangen engagieren, ihr eigenes Leben auf eine ansprechende Weise zu gestalten. Aus Leidenschaft entsteht Kreativität, und aus Kreativität entstehen bessere Antworten."

Leidenschaft für die Gesellschaft, für die Umwelt, für das Leben. Das sind doch mal Worte. Da legen wir noch einen drauf, glauben voller Optimismus an das Gute und sagen mutig: "Yes, we can."
Und tun dann auch was - jede und jeder in ihrem bzw. seinem Bereich.

 Für eine Zukunft von Alltagshelden.
 
 
  Alex Steffen (Hrsg.): "WorldChanging. A User's Guide For The 21st Century", Harrry N. Abrams Inc., New York 2006

Alex Steffen (Hrsg.): "WorldChanging. Das Handbuch der Ideen für eine bessere Zukunft. Knesebeck Verlag, München 2008
übersetzt von Anne Emmet, Ursula Held und Norbert Juraschitz
 
fm4 links
  fm4.orf.at/betternow
FM4 zum Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit
   
 
back
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick